Lade Login-Box.
Topthemen: Coronavirus3 Fragen - 3 Antworten: Coburger OB-Kandidaten vor der KameraDie Videos der WocheDer BachelorCotubeBlitzerwarner

 

Tipps für die Energieanbieter-Suche

Beim Strom können Verbraucher viel Geld sparen - und zwar nicht nur, indem sie Geräte ausstellen, wenn sie nicht zu Hause sind. Sondern auch, indem sie den Anbieter regelmäßig wechseln. Tipps zur Suche.



Wechsel des Energieanbieters
Wer jedes Jahr seinen Energielieferanten wechselt, kann Geld sparen und regelmäßig von Neukundenboni profitieren.   Foto: Kai Remmers/dpa-tmn

Wer seinen Strom- und Gasanbieter jedes Jahr wechselt, kann viel Geld sparen. Denn häufig profitieren Verbraucher dann von Neukundenboni doppelt, erklärt die Stiftung Warentest.

Verbraucher sollten bei der Suche nach einem neuen Anbieter auf die Laufzeit achten - wechselwillige Verbraucher meiden besser 24-Monats-Verträge. Solche Verträge lohnen sich nicht, so die Einschätzung der Experten in der Zeitschrift Finanztest (03/2020). Wegen höherer Boni seien zwei Verträge mit einer Laufzeit von zwölf Monaten häufig günstiger.

Die Experten raten Verbrauchern bei der Suche nach einem Energielieferanten, immer mehrere Vergleichsrechner zu bedienen - und dabei genau auf die Voreinstellungen zu achten. Denn: Nicht immer ist der Tarif, der oben gelistet ist, auch der günstigste. Zudem sei eine Kündigungsfrist von sechs Wochen empfehlenswert.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
14. 02. 2020
10:38 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Kündigungsfristen Stiftung Warentest Stiftungen Verträge und Abkommen
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Lebensversicherung

20.01.2020

Risikolebensversicherung muss nicht teuer sein

Eine Risikolebensversicherung ist kein Sparvertrag - sie zahlt tatsächlich nur im Todesfall. Für manche ist dieser Schutz gerade deshalb sinnvoll. Ein Test zeigt: Vergleichen lohnt sich. » mehr

Goldbarren

14.02.2020

Vor undurchsichtigen Goldsparplänen in Acht nehmen

Gold gilt als solide Anlage, ein Sparplan mit rentabler Rendite klingt verlockend - besonders in der aktuellen Niedrigzinsphase. Warum nicht beides kombinieren? Verbraucherschützer raten da eher ab. » mehr

Freiwillige Abgabe

11.02.2020

Freiwillige Abgabe der Steuererklärung ist ohne Risiko

Arbeitnehmer sind in der Regel nicht zur Abgabe einer Steuererklärung verpflichtet - lohnen kann es sich trotzdem. Die Furcht vor einer eventuellen Nachzahlung ist unbegründet. » mehr

Aktualisieren nicht vergessen

04.02.2020

Diese Tricks helfen beim Ticketkauf im Netz

Der Vorverkauf startet um 13.00 Uhr, man sitzt pünktlich vor dem Computer, um sich ein Ticket zu sichern - und geht am Ende dennoch leer aus? Das muss nicht sein. » mehr

Roboter mit Goldkette

13.01.2020

Wie viel Robo-Advisor kosten dürfen

Viele denken: Online gibt es alles billiger. Doch Dienstleistungen im Internet sind nicht umsonst. Das gilt auch bei digitalen Geldanlagen. Worauf es bei einem Robo-Advisor ankommt. » mehr

Sparschwein

10.12.2019

Worauf Bausparer achten müssen

Damit Bausparer von ihrem Vertrag wirklich etwas haben, müssen Tarifvariante, Bausparsumme und Sparrate gut aufeinander abgestimmt sein. Tipps für Verbraucher gibt es in der «Finanztest». » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
14. 02. 2020
10:38 Uhr



^