Lade Login-Box.
Topthemen: Autonomes Fahren in OberfrankenDie Videos der WocheDer BachelorCotubeBlitzerwarner

 

Ständig Bauchweh: Protokoll hilft Kinderarzt bei Diagnose

Kinder neigen zu häufigen Bauchschmerzen. Viele Eltern sind meist ratlos, wenn sie nach den Ursachen fragen. Daher eignet sich vor einem Arztbesuch eine Auflistung der Schmerzen, um den Mediziner bei einer Diagnose zu unterstützen.



Kind beim Arzt
Wenn Kinder ständig Bauchschmerzen haben, sollten sie zum Arzt gehen.   Foto: Waltraud Grubitzsch/dpa-Zentralbild/dpa

Hat ein Kind seit mehr als zwei Monaten mindestens vier Mal pro Monat Bauchweh, sollten Eltern hellhörig werden. Kinderärzte sprechen in so einem Fall von chronischen Bauschmerzen. Dahinter kann etwa eine Darmerkrankung stecken.

Fast jedes vierte Kind zwischen drei und sechs Jahren hat sogenannte funktionelle Bauchschmerzen, erläutert der Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte (BVKJ). Sie haben keine organische Ursache, sondern sind meist stressbedingt. Um herauszufinden, was die Schmerzen verursacht, ist es sinnvoll, vor dem Arztbesuch Notizen zu machen: Zu welcher Tageszeit treten die Beschwerden auf? Was hat das Kind jeweils zuvor gegessen? Wie ernährt es sich im Allgemeinen - isst es etwa viel Obst oder trinkt süßstoffhaltige Getränke? Hat es häufig Durchfall oder klagt über Verstopfung? Hat das Kind gerade Bauchweh, sollten Eltern genau nachfragen, wo der Schmerz sitzt und ob er ausstrahlt.

Funktionelle Bauchschmerzen können nicht nur durch Stress etwa im Kindergarten oder der Grundschule ausgelöst werden. Der Kinderarzt muss auch wissen, ob das Kind häufig von Ängsten geplagt ist, ob es Spannungen in der Familie gibt, wie lange es pro Tag vor Bildschirmen verbringt oder ob es schlecht einschläft oder nachts häufig wach wird.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
20. 11. 2017
08:55 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Arztbesuche Bauchweh Eltern Kinderärzte Stressbedingte Vorgänge
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Kind hält sich den Bauch

03.01.2020

Kinder-Bauchweh als Hinweis auf Reizdarm

Manchmal ist es nur das falsche Essen - oder die Mathearbeit am nächsten Morgen. Bauchweh bei Kindern kann aber auch ernsthafte Ursachen haben, darunter das Reizdarmsyndrom. » mehr

Krankenkassen-Karte

04.12.2019

Neue Regeln für Patienten ab 2020

Ein neues Jahr bringt viele neue Gesetze und Regelungen - auch beim Gang zum Arzt oder in die Apotheke. Gut daran: Vieles soll einfacher werden. Und manches sogar günstiger. » mehr

Masern-Impfpflicht

18.10.2019

Kinderärzte unterstützen geplante Masern-Impfpflicht

Um Masern-Infektionen rigoroser einzudämmen, soll eine Impfpflicht für Kinder in Gemeinschaftseinrichtungen kommen. Dazu starten nun die Beratungen im Bundestag. Mediziner fordern zusätzliche Instrumente. » mehr

Depression bei Kindern

25.10.2018

Mehr Kinder mit psychischen Problemen in Therapie

Erwartet werden perfekte Noten und perfektes Aussehen: Junge Menschen haben hohe Ansprüche, das stresst und kann zu seelischen Erkrankungen führen. Wichtig ist aus Expertensicht, dass Eltern ihre Töchter und Söhne bei He... » mehr

Frühchen Sofia

15.11.2019

Sofia startete mit nur 265 Gramm

Bei ihrer Geburt wog die kleine Sofia nur wenig mehr als ein Päckchen Butter. Elf Monate ist das her. Längst hat sie sich ins Leben gekämpft. Ihre Ärztinnen sind zufrieden, ihre Eltern überglücklich - und ein bisschen mü... » mehr

Kleinkind beim Arzt

11.07.2019

So oft müssen Kinder zum Arzt

Schnupfen, Fieber, Bauchweh - wenn den Kleinen etwas fehlt, gehen Eltern mit ihnen meist zum Arzt. Doch wie oft ist das eigentlich der Fall? Eine Umfrage gibt Aufschluss. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
20. 11. 2017
08:55 Uhr



^