Lade Login-Box.
Topthemen: BlitzerwarnerGlobe-TheaterStromtrasseHSC 2000 Coburg

 

Versicherung gegen Datenklau lohnt sich selten

Einmal falsch geklickt und eine dubiose E-Mail geöffnet - schon ist es passiert: Privatpersonen gehen Betrügern im Internet ins Netz. Doch welche Versicherung hilft, wenn Betrüger persönliche Daten oder Geld vom Konto klauen?



CyberSicherheit
Laut Verbraucherschützern ist der Schutz bei Cyberversicherungen oft lückenhaft. Je nach Schadensfall können bei Internetkriminalität aber auch Haftpflicht- oder Hausratversicherung aufkommen.   Foto: Ralf Hirschberger

Es gibt verschiedene Wege, wie Betrüger Internetnutzer reinlegen können - etwa indem sie Daten klauen, Waren unter falscher Identität bestellen oder etwa ein Bankkonto plündern.

Opfer sollten Betrüger anzeigen. Die Polizei verfolgt sie dann strafrechtlich. Dennoch bleiben Betroffene häufig auf finanziellen Schäden sitzen, warnt die Verbraucherzentrale NRW.

Doch bevor Verbraucher extra eine Cyberversicherung abschließen, um sich dagegen zu schützen, sollten sie ihre bestehenden Verträge besser prüfen. Denn der Abschluss einer speziellen Cyberversicherung lohne sich selten, informieren die Verbraucherschützer. Die Angebote seien oft unübersichtlich, der Leistungsumfang meist uneinheitlich und der Schutz häufig lückenhaft. In der Regel übernehmen die Versicherer nur dann einen Schaden, wenn Versicherte eine Firewall sowie einen Virenscanner hatten - meist ist die Versicherungssumme auf 10.000 Euro begrenzt.

Je nach Vorfall können unter Umständen auch andere Versicherungen einspringen - etwa die private Haftpflichtversicherung, wenn man unwissentlich einen Schad-Virus im Netz weitergeleitet hat und so anderen Personen ein finanzieller Schaden entstanden ist. Bei gestohlenen Daten kann vielleicht die Hausratversicherung bei Folgeschäden greifen. Bei einem geplünderten Konto kann unter Umständen die eigene Bank weiterhelfen. Es lohnt sich also die Vertragsbedingungen bestehender Versicherungen durchzulesen - und wenn möglich um den Passus Internetschutz zu erweitern.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
23. 04. 2019
16:04 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Betrüger Daten und Datentechnik Datendiebstahl E-Mail Hausratversicherungen Internet Polizei Versicherungen Versicherungskunden Versicherungsunternehmen Verträge und Abkommen
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Garderobenschränke

25.07.2019

Hausratversicherung springt auch im Urlaub ein

Auf die Hausratversicherung ist auch im Urlaub Verlass - etwa wenn man im Freibad beklaut wird. Damit Diebstahlopfer eine Entschädigung bekommen, muss jedoch eine wichtige Bedingung erfüllt sein. » mehr

Wohnungseinbruch

17.07.2019

Hausrat auflisten, damit die Versicherung bei Einbruch zahlt

Erst ein Einbruch - und dann ziert sich die Versicherung, gestohlene Gegenstände zu ersetzen. Da hilft nur eine vorab geführte Liste. » mehr

Kind auf der Straße

15.08.2019

Die richtige Versicherung für Kinder

Krankheiten oder Unfälle können schwerwiegende Folgen haben. Das gilt erst recht, wenn Kinder involviert sind. Eltern können jedoch vorsorgen. » mehr

Geld von der Versicherung

14.08.2019

Wie Versicherer die Gliedertaxe berechnen

Wie sehr beeinträchtigt es einen Menschen, ein Bein zu verlieren? Oder ein Auge? Die Versicherungen berechnen den Invaliditätsgrad eines Unfallopfers mit der Gliedertaxe. » mehr

Glasbruch

02.07.2019

Diese drei Versicherungen sind verzichtbar

Mancher Schaden kann einen ohne passende Versicherung ruinieren. Bei anderen Policen lohnt sich der Schutz kaum. Doch welche ist Pflicht, und auf welche können Sie verzichten? Drei Beispiele. » mehr

Mastercard

20.08.2019

Bei Mastercard-Bonusprogramm gelangten Kundendaten ins Netz

Wer am Mastercard-Bonusprogramm «Priceless Specials» teilnimmt, ist möglicherweise von einer Datenpanne betroffen. In einigen Fällen waren ein Teil der Kartennummer sowie Anschrift und Telefonnummer im Internet zu finden... » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
23. 04. 2019
16:04 Uhr



^