Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: CoronavirusVideosCotubeBlitzerwarner

 

Nein sagen müssen manche Menschen lernen

Den einen fällt es leicht, den anderen deutlich schwerer: zu einer Aufgabe auch einmal nein zu sagen. Aber warum ist das so und woran merkt man, ob man sich im Neinsagen üben sollte?



Nein sagen
Wer Probleme hat, anderen etwas abzuschlagen, übt das am besten. Foto: Silvia Marks   Foto: dpa

Wenn morgens die Aufgaben verteilt werden, gibt es in der Regel jene, die mit einem überschaubaren Pensum in den Tag starten - und die, die zu allem ja sagen und in Arbeit geradezu ersticken.

«Ob jemand in der Lage ist, auch mal nein zu sagen, ist in der Persönlichkeitsstruktur verankert», erklärt der Münchner Psychiater Prof. Peter Falkai aus dem Vorstand der Deutschen Gesellschaft für Psychiatrie und Psychotherapie, Psychosomatik und Nervenheilkunde (DGPPN). Es hänge vor allem von der Empathiefähigkeit eines Menschen ab.

«Nein sagen heißt immer andere enttäuschen», erklärt Falkai. Ist jemandem wichtig, wie es anderen geht, fällt ihm das schwerer als jemandem, der sich weniger für das Gefühlsleben seines Gegenübers interessiert. Deswegen ist die Unfähigkeit, nein zu sagen, nicht per se eine schlechte Eigenschaft.

Im Gegenteil: Eine solidarische Gesellschaft fußt ja darauf, dass manche Menschen auch mal bereit sind, Aufgaben eines anderen zu übernehmen.

Aufpassen müssen nur jene, bei denen das Überhand nimmt, die also permanent ausgenutzt werden. Zunächst gilt es herausfinden, ob das bei einem selbst der Fall ist. Falkai rät, sich einen Stuhl mit drei Beinen vorzustellen. Eins steht für den Job, eins für die Familie und Freunde und das letzte für das Ich. «Ist das Ich nur noch ein Stummel, kann der Stuhl nicht stehen.» Dann ist die Frage: Wie lässt man das Ich wachsen?

Falkai zufolge geht das nur mit Übung. Fragt der gute Freund, ob man für ihn den Rasen mähen kann, erstmal sagen: «Eigentlich ja, aber lass mich noch mal meinen Terminkalender checken.» Das verschafft einem Zeit, noch mal in Ruhe zu überlegen, ob diese Extraaufgabe zu schaffen ist oder nicht.

Wer auf diese Weise trainiert, auch mal Aufgaben abzulehnen, wird feststellen, dass das gar nicht so schlimm ist. Die anderen nehmen es einem meist nicht einmal übel. Irgendwann schaffen es Betroffene dann auch mal nein zu sagen, wenn der Chef einem noch ein weiteres Projekt aufhalsen will, für das man eigentlich gar keine Zeit hat.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
30. 08. 2017
04:55 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Das Selbst Nervenheilkunde Psychiater Psychosomatik
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Narzisstische Persönlichkeitsstörung

20.05.2020

Wenn Narzissmus krankhaft ist

Kein Mitgefühl, Angst vor Kritik: Menschen mit narzisstischer Persönlichkeitsstörung machen sich groß und andere klein. Experten erklären, was die Erkrankung kennzeichnet und wo Therapien ansetzen. » mehr

Fuck-Geste

25.12.2019

Wie es wirklich ist, das Tourette-Syndrom zu haben

Wer an die Krankheit Tourette denkt, verbindet mit ihr oft Menschen, die lauthals Schimpfworte rufen. Das trifft jedoch nur auf einen Teil der Betroffenen zu - die meisten haben andere Probleme. » mehr

Psychotherapie

27.05.2020

Der mitunter steinige Weg zur Psychotherapie

Psychische Störungen brauchen eine gute Therapie. Doch das ist für gesetzlich Krankenversicherte leichter gesagt als getan. Denn die Plätze sind rar - und der Ablauf nicht leicht zu durchblicken. » mehr

Frau hält Hände vors Gesicht

11.02.2020

Gesichtsschmerzen haben viele Ursachen

Kopfschmerzen sind eine Volkskrankheit - Gesichtsschmerzen eher nicht. Für Betroffene sind sie aber oft eine große Belastung. Wichtig ist dann, die Symptome ganz genau zu beobachten. » mehr

Familie

14.06.2017

Alles perfekt machen? Das gelingt auf Dauer niemandem

Gestresst kommt man von der Arbeit und hätte dringend eine kleine Auszeit nötig. Doch zu Hause warten schon wieder zahlreiche Aufgaben auf einen. Jetzt einfach alles stehen und liegen lassen? Leichter gesagt als getan. » mehr

Angst vor dem Telefonat

21.02.2020

Den Teufelskreis bei Telefonangst durchbrechen

Manche können fast alles - nur nicht telefonieren. Dabei macht auch hier Übung den Meister, sagen Experten. Und wer andere zum Telefonieren vorschickt, handelt alles andere als clever. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
30. 08. 2017
04:55 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.