Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: CoronavirusVideosCotubeBlitzerwarner

 

Virus-Angst sorgt für Hamsterkäufe

In zahlreichen Filialen von Lebensmitteldiscountern kam es zu ersten Hamsterkäufen. Der vermutete Grund: Angst vor dem Coronavirus.



Einkaufswagen
Angst vor dem Coronavirus? Deutschlands Lebensmitteldiscounter melden verstärkte Nachfrage bei bestimmten Produkten.   Foto: Oliver Berg/dpa

Die Angst vor dem Coronavirus sorgt inzwischen für

erste Hamsterkäufe in Deutschland. Zahlreiche Handelsketten

berichteten am Freitag bei einer Umfrage der Deutschen Presse-Agentur

von teilweise deutlich erhöhten Verkaufszahlen.

Dies betrifft Produkte wie Konserven oder Desinfektionsmitteln. Kurzfristig sei es in einigen Läden dadurch auch zu Engpässen gekommen.

Der Discounter Lidl teilte mit: «In einigen Regionen und Filialen

verzeichnen wir deutlich erhöhte Abverkäufe.» Vor allem haltbare

Lebensmittel wie Konserven und Nudeln, aber auch Toilettenpapier und

Desinfektionsmittel würden aktuell stark nachgefragt. Lidl arbeite

intensiv daran, die Warenversorgung in den Filialen sicherzustellen.

Auch Aldi Süd berichtete von einer verstärkten Nachfrage. Das

Unternehmen betonte: «Wir sind darauf vorbereitet und erhöhen

entsprechend unsere Lagerbestände.» Aldi Nord meldete «vereinzelt»

höhere Absatzmengen bei haltbaren Lebensmitteln und Hygieneprodukten.

Dies könne dazu führen, dass Artikel zeitweise in den Märkten

vergriffen seien. Weitreichende Lieferengpässe für Lebensmittel oder

Hygieneprodukte schloss das Unternehmen allerdings «zum jetzigen

Zeitpunkt» aus. Auch der Großflächendiscounter Kaufland räumte ein:

«Bei stark nachgefragten Produkten kann es kurzfristig zu Engpässen

kommen.»

Die Supermarktkette Rewe verzeichnete «nicht flächendeckend, aber

durchaus bundesweit» eine erhöhte Nachfrage nach haltbaren

Lebensmitteln. Die Warenversorgung für die Rewe-Märke und die

konzerneigene Discountkette Penny gestalte sich aber weiter normal.

Ähnlich äußerte sich die SB-Warenhauskette Real. Ein Sprecher sagte,

das Unternehmen habe seine Lagerbestände bereits erhöht und beobachte

die Entwicklung genau, um auf weitere Nachfrageveränderungen

schnellstmöglich reagieren zu können.

Der Handelsverband Deutschland (HDE) betonte, grundsätzlich seien die

Lieferstrukturen im Handel «effizient und gut vorbereitet, sodass die

Versorgung der Bevölkerung gewährleistet ist».

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
28. 02. 2020
15:59 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Aldi Gruppe Aldi Nord Aldi Süd Deutsche Presseagentur Discounter Hamsterkäufe Kaufland Lebensmitteldiscounter Lidl Rewe Gruppe
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Eine Kassiererin gibt Bargeld aus

17.04.2020

Geld im Laden aufs Konto einzahlen ist teuer

Im Supermarkt noch Bargeld abheben, das ist schon häufig möglich. Und andersherum? Ein paar Einzelhändler bieten mittlerweile auch Einzahlungen aufs Konto an - aber das ist oft recht teuer. » mehr

Bio-Markenartikel

21.02.2020

Bio-Markenartikel immer mehr gefragt

Lange dominierten im Lebensmittelhandel Eigenmarken der Handelsketten und No-Name-Produkte das Bio-Angebot. Doch inzwischen werden Marken wie Demeter, Bioland oder Alnatura immer wichtiger. Experten beobachten: «Alle wol... » mehr

Sonderangebote im Lebensmittelhandel

18.06.2020

Discounter senken bei Lebensmitteln die Preise

Die Mehrwertsteuersenkung heizt den Preiskampf zwischen Supermärkten und Discountern an. Vorreiter Lidl senkt schon am kommenden Montag die Preise auf das neue Niveau. Andere Handelsketten zögern noch. » mehr

Kassenbonpflicht

30.12.2019

Was ändert sich für Verbraucher 2020?

Egal, ob es um den Erwerb von Autos, E-Books oder Tampons geht, ums Reisen oder den Lebensmitteleinkauf: Für Verbraucher ändert sich 2020 Einiges. Ein Überblick über die wichtigsten Neuerungen. » mehr

Feuerwerk

17.12.2019

Händler verzichten auf Silvesterböller

Erste Supermärkte verbannen Feuerwerk aus dem Sortiment. Marktleiter sprechen von Umweltschutz, Hersteller von einer Scheindebatte. Ob der Böller-Boykott zum Trend wird, entscheidet sich wohl nächstes Jahr. » mehr

Aldi

01.02.2019

Aldi führt Sonderangebote für Markenartikel ein

Aldi ändert seine Preisstrategie und setzt stärker auf Sonderangebote. Das könnte den Preiskampf im Lebensmittelhandel anheizen. Doch die Sache hat einen Haken. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
28. 02. 2020
15:59 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.