Lade Login-Box.
Topthemen: BlitzerwarnerLoewe-InsolvenzNP-FirmenlaufGlobe-TheaterMordfall OttingerStromtrasse

 

Verbraucherschützer warnen vor Betrug bei Aktienkäufen

Immer wieder locken Betrüger unter dem Deckmantel populärer Firmennamen zum Aktienkauf. Nach der Geldüberweisung tauchen die Aktien im Verbraucher-Depot jedoch nie auf.



Börsenkurse
Betrüger locken Anleger mit bekannten Unternehmensnamen zum Kauf von Wertpapieren.   Foto: Daniel Reinhardt

Verbraucherschützer warnen vor einer Betrugsmasche mit angeblichen Aktienkäufen. Betrüger lockten demnach Anleger mit bekannten Unternehmensnamen zum Kauf von Wertpapieren, wie die Marktwächter der Verbraucherzentrale Hessen mitteilten.

Nach Überweisung des Geldes - meist auf ein Konto im Ausland - seien jedoch nie Aktien im Depot der betroffenen Verbraucher aufgetaucht. Das Geld war weg. In jüngerer Zeit seien dazu Verbraucherbeschwerden aus sieben Bundesländern eingegangen.

«Ob vielversprechender Handel mit Kryptowährungen, binären Optionen oder Fremdwährungen - es gibt Anbieter, die - wenn das Geld erst einmal überwiesen ist - nicht mehr zu erreichen sind», warnte Wolf Brandes, Teamleiter Grauer Kapitalmarkt beim Marktwächter Finanzen der Verbraucherzentrale Hessen.

«Sitzen Anbieter im Ausland, ist es sowieso schwer, seine Rechte durchzusetzen.» Der Rat der Verbraucherschützer: Vor der Geldanlage in jedem Fall die Seriosität des Anbieters überprüfen und sich auf keinen Fall unter Zeitdruck setzen lassen.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
28. 05. 2019
13:28 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Aktien Aktienkäufe Finanzinvestoren und Anleger Vermögensanlage Wertpapiere
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Bankkonto

25.06.2019

Anleger setzen am liebsten auf Sicherheit

Geht es um Geldanlage, setzen die meisten Deutschen auf Sicherheit. Trotz niedriger Zinsen legen viele ihr Geld bei den Banken an. Das muss kein Fehler sein. Denn es kommt darauf an, was man braucht. » mehr

Rendite versus Risiko

03.07.2019

Reichen sieben Aktientitel im Depot?

Wer mit Aktien Geld verdienen will, kann sich unter dem Motto «klein, aber fein» auf wenige Titel konzentrieren. Er kann aber auch sein Investment breit streuen. Nicht jede Strategie funktioniert für jeden Anleger. » mehr

Depots absichern

22.05.2019

So lassen sich Depots absichern

Ob auf Wandertour in den Bergen oder im Urlaub am einsamen Strand - jeder braucht mal eine Pause. Was aber, wenn genau in der Ferienzeit die Börsenkurse in den Keller gehen? Die gute Nachricht: Anleger können sich vorber... » mehr

Geldscheine

22.05.2019

Ein Aktiensplit ist steuerfrei

Erhalten Anleger wegen einer Unternehmensspaltung neue Aktien, müssen sie darauf keine Kapitalertragssteuer zahlen. Das zeigt ein Fall im Zusammenhang mit einem Spin-off-Geschäft vor dem Finanzgericht Düsseldorf. » mehr

Geldvermögen privater Haushalte

15.07.2019

Geldvermögen der Privathaushalte erreicht Rekordwert

Kaum verzinste Gelder bei Kreditinstituten stehen bei den Bundesbürgern weiter hoch im Kurs. Dennoch steigt das Geldvermögen auf einen Höchstwert. » mehr

Stier und Bär

08.03.2019

Drei Grundregeln für den Erfolg an der Börse

Aktien gelten vielen als zu riskant. Denn ob die Kurse steigen oder fallen, lässt sich nicht vorhersagen. Aus Angst vor Verlusten parken Sparer ihr Geld deshalb oft auf dem Sparbuch. Wer drei Grundregeln beachtet, brauch... » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
28. 05. 2019
13:28 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".