Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: CoronavirusVideosCotubeBlitzerwarner

 

Inkassobüros müssen registriert sein

Wer unerwartet Post von einem Inkassobüro erhält, ist meist erstmal verunsichert. Um Informationen über das Unternehmen und seine Legitimation zu sammeln, gibt es nützliche Hilfe im Internet.



Inkasso-Forderung
Inkassounternehmen müssen in einem Verzeichnis vermerkt sein, um Forderungen eintreiben zu dürfen.   Foto: Bodo Marks

In Deutschland dürfen nicht alle Inkassobüros offene Forderungen für Dritte eintreiben. Gestattet ist dies nur Rechtsanwälten oder registrierten Inkassounternehmen.

Haben Verbraucher Zweifel, können sie die Registrierung im Internet überprüfen: Zugelassene Inkassounternehmen sind auf der Seite rechtsdienstleistungsregister.de zu finden. Hier können Verbraucher über den Link «Registrierung suchen» in einer Eingabemaske mehrere Merkmale eingeben, die sie über das Inkassobüro wissen.

Wer Zweifel hat, ob eine Inkassoforderung berechtigt ist, kann diese mit einem neuen Service der Verbraucherzentralen überprüfen. Betroffene werden auf der Internetseite inkasso-check.de durch eine Reihe von Fragen geführt. Am Ende erhalten sie eine rechtliche Erstinformation zu ihrem Fall sowie Informationen für das weitere Vorgehen. Das Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz (BMJV) fördert das Projekt.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
06. 03. 2018
14:39 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bundesministerium der Justiz Verbraucherzentralen
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Probleme bei Kreditstundungen

05.06.2020

Bankkunden berichten von Problemen bei Kreditstundungen

Für manche Bankkunden wird es in der Corona-Krise eng bei der Zahlung von Zins und Tilgung für ihren Verbraucherkredit. Geldhäuser können seit Anfang April Aufschub gewähren. Doch das läuft nicht immer rund, wie Verbrauc... » mehr

Patientenverfügung

29.04.2020

Patientenverfügung klar formulieren

Kann sich ein Patient nicht mehr äußern, müssen Ärzte für ihn entscheiden. Gut, wenn Betroffene vorab ihre Wünsche zu medizinischen Maßnahmen klar formuliert haben. » mehr

Wird das Laufen im Fitnessstudio nun günstiger?

03.07.2020

Bei Fitness-Festpreis kein Anspruch auf Mehrwertsteuer-Minus

Die Mehrwertsteuersätze sind für sechs Monate gesenkt worden - doch nicht überall wirkt sich das auf die Preise aus. Fitnessstudio-Kunden etwa sollten nachschauen, ob ein Festpreis im Vertrag steht. » mehr

Wohnmobile auf dem Campingplatz

03.07.2020

Rundfunkbeitrag für Camper nur bei Meldepflicht

Gilt ein Wohnwagen auf dem Campingplatz als Wohnung? Und muss ich dafür Rundfunkbeitrag bezahlen? Die Antwort: Nicht unbedingt. » mehr

Sparen bei der Kontoführung

01.07.2020

Wie Verbraucher das passende Konto finden

Geldinstitute buhlten um Kunden lange mit kostenlosen Girokonten. Doch inzwischen führen immer mehr Institute Gebühren ein. Welche Kosten sind noch angemessen - und welche nicht? » mehr

Geld abheben

30.06.2020

BGH tadelt Banken beim Basiskonto

Das Basiskonto soll auch Obdachlosen oder Geflüchteten offenstehen. Bei der Deutschen Bank kostet es 8,99 Euro im Monat. Auch andere Geldhäuser verlangen hohe Gebühren. Ist das rechtens? » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
06. 03. 2018
14:39 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.