Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: CoronavirusVideosCotubeBlitzerwarner

 

Falschgeld durch fühlen, sehen, kippen erkennen

Falschgeld ist noch immer ein Problem. Ende Mai kommen neue 100- und 200-Euro-Scheine in den Umlauf, die einen besseren Schutz vor Fälschungen bieten sollen. Wie lassen sich die echten von falschen Banknoten unterscheiden?



Im Kampf gegen Kriminelle
Ende Mai werden 100- und 200-Euro-Scheine mit weiteren Sicherheitsmerkmalen in Umlauf gebracht.   Foto: Robert Michael

Am 28. Mai kommen neue 100- und 200-Euro-Scheine in den Umlauf. Neue Sicherheitsmerkmale sollen für eine bessere Fälschungssicherheit sorgen, erklärt der Bundesverband deutscher Banken in Berlin.

Doch wie können Kunden prüfen, ob es sich um echte Banknoten handelt? Hier hilft der Leitsatz: Fühlen, sehen, kippen.

Fühlen: Die Banknote sollte sich griffig und fest anfühlen, so wie andere Banknoten auch, erklärt der Bankenverband. Fühlbar ist zum Beispiel das Relief am Rand der Banknote.

Sehen: Im Gegenlicht sollten Sicherheitsfaden und Wasserzeichen sichtbar sein. Das Wasserzeichen besteht aus drei Teilen: der mythologischen Gestalt Europa, dem Hauptmotiv und der Wertzahl. Im silbernen Hologrammstreifen befindet sich ein transparentes Fenster, in dem das Europa-Portrait zu sehen ist.

Kippen: Beim Kippen der Euro-Scheine verändert die Smaragdzahl auf der Vorderseite ihre Farbe von Smaragdgrün zu Tiefblau. Sie erzeugt dabei den Effekt, dass sich ein Lichtbalken auf und ab bewegt. Bei den 100- und 200-Euro-Scheinen sind jetzt in der Smaragdzahl kleine Euro-Symbole zu sehen. Ebenfalls neu: Das Satellitenhologramm oben im silbernen Streifen zeigt kleine Euro-Symbole, die sich um die Wertzahl bewegen.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
21. 05. 2019
14:28 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Banken - Deutschland Banknoten Falschgeld
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Sparschwein

vor 15 Stunden

Ausländische Erträge in Steuererklärung angeben

Zinsen müssen versteuert werden. Bei deutschen Banken läuft das automatisch. Bei ausländischen Banken müssen Sparer selbst aktiv werden. » mehr

Umgang mit Geld lernen

08.07.2020

Wie Kinder den Umgang mit Geld lernen

Geld gehört zum Alltag. Wer von klein auf lernt, damit umzugehen, hat die Chance, als Erwachsener seine Finanzen souverän im Griff zu haben. Wie Eltern ihre Kinder in Sachen Finanzen fitmachen können. » mehr

Vollmacht unterschreiben

06.07.2020

Bei Bankvollmacht an Onlinebanking denken

Hilfsbedürftige können ihre Bankgeschäfte per Vollmacht zum Beispiel an Verwandte abgeben. Die dürfen damit aber nicht alles erledigen, warnen Experten - genaues Hinsehen lohnt sich also. » mehr

Höhere Zinsen für Ratenkredite

18.06.2020

Zinsen für Ratenkredite seit März deutlich gestiegen

Kreditinstitute befürchten in der Corona-Krise mehr Ausfälle von Darlehen. Manche Institute verschärfen ihre Richtlinien zur Kreditvergabe. Das bekommen auch Verbraucher zu spüren. » mehr

Mit der Maske in die Bank

09.06.2020

Wann Kunden Gesicht zeigen müssen

Für manche Bankgeschäfte muss man seinen Mund-Nasenschutz ausziehen, um zweifelsfrei identifiziert werden zu können. Bei anderen muss die Maske aufbleiben. Welche Regeln gelten in der Bank? » mehr

Überweisungsauftrag

04.06.2020

Bank kann falschen Überweisungsauftrag stoppen

Online-Einkauf oder Zahnarzt-Rechnung - viele nutzen dafür Überweisungen. Allerdings sollten Bankkunden dabei aufmerksam sein. Denn auf Fehler müssen sie selbst achten. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
21. 05. 2019
14:28 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.