Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: Urlaub daheimCoronavirusBlitzerwarnerVideosCotube

 

Wie Alzheimer-Patienten sicher Zuhause leben

Sowohl für Pfleger, als auch für Patienten - Alzheimer bringt viele Herausforderungen mit sich. Um Verletzungen vorzubeugen, ist es ratsam, auch die eigenen vier Wände den Bedürfnissen des Erkrankten anzupassen.



Herd aus?
Die Nervenkrankheit Alzheimer stellt für Angehörige und Patienten eine starke Veränderung im Leben dar.   Foto: Jens Kalaene

Wenn Alzheimer-Patienten weiterhin zu Hause leben, sollten Angehörige das Umfeld an deren Bedürfnisse anpassen. Dazu gehört unter anderem, dass sie Gefahrenquellen reduzieren. Darauf weist der Verein Alzheimer Forschung Initiative (AFI) hin.

Die Experten raten: Messer, Scheren sowie spitze Gegenstände in der Küche besser wegsperren. Aber auch Stolperfallen wie Teppiche oder Elektrokabel am Boden sollten Angehörige entfernen.

Markierungen - beispielsweise gelbes Klebeband an den Treppenstufen - können die Sicherheit hingegen erhöhen, genauso wie ein zusätzlich montierter Handlauf. Hilfreich ist auch ein Hinweis im Bad und in der Küche, dass das heiße Wasser aus dem rot markierten Wasserhahn kommt.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
30. 07. 2019
12:37 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Alzheimer-Krankheit Alzheimer-Patienten Angehörige Eigenheimbesitzer Kranke Patienten
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Hydroxychloroquin

04.06.2020

Hydroxychloroquin schützt nicht vor Ansteckung

Kaum eine andere Substanz steht als mögliches Medikament derzeit so im Zentrum der Aufmerksamkeit wie Hydroxychloroquin. Gerade wieder gibt es neue Daten zur Wirksamkeit - an einer im Mai vorgelegten Auswertung hingegen ... » mehr

«virusdoc»

17.04.2020

«Virusdoc»: Wegweiser zu Corona-Ärzten

Welcher Arzt testet auf Corona? Wo kann man als chronisch Kranker im Wartezimmer sitzen, ohne Kontakt mit Infizierten fürchten zu müssen? Und wer behandelt mich trotz Infektion? Bei diesen Fragen hilft jetzt der «Virusdo... » mehr

Weniger Herzinfakt-Einweisungen

14.04.2020

Bei Herzinfarkt-Anzeichen Rettungsdienst rufen

In der Corona-Pandemie versuchen viele Menschen, einen Krankenhausaufenthalt zu vermeiden. Doch bei einem Herzinfakt kommt es auf jede Minute an. Bei diesen Anzeichen ist daher schnelles Handeln gefragt: » mehr

Richtig niesen und husten

28.02.2020

 Bei Coronainfektion: Isolation mit Hausmitteln

Das neuartige Sars-CoV-2-Virus ist höchst ansteckend, aber in den meisten Fällen kein Fall fürs Krankenhaus. Wie müssen sich Patienten zu Hause verhalten, um Familienmitglieder nicht anzustecken? » mehr

Susanna Saxl

21.09.2018

An diese Stellen können sich junge Demenzkranke wenden

Demenz bekommen vor allem ältere Menschen - je höher das Lebensalter, desto wahrscheinlicher ist eine Erkrankung. Mitunter sind aber auch jüngere Menschen betroffen. Das birgt besondere Herausforderungen für sie und ihre... » mehr

Angst vor dem Coronavirus

03.02.2020

Ist die Angst vor dem neuen Coronavirus berechtigt?

China stellt Millionenstädte unter Quarantäne, Anrainerstaaten riegeln ihre Grenzen ab. Gleichzeitig scheint das neue Coronavirus kaum schlimmer als die Grippe. Wie passt das zusammen? » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
30. 07. 2019
12:37 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.