Lade Login-Box.
Topthemen: Vor 40 Jahren in der Neuen PresseBlitzerwarnerGlobe-TheaterHSC 2000 Coburg

 

Eingrenzungen im Organspendeausweis festhalten

Tausende Patienten in Deutschland hoffen oft vergeblich auf ein Spenderorgan. Wer mit der Entnahme seiner Organe einverstanden ist, sollte daher einen Spenderausweis bei sich führen. In diesem kann die Spende beispielsweise auf bestimmte Organe begrenzt werden.



Einschränkungen im Organspendeausweis vermerken
Organe sind in Deutschland Mangelware. Ein Spenderausweis kann deshalb Leben retten, wenn das eigene Leben endet. Der potenzielle Spender kann auf dem Ausweis Angaben zur Spende machen.   Foto: Axel Heimken

Viele schwerkranke Menschen warten auf eine Organspende. Deren Zahl hat im vergangenen Jahr jedoch einen Tiefstand erreicht. Wer bereit ist, im Todesfall Organe zu spenden, sollte am besten einen Spendeausweis bei sich haben.

Dort ist nicht nur vermerkt, ob man generell mit einer Organ- und Gewebespende einverstanden ist, sondern auch, wenn es etwa nur um bestimmte Organe geht. Man kann die Entscheidung auch einer anderen, im Ausweis namentlich benannten Person überlassen.

In einer Patientenverfügung kann die Entscheidung über eine Organspende ebenfalls dokumentiert werden, heißt es auf der Infoseite der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung , genauso genügt eine formlose schriftliche Erklärung. Im Testament nutzt so eine Erklärung dagegen nichts. Eine obere Altersgrenze gibt es nur für Gewebespenden, nicht aber für Organspenden. Den Ausweis bekommt man kostenlos bei der BZgA, der Deutschen Herzstiftung sowie in vielen Arztpraxen und Apotheken.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
03. 09. 2018
13:24 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung Organspenden
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Organspendeausweis

01.04.2019

Regeln rund um den Organspendeausweis

Im Kampf gegen den Mangel an lebensrettenden Spenderorganen haben mehrere Bundestagsabgeordnete einen neuen Gesetzentwurf vorgestellt. Zurzeit kann jeder in einem Organspendeausweis angeben, ob und was er nach seinem Tod... » mehr

Organspende

11.01.2019

Wichtige Fragen und Antworten zum Organspendeausweis

Mehrere Skandale haben die Organspende in den letzten Jahren in Verruf gebracht. Doch wer einen Organspendeausweis besitzt, kann einem schwerkranken Patienten eine neue Lebenschance geben. Was Spender wissen sollten: » mehr

Kind fährt Skateboard

02.12.2019

Mehr Bewegung, weniger Bildschirm: Das hält Kinder fit

Kinder müssen sich bewegen. Das gleicht Stress aus, hält fit und macht vor allem im Team mit anderen Spaß. Tipps, wie Eltern ihren Nachwuchs in Aktion bringen können. » mehr

Organspenden

28.10.2019

Patientenverfügungen können Organspenden verhindern

Eine überwältigende Mehrheit der Bevölkerung unterstützt Organspende, aber nur ein gutes Drittel hat einen Ausweis. Doch das ist nicht das einzige Grund für die geringen Spenderzahlen. Auch Patientenverfügungen können un... » mehr

Britisches Klo

19.11.2019

Fakten rund um das «Stille Örtchen»

Die Geschichte der Toilette ist eine Geschichte voller Missverständnisse. Hier werden die wichtigsten Fragen rund um die weiße Keramikschüssel geklärt. » mehr

Diabetiker

14.11.2019

Viele Bundesbürger unterschätzen Diabetes-Risiko

Ungesundes Essen, Bewegungsmangel, Rauchen und Übergewicht können die Zuckerkrankheit begünstigen. Zu Wenigen seien diese Zusammenhänge klar, sagen Fachleute. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
03. 09. 2018
13:24 Uhr



^