Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: CoronavirusVideosCotubeBlitzerwarner

 

Gefährliche Frühlingssonne: So schützen Sie Ihre Haut

Endlich Frühling. Endlich Sonne. Viele Menschen nutzen das schöne Wetter, um Wärme und Licht zu tanken. Gleich den ganzen Tag ungeschützt in der Sonne zu baden, ist allerdings keine gute Idee. Sonnenbrand-Gefahr!



Sonnenbad
Ein Sonnenbad sollte anfangs nicht zu lange dauern. Foto: Patrick Seeger/dpa  

Wenn im Frühjahr die ersten Sonnenstrahlen zwischen den Wolken hervorlugen, zieht es viele ins Freie - zu recht: Tageslicht hebt die Stimmung, und UV-Strahlung lässt die Haut lebenswichtiges Vitamin D produzieren.

Man sollte die Haut langsam an die Strahlung gewöhnen, rät die Arbeitsgemeinschaft Dermatologische Prävention (ADP). Nach dem langen Winter also lieber erstmal nur kurz nach draußen gehen und mittags ein schattiges Plätzchen suchen.

Im Frühjahr ist oft auch schon Sonnencreme notwendig. Es hängt aber davon ab, wie stark die UV-Strahlung an dem jeweiligen Tag ist. Im Frühling kann die schützende Ozonschicht, zeitweise sehr dünn sein, warnt die ADP. An solchen Tagen braucht die Haut Schutz. Das Problem: Man kann UV-Strahlung auf der Haut nicht spüren. Ist die Haut bereits rot, ist es zu spät.

Deswegen lohnt sich der Deutschen Krebshilfe zufolge ein Blick auf den UV-Index. Er gibt die Stärke der UV-Strahlung auf einer Skala von 1 bis 11+ an. Auf der Website des Bundesamts für Strahlenschutz (BfS) kann man eine Prognose abrufen und bekommt zugleich Tipps für einen optimalen Schutz. Demnach liegt die Strahlung im April überall in Deutschland bereits bei 4 bis 6. Das heißt: Sonnencreme auftragen, einen Hut aufsetzen und mittags nicht in der Sonne dösen.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
28. 03. 2017
10:35 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Deutsche Krebshilfe Schönes Wetter Strahlenschutz UV-Strahlung
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Haut eincremen beim Sonnenbaden

08.04.2020

Kraft der Frühlingssonne nicht unterschätzen

Die Sonne scheint, die Temperaturen sind zum Teil fast schon sommerlich. Wer sich auf dem Balkon sonnt oder einen kurzen Spaziergang macht, sollte deshalb seine Haut nicht vergessen. » mehr

Karl Lauterbach

04.02.2020

Debatte über Solarien-Verbot

Die Deutsche Krebshilfe fordert ein bundesweites Solarienverbot. Der Gebrauch der Geräte könne Hautkrebs verursachen. Die Branche plant nun juristische Schritte. » mehr

UV-Schutz beachten

09.04.2019

Vor Sonnenbrand auch schon im Frühling schützen

Besonders im Frühling halten wir uns oft unpassend lang in der prallen Sonne auf. Dabei ist ausreichender UV-Schutz auch in den ersten warmen Tagen wichtig. » mehr

Sonnenschutzprojekt für Grundschüler

16.06.2020

Schulprojekt: So lernen Kinder den richtigen Sonnenschutz

Was passiert mit einem Apfel, der tagelang in der Sonne liegt? Mit Experimenten und Aufklärung will ein bundesweites Pilotprojekt Grundschüler über die Gefahren von Hautkrebs aufklären. » mehr

Krebsdiagnostik

24.04.2020

Onkologen:«Bugwelle an zu spät diagnostizierten Krebsfällen»

Nicht lebensnotwendige OPs werden verschoben, Früherkennungsprogramme gekürzt. Vor allem aber scheuen Patienten den Gang zum Arzt - aus Angst vor einer Corona-Ansteckung. Manche Krebsdiagnose könnte später gestellt werde... » mehr

Radon

27.11.2019

Deutsche schätzen Strahlengefahr falsch ein

Beim Telefonieren mit dem Handy, beim Röntgen, unter Stromleitungen und in der Sonne - Menschen sind ständig Strahlung ausgesetzt. Viele machen sich deswegen Sorgen. Wie berechtigt sind sie? » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
28. 03. 2017
10:35 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.