Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: Urlaub daheimCoronavirusBlitzerwarnerVideosCotube

 

Ombudsmann schlichtet bei privaten Bauvorhaben

Wo soll der Bewegungsmelder für das Licht am Hauseingang hin? Nach außen, könnte man meinen. Ist das in der Baubeschreibung nicht festgehalten, kann es zu Diskussionen kommen. Was helfen kann.



Modellhaus
Beim Hausbau kann es zu Uneinigkeiten kommen - Schlichtungsstellen helfen, den Gang vor Gericht zu vermeiden.   Foto: Christin Klose/dpa-tmn

Private Bauherren können sich bei Streit mit Auftragnehmern an eine Schlichtungsstelle wenden. Der «Ombudsmann Immobilien IVD/VPB - Grunderwerb und -verwaltung» prüft schriftlich eingereichte Verbraucherbeschwerden.

Ziel ist es, den Beteiligten eine Lösung vorzuschlagen, der beide Seiten zustimmen können, erklärt der Verband Privater Bauherren (VPB).

Die Schlichtungsstelle wurde vom VPB und dem Immobilienverband Deutschland (IVD) ins Leben gerufen. Sie ist vom Bundesamt für Justiz anerkannt und kann von privaten Bauherren kostenlos angerufen werden.

Einen Beispielfall nennt der Verband: In der Baubeschreibung war ein Bewegungsmelder mit Dämmerungsfunktion zum Einschalten der Hauseingangsleuchte vorgesehen. Die Bauherren gingen davon aus, dass er außen angebracht werden sollte. Die Baufirma montierte ihn jedoch im Gebäudeinneren.

Der Ombudsmann vermittelte. Um Missverständnisse von vornherein zu vermeiden, können Verbraucher darauf achten, dass die Vereinbarungen im Vertrag klar benannt sind, rät der VPB.

Den Ombudsmann erreichen Bauherren über folgende Adresse: Ombudsmann Immobilien IVD/VPB - Grunderwerb und -verwaltung, Littenstraße 10, 10179 Berlin, Fax: 030/27 57 26 78, E-Mail: info@ombudsmann-immobilien.net.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
09. 01. 2020
15:29 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bauherren Bauprojekte Bauunternehmen Bundesamt für Justiz Bundesbehörden und Bundesämter (Deutschland) Diskussionen Immobilien
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Einigung vor Gericht

11.09.2020

Mediation kann Kosten sparen

Der Gang vor Gericht kann teuer werden. Günstiger kann ein Schlichtungsverfahren sein. Manche Verfahren sind für Verbraucher sogar kostenlos. » mehr

Verbraucherrechte

25.12.2019

Was bringt die Musterfeststellungsklage?

Einer holt stellvertretend für viele Verbraucher die Kohlen aus dem Feuer: Das ist das Prinzip der Musterfeststellungsklage. Es gibt sie seit November 2018, doch viele Fragen sind noch immer offen. » mehr

Lebenshaltungskosten

22.06.2020

Leben in Deutschland teurer als im EU-Schnitt

Lebensmittel, Mieten und Energiekosten - wie hoch die Ausgaben für die Lebenshaltung sind, ist von Land zu Land unterschiedlich. Wie schneidet Deutschland im EU-Vergleich ab? » mehr

Inflation in Deutschland

16.06.2020

Inflation auf tiefstem Stand seit fast vier Jahren

Tanken und Heizen sind zuletzt spürbar günstiger geworden. Viele Volkswirte gehen davon aus, dass die rückläufige Entwicklung bei den Verbraucherpreisen vorerst anhalten wird. » mehr

Schuldnerberatung

25.05.2020

Mehr als 580.000 Verbraucher in Schuldnerberatung

Wer in eine finanzielle Schieflage gerät, kann sich an eine Schuldner- und Insolvenzberatungsstelle wenden. 2019 suchten dort mehr Menschen Hilfe als noch im Jahr zuvor. Was sind die häufigsten Auslöser für eine Überschu... » mehr

Urteil

22.07.2020

Kosten nach Baumängeln keine außergewöhnliche Belastung

Eigentum verpflichtet. Das gilt auch in finanzieller Hinsicht. Will heißen: Wer eine Immobilie besitzt, trägt auch ein Prozesskostenrisiko. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
09. 01. 2020
15:29 Uhr



^