Lade Login-Box.
Corona Ticker zum Digital-Abo
Topthemen: CoronavirusVideosCotubeBlitzerwarner

 

Wann muss ich bei einem Insektenstich zum Arzt?

Insektenstiche sind meist harmlos. Für Linderung der Beschwerden an der Einstichstelle wie Schwellung oder Juckreiz gibt es diverse Mittelchen. Doch wann sollte man besser zum Arzt?



Insektenstich
Nicht kratzen - auch wenn es schwer fällt. Denn das kann bei eigentlich harmlosen Insektenstichen Entzündungen verursachen. Foto: Christin Klose   Foto: dpa

Wer von einer Mücke oder Wespe gestochen wird, muss in aller Regel nicht zum Arzt. Anders ist der Fall nur bei Allergikern, bei sehr heftigen Reaktionen des Körpers oder bei Insektenstichen im Mund- oder Rachenraum.

Ansonsten sollten Betroffene erst über einen Arztbesuch nachdenken, wenn der Stich länger als drei Tage stark schmerzt, heißt es in der «Neue Apotheken Illustrierte» (Ausgabe 1. Juli 2019). Denn Schwellungen dort können zu Atemnot führen.

Gleiches gilt, wenn man sich krank fühlt, die Lymphknoten anschwellen oder der Stich eitert: Diese Symptome können Anzeichen einer Entzündung sein. Vermeiden lassen sich Entzündungen vor allem, in dem man sich nicht kratzt - auch wenn es schwer fällt.

Bestes Hausmittel gegen Insektenstiche ist Kälte, erklärt die Stiftung Gesundheitswissen : Bei Wespen- und Bienenstichen lässt sich so die Ausbreitung des Gifts verhindern, Schmerzen und andere Beschwerden bleiben dann auf die Einstichstelle beschränkt.

Bei Mückenstichen lässt sich mit Kälte der nervige Juckreiz stoppen. Hitze kann hier übrigens auch helfen: Es gibt kleine elektrische Geräte, mit denen sich die Stichstelle für ein paar Sekunden auf rund 50 Grad erhitzen lässt. Das sorgt dafür, dass der Juckreiz nicht mehr im Gehirn ankommt. Die Methode funktioniert allerdings nur direkt nach dem Stich - also noch bevor die Stelle zu jucken beginnt.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
04. 07. 2019
12:28 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Arztbesuche Atemnot Entzündungen Gerät Juckreiz Krankheiten Schmerzen und Schmerzmedizin Schwellungen Stromtechnik Ärzte
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Bindehautentzündung: Mann reibt sich die Augen

08.05.2020

Neurodermitiker müssen mit Bindehautentzündung zum Arzt

Rote, juckende und tränende Augen deuten meist auf eine Bindehautentzündung hin. Damit haben vor allem Neurodermitiker zu tun. Erste Anzeichen sollten unbedingt ernstgenommen werden. » mehr

Barfußlaufen

21.02.2020

Muskelaufbau heilt den Knick-Senk-Plattfuß

Ständig schmerzende Füße beeinträchtigen das Leben enorm. Oft steckt eine Fehlstellung dahinter. Die kann leicht behoben werden - und sollte das auch. Denn ohne Behandlung droht sogar eine Operation. » mehr

Dauerschmerz im Unterleib

22.05.2019

Bei Dauerschmerz im Unterleib auf Arzt-Marathon einstellen

Wenn Frauen über dauerhafte Schmerzen im Unterleib klagen, ist oft nicht mehr der Zyklus der Grund. Die Ursachen können ganz unterschiedlich sein. Oft müssen Betroffene viele Arztbesuche auf sich nehmen. » mehr

Mehr Schein, als sein

27.08.2019

Aphthen im Mund heilen meist von selbst

Beim Essen können kleine Entzündungen im Mund extrem unangenehm sein. Die gute Nachricht: In der Regel sind Aphthen harmlos. Dennoch ist in manchen Fällen ein Arztbesuch ratsam. » mehr

Ohrentropfen geben

17.02.2020

Ohrentropfen nur körperwarm anwenden

Schmerzen, Entzündungen oder verstopfte Gehörgänge: Ohrentropfen wirken bei solchen Beschwerden lokal. Damit das klappt, sollte man bei der Anwendung ein paar Kniffe beachten. » mehr

Tabletten

17.04.2020

Corona-Ratschläge für Herzpatienten

Herzpatienten haben kein erhöhtes Risiko, sich mit dem Coronavirus zu infizieren. Einmal infiziert, ist die Gefahr für sie aber teils deutlich höher. Das hat Konsequenzen für den Alltag. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
04. 07. 2019
12:28 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.