Topthemen: Globe TheaterHSC 2000 CoburgBBC CoburgStromtrasse

 

Viel trinken schützt vor zweitem Nierenstein

Nierensteine sind eine schmerzhafte und unangenehme Krankheit. Für Betroffene steigt auch nach einer erfolgreichen Behandlung die Gefahr eines zweiten Steins. Experten geben Tipps, wie das Risiko einer erneuten Erkrankung verringert werden kann.



Trinkwasser
Die Gefahr eines zweiten oder dritten Nierensteins sinkt, wenn Betroffene sehr viel trinken.   Foto: Roland Weihrauch

Wer einmal einen Nierenstein hatte, muss auch mit einem zweiten rechnen. Eventuell lässt sich eine erneute Erkrankung aber verhindern, rät das Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWIG) auf seinem Portal Gesundheitsinformation.de .

So sinkt die Gefahr eines zweiten oder dritten Nierensteins zum Beispiel, wenn Betroffene sehr viel trinken - und zwar deutlich mehr als die oft empfohlenen 1,5 Liter pro Tag.

Wie viel Liter man genau trinken sollte, klärt man am besten im Gespräch mit dem Arzt ab. Wichtig ist dabei auch, was man genau trinkt: Softdrinks wie Limonade oder Cola enthalten zum Beispiel häufig Phosphorsäure. Sie steht den Angaben nach im Verdacht, die Bildung von Nierensteinen zu begünstigen.

Auch eine Ernährungsumstellung schützt eventuell vor weiteren Nieren- oder Harnleitersteinen. Verzichten sollten Betroffene vor allem auf oxalathaltige Lebensmittel wie Rhabarber, Spinat, Schokolade oder Walnüsse. Auf Kalzium zu verzichten, hat dagegen eher die gegenteilige Wirkung - auch wenn Nierensteine oft aus kalziumhaltigen Salzen entstehen. Milch, Käse oder Joghurt dürfen Betroffene also weiter essen.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
19. 02. 2019
13:13 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Krankheiten Nierensteine Schutz
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Erreger in Kuhmilch

27.02.2019

Erreger in Rindfleisch und Milch erhöhen das Krebsrisiko

Den Rat, zum Schutz vor Darmkrebs nicht zu viel rotes Fleisch zu essen, gibt es schon lange. Wissenschaftler sind auf der Spur bestimmter Erbgutelemente, die eine Ursache des erhöhten Tumorrisikos sein könnten. Sie komme... » mehr

Joggen

25.01.2019

Nur ausreichend Bewegung schützt vor Schlaganfall

Der Gang zur Arbeit, die Runde durch den Supermarkt: Im Alltag kommt bei den meisten Menschen einiges an Bewegung zusammen. Um Erkrankungen optimal vorzubeugen, reicht das aber nicht - ein paar zusätzliche Spaziergänge s... » mehr

Kussmund

12.10.2018

Gesichtstraining schützt vor Fältchen

Sit Ups, Squats und Co. - wer seinen ganzen Körper straffen will, braucht ein vielfältiges Training. Doch was ist eigentlich mit unseren Gesichtsmuskeln? » mehr

West-Nil-Virus

28.09.2018

West-Nil-Virus erfordert mehr Sicherheit bei Blutspenden

In Deutschland breiten sich das West-Nil- und das Usutu-Virus aus. Übertragen werden sie von heimischen Mücken, Infektionen bleiben aber oft unerkannt. Ein Tropenmediziner spricht sich für eine Diskussion über die Sicher... » mehr

Impfbuch

26.09.2018

Tetanus-Impfung alle zehn Jahre auffrischen

Zum Schutz gegen Wundstarrkrampf sollte jeder alle zehn Jahre die Tetanus-Impfung erneuern. Die Krankheit tritt in Deutschland zwar nur noch selten auf, aber im schlimmsten Fall kann sie tödlich enden. » mehr

Depressionen angehen

15.11.2018

Depressionen werden auf mehreren Ebenen behandelt

Sie sind weit verbreitet und mehr als nur schlechte Laune: Depressionen. Da die Krankheit nicht von allein wieder weggeht, sollten sich Betroffene nach Therapiemöglichkeiten umsehen. Eine Behandlung kann auf mehreren Ebe... » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
19. 02. 2019
13:13 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".