Lade Login-Box.
Topthemen: Vor 40 Jahren in der Neuen PresseBlitzerwarnerGlobe-TheaterHSC 2000 Coburg

 

Jüngere wollen 2019 Smartphone weniger nutzen

Immer mehr Dinge lassen sich im Alltag mit dem Handy erledigen. Zugleich wächst die Sehnsucht, mal abzuschalten. Gerade für Jüngere scheint das Smartphone Fluch und Segen zugleich zu sein, wie eine Umfrage zu den guten Vorsätzen für das neue Jahr zeigt.



Online-Pause
Bei vielen jungen Menschen steht der Wunsch nach «Online-Pausen» auf der Liste der guten Vorsätze für das kommende Jahr.   Foto: Sven Hoppe

Die Warnungen von Suchtforschern vor dem Handy scheinen gehört zu werden: Fast jeder zweite unter 30-Jährige will laut einer repräsentativen Umfrage im neuen Jahr mehr offline sein.

49 Prozent der vom Forsa-Institut Befragten im Alter von 14 bis 29 Jahren gaben an, sie wollten Smartphone, Computer und Internet weniger nutzen. Das sind 10 Prozentpunkte mehr als in einer ähnlichen Befragung vor einem Jahr. In der Altersgruppe 60+ wünschen sich lediglich 14 Prozent, im Jahr 2019 mehr offline zu sein. Die Umfrage wurde von der Krankenkasse DAK-Gesundheit in Auftrag gegeben.

Psychologin Franziska Kath begrüßte den «Offline-Trend» in einer Mitteilung der Krankenkasse: «Wer Smartphone und Computer öfter mal ausschaltet, bleibt entspannt und fördert seine Konzentrationsfähigkeit. Auch der Schlaf verbessert sich.» Erst im September hatten Suchtforscher auf einem Kongress am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf vor «Social Media Disorder» gewarnt, einer Form der Internetabhängigkeit, die vor allem Mädchen betreffe.

Auf Platz eins unter den guten Vorsätzen liegt über alle Altersgruppen hinweg der Wunsch nach weniger Stress. 62 Prozent wollen sich laut Umfrage vornehmen, ihn zu vermeiden. Weitere persönliche Ziele für 2019 sind mehr Zeit mit Familie und Freunden zu verbringen (60 Prozent) sowie mehr Sport zu treiben (57 Prozent).

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
17. 12. 2018
09:59 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
DAK-Gesundheit Forsa-Institut Internetsucht Neujahr Smartphones Umfragen und Befragungen
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Fitnessarmband

05.07.2019

Wie sicher sind Gesundheits-Apps?

Es gibt immer mehr Nutzer von Fitnessbändern und Gesundheits-Apps. Dabei machen sich aber viele Sorgen wegen des Datenschutzes. Wie sicher ist die Nutzung? » mehr

Kinderzähne

25.09.2019

Zahnspangen schaffen ein schönes Lächeln - und was noch?

In Deutschland lassen sehr viele Eltern die Zähne ihrer Kinder richten - häufig selbst dann, wenn die Kasse die Kosten nicht übernimmt. Dabei geht es vor allem ums Aussehen. Wenig Erkenntnisse gibt es über den langfristi... » mehr

Zahnspangen

23.09.2019

Zahnspangen schaffen ein schönes Lächeln - und was noch?

In Deutschland lassen viele Eltern die Zähne ihrer Kinder richten - häufig selbst dann, wenn die Kasse die Kosten nicht übernimmt. Dabei geht es vor allem ums Aussehen. Wenig Erkenntnisse gibt es über den langfristigen m... » mehr

Diagnose Depression

25.07.2019

Psychische Probleme führen immer öfter zu Arbeitsausfällen

Überlastung, Depressionen, Angststörungen - immer mehr Arbeitnehmer wurden in den vergangenen zwanzig Jahren wegen psychischer Probleme krankgeschrieben, zeigt eine Studie. Wird unsere Arbeitswelt immer brutaler oder lie... » mehr

Mann mit Handy

vor 9 Stunden

Tipps gegen den Handy-Nacken

Wer stundenlang auf sein Smartphone, Tablet oder E-Book schaut, riskiert einen Handy-Nacken. Den schmerzhaften Verspannungen lässt sich aber mit einfachen Tricks vorbeugen. » mehr

Traute Zweisamkeit

12.09.2019

Warum immer mehr Menschen in Freizeitstress geraten

Es klingt paradox: Die Deutschen hätten gern mehr Freizeit und versuchen deshalb, ihre freie Zeit zu optimieren. Bei manchem nehmen die Aktivitäten allerdings überhand. Leidet darunter das Liebesleben? » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
17. 12. 2018
09:59 Uhr



^