Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: Urlaub daheimCoronavirusBlitzerwarnerVideosCotube

 

Welche Kosten Ruheständler absetzen können

Rentner bekommen seit diesem Monat mehr Geld. Doch die Rentenerhöhung kann auch eine Kehrseite haben: Manche Rentner müssen nun eine Steuererklärung einreichen.



Mehr Geld seit Anfang Juli
Durch die neue Rentenerhöhung müssen manche Rentner nun eine Steuererklärung einreichen.   Foto: Jens Kalaene/dpa-Zentralbild/dpa-tmn

Rentner können sich seit Anfang Juli über mehr Geld freuen: Die Renten wurden um 4,2 Prozent im Osten und 3,45 Prozent im Westen erhöht. Das Plus hat allerdings auch Nebenwirkungen, erklärt die Lohnsteuerhilfe für Arbeitnehmer. Viele Rentner werden wieder steuerpflichtig.

Der Grund: Jede Rentenerhöhung wird zum steuerpflichtigen Rentenanteil hinzugerechnet. Dadurch übersteigen bei vielen Ruheständlern die steuerpflichtigen Rentenzahlungen den Grundfreibetrag: Sie werden wieder steuerpflichtig. In diesem Fall muss dann eine Steuererklärung eingereicht werden.

Krankheitskosten absetzen

Ruheständler können aber viele Ausgaben steuermindernd geltend machen. In Betracht kommen zum Beispiel außergewöhnliche Belastungen. Dazu zählen etwa Ausgaben, die durch Krankheit, eine Behinderung oder die Pflege entstehen.

Konkret können Zuzahlungen zu Medikamenten, Ausgaben für Hilfsmittel, Physiotherapien, Kosten für vom Arzt verordnete Kuren oder Rehabilitationsmaßnahmen oder auch für die Brille steuerlich geltend gemacht werden. Allerdings müssen außergewöhnliche Belastungen eine Grenze übersteigen, um sich steuerlich auszuwirken. Diese zumutbare Belastung ist abhängig von der Höhe der Einkünfte.

Haushaltshilfe macht sich bezahlt

Wer im Haushalt Helfer beschäftigt, kann auch diese Ausgaben geltend machen. Musste zum Beispiel ein Handwerker für Reparatur- oder Instandhaltungsarbeiten kommen, senken diese Handwerkerleistungen die Steuer. Das gilt auch für die haushaltsnahen Dienstleistungen, also zum Beispiel eine Haushaltshilfe oder einen Gärtner.

Die Rechnung muss per Überweisung bezahlt werden. Absetzen kann man 20 Prozent der Lohn- und Fahrtkosten, nicht aber Kosten für Material. Bei den haushaltsnahen Dienstleistungen wirken sich maximal 4000 Euro steuermindernd aus, bei den Handwerkerleistungen sind es höchstens 1200 Euro.

© dpa-infocom, dpa:200710-99-745311/2

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
10. 07. 2020
13:29 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Instandhaltung Kosten Krankheitskosten Medikamente und Arzneien Renten Rentenzahlungen Rentner Steuererklärungen Steuerersparnis Steuern und staatliche Abgaben
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Steuererklärung für Rentner

23.06.2020

Steuererklärung für Rentner

Nicht nur viele Neurentner sind steuerpflichtig. Auch bei Altrentnern kann sich das ändern. Doch wer eine Steuererklärung abgeben muss, muss nicht zwangsläufig auch Steuern zahlen. » mehr

Steuererklärung für Arbeitnehmer

23.06.2020

Die Steuererklärung für Arbeitnehmer

Arbeitsweg, Umzug, Fortbildungen: Für viele Beschäftigte lohnt es sich, eine Steuererklärung abzugeben und sich dadurch Geld vom Finanzamt zurückzuholen. Dafür müssen sie aber präzise Angaben machen. » mehr

Hundebetreuerin

16.12.2019

Gassi gehen von der Steuer absetzen

Die Kosten für einen Tierbetreuer und den Hundefriseur können Halter von Haustieren bei der Steuer absetzen. Aber das Finanzamt akzeptiert die Kosten nur unter bestimmten Voraussetzungen. » mehr

Neuer Laptop fürs Homeoffice

24.03.2020

Neuer Laptop und Co. machen sich steuerlich bezahlt

Die Corona-Krise verbannt viele Arbeitnehmer ins Homeoffice. Wer dafür seine technische Ausrüstung erneuern muss, sollte die Rechnungen aufheben. Denn das Finanzamt kann an den Kosten beteiligt werden. » mehr

Notebook von der Steuer absetzen

10.08.2020

Neue Grenze für abschreibbare Wirtschaftsgüter

Die Mehrwertsteuersenkung soll den Absatz von Waren ankurbeln. Wer jetzt gekaufte Arbeitsmittel absetzen will, muss bedenken: Der Bruttopreis darf nicht zu hoch sein. » mehr

Renovierung im Homeoffice

03.08.2020

Renovierung von Homeoffice nur in Teilen steuermindernd

Eine Wohnung als Homeoffice an den Arbeitgeber vermieten - warum nicht? Die Räumlichkeit vorher renovieren - gerne. Doch bei der Steuer müssen Eigentümer aufpassen. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
10. 07. 2020
13:29 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.