Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: Urlaub daheimCoronavirusBlitzerwarnerVideosCotube

 

Schnelltest reduziert Einsatz von Antibiotika

Zu häufiger Einsatz von Antibiotika kann dazu führen, dass immer mehr Keime resistent werden. Dabei kann ein Schnelltest verhindern, dass Ärzte das Medikament voreilig verordnen.



Antibiotika
Bevor Ärzte ein Antibiotikum verordnen, können sie mit einem Schnelltest herausfinden, ob die Medikamentengabe überhaupt sinnvoll ist.   Foto: Sven Hoppe

Patienten wird deutlich seltener ein

Antibiotikum verordnet, wenn bei ihnen per Schnelltest nach einer

bakteriellen Ursache für den Infekt gesucht worden ist. Zu diesem

Ergebnis ist die AOK Sachsen-Anhalt gekommen.

Rund 30.000 Mal sei der Schnelltest seit März 2018 bei ihren Versicherten eingesetzt worden. Danach hätten die Ärzte bei mehr als 40 Prozent der Getesteten auf eine mögliche Antibiotika-Verordnung verzichtet.

Im gleichen Zeitraum sei mehr als 500.000 Mal ein Antibiotikum

verordnet worden. Es hilft nur bei bakteriellen, aber nicht bei von

Viren verursachten Erkrankungen. Werden Antibiotika zu häufig oder

unnötig verschrieben, können sich Resistenzen entwickeln, sie werden

dann wirkungslos.

Für den CRP-Schnelltest sind den Angaben zufolge ein paar Tropfen

Blut notwendig. Nach wenigen Minuten erhält der Arzt den Hinweis, ob

der Infekt bakteriell verursacht sein könnte. Die AOK appellierte an

alle Ärzte, häufiger von dem Test Gebrauch zu machen.

Grundsätzlich stehe Sachsen-Anhalt mit 386 Verordnungen je 1000

Versicherten pro Jahr im bundesweiten Vergleich gut da. Zwischen 2010

und 2018 habe es einen Rückgang um 25 Prozent gegeben.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
13. 09. 2019
11:04 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
AOK Antibiotika Krankheiten Medikamente und Arzneien Patienten
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Tuberkulose

24.03.2020

WHO: Zu wenig Fortschritte bei Kampf gegen Tuberkulose

Alles spricht vom neuen Coronavirus, dagegen ist die Infektion, an der weltweit die meisten Menschen sterben, uralt. Viel versprochen, wenig gehalten, konstatiert die WHO zum Welttuberkulosetag. » mehr

Ältere Frau beim Arzt

28.09.2020

Chronischer Durchfall kann gefährlich werden

Wenn Menschen über Wochen Durchfall plagt, kann dieser chronisch sein. Gerade Ältere sollten das abklären lassen - auch um weitere gesundheitliche Folgen zu vermeiden. » mehr

Ineinander verschlungene Hände eines Paares.

23.09.2020

Kardiologe: Herzkranke können angstfrei Sex haben

Sex mit krankem Herz: Viele Betroffene ängstigt das. In aller Regel sind Sorgen aber unbegründet. Und vielleicht hat sexuelle Aktivität sogar positive Effekte. Darauf deutet eine Studie hin. » mehr

Müdigkeit

22.09.2020

Anhaltende Erschöpfung als Corona-Folge recht verbreitet

Die meisten Symptome von Covid-19 sind mittlerweile klar definiert. Irische Wissenschaftler haben jetzt untersucht, wie es Patienten nach der Erkrankung ergeht - und welche Langzeitfolgen es geht. » mehr

Rote-Hand-Brief zu Antibiotika

29.05.2019

Gefährliche Antibiotika trotz Nebenwirkungen oft eingesetzt

Die teils erheblichen Nebenwirkungen von Fluorchinolon-Antibiotika sind lange bekannt - trotzdem werden die Präparate noch häufig verschrieben. Ein Versagen der Arzneimittelüberwachung, kritisieren Experten. » mehr

Untersuchung: Der Blick ins Auge verrät viel über den Körper

03.09.2020

Der Blick ins Auge verrät viel über den Körper

Der Augenarzt schaut vor allem, ob mit den Augen alles in Ordnung ist. Doch seine optischen Instrumente geben ihm mitunter auch Hinweise, dass es gesundheitlich an anderer Stelle Probleme gibt. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
13. 09. 2019
11:04 Uhr



^