Lade Login-Box.
Topthemen: Autonomes Fahren in OberfrankenDie Videos der WocheDer BachelorCotubeBlitzerwarner

 

Arzneitees richtig zubereiten

Bei Erkältung können Arzneitees eine wohltuende Wirkung haben. Diese entfaltet sich aber nur, wenn die Teemischung lang genug zieht. Dabei sollte jedoch kein Wasserdampf entweichen.



Arzneitees müssen lange ziehen
Arzneitees sollte man vor dem Einschenken lange genug ziehen lassen, damit sie ihre volle Wirkung entfalten. Foto: Christin Klose   Foto: dpa

Wer leichte Erkältungsbeschwerden oder Magengrummeln mit Arzneitees behandeln möchte, sollte auf die korrekte Zubereitung achten.

In der Regel werden Teemischungen aus der Apotheke oder Drogerie mit kochendem Wasser aufgegossen. Steht nichts anderes auf der Packung, lässt man sie ungefähr zehn Minuten lang ziehen, erläutert die Verbraucher Initiative. Dabei den Tee abdecken, damit die wasserdampfflüchtigen Bestandteile in der Tasse oder Kanne bleiben.

Arzneitees gehören anders als Kräutertees zu den pflanzlichen Arzneimitteln und müssen zugelassen werden. Für einen dauerhaften Gebrauch seien sie nicht geeignet, betont die Initiative. Kräutertees dagegen gehören zu den Lebensmitteln. Sie haben einen geringeren Wirkstoffgehalt und sind zum Beispiel daran zu erkennen, dass auf der Packung keine medizinischen Hinweise vermerkt sind.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
09. 10. 2018
11:42 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Erkältungen Kräutertees Teemischungen
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Überfallartige Beschwerden bei Grippe

23.01.2020

Tipps rund um die aktuelle Grippewelle

Anders als die Erkältung ist die Grippe alles andere als harmlos. Wer sich noch nicht angesteckt hat, sollte sich also schützen - mit einer Impfung zum Beispiel. Und mit etwas Disziplin in der Bahn. » mehr

Salbeitee

02.01.2020

Hausmittel sind oft eine Wohltat, aber kaum erforscht

Salbeitee, Wadenwickel und heiße Milch mit Honig: Jeder kennt irgendein Hausmittel, das etwa bei Erkältung Abhilfe schafft - angeblich. Denn wissenschaftlich erforscht sind Hausmittel meist nicht. Warum eigentlich nicht? » mehr

Eine Frau mit Taschentuch

19.12.2019

Was hinter einer verstopfen Nase stecken kann

Die Nase juckt und man bekommt schlecht Luft: Wenn der Schnupfen einfach nicht aufhört, ist daran oft nicht nur eine Erkältung schuld. » mehr

Frau mit einer Erkältung

18.12.2019

Besser als Medikamente: Gegen die Erkältung hilft nur Geduld

Die Nase trieft, der Hals ist rau, der Kopf schmerzt. Schlägt die klassische Erkältung zu, ist das unangenehm. Medikamente können die Symptome lindern - ohne Geduld geht es aber nicht. » mehr

In der Tretmühle

11.12.2019

Wie Stress uns heutzutage krank macht

Achtung, Raubtier! Steinzeitmenschen blieb da nur der Kampf oder die Flucht, unterstützt durch Stresshormone. Doch heute ist dieser Mechanismus für viele Menschen gefährlicher als jede Raubkatze. » mehr

Eine Frau trinkt heißen Tee

21.11.2019

Helfen Tee und Hühnersuppe bei Erkältung?

Tut gut, schmeckt gut, aber heilt es? Heißer Tee oder Suppe gelten als das beste Mittel gegen Erkältung - und tatsächlich haben sie eine gewisse wohltuende Wirkung. Viel mehr allerdings auch nicht. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
09. 10. 2018
11:42 Uhr



^