Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: Urlaub daheimCoronavirusBlitzerwarnerVideosCotube

 

Trockene Haut vor Ekzemen schützen

Heizungsluft und Minusgrade im Wechsel, und das täglich mehrfach: Herbst und Winter sind Stress für die Haut. Gerade ältere Menschen sollten dann vorsorgen.



Hände einer Frau
Im Winter braucht die Haut mehr Pflege. Tägliches Eincremen hilft, sogenannte Trockenheitsekzeme zu vermeiden.   Foto: Christin Klose/dpa-tmn

Trockene Haut ist in Herbst und Winter ganz normal. Betroffene sollten sich allerdings darum kümmern und sehr trockene Stellen gründlich pflegen, heißt es in der Zeitschrift «HausArzt». Ansonsten bilden sich schnell schmerzhafte Entzündungen, sogenannte Trockenheitsekzeme.

Betroffen sind vor allem Unterschenkel, Rumpf, Arme und Kopfhaut, bei Älteren eher als bei Jüngeren: Denn im Alter hat die Haut oft Probleme, Fett und Feuchtigkeit dauerhaft zu binden.

Die Entzündungen sind eigentlich sogar ein gutes Zeichen - ein Hinweis nämlich auf ein funktionierendes Immunsystem. Die Ekzeme entstehen, wenn sich in sehr trockener und rauer Haut Risse bilden, durch die Bakterien oder Pilze eindringen. Mit Entzündungszellen versucht der Körper dann, die Eindringlinge abzutöten und die Haut zu reparieren.

Unangenehm sind die Entzündungen aber natürlich trotzdem. Bekämpfen lassen sie sich zum Beispiel mit Cortison-Cremes. Tägliches Eincremen mit rückfettenden Pflegemitteln sorgt dafür, dass Trockenheit und Ekzeme gar nicht erst entstehen. Und milde Reinigungsmittel sind gerade in kalten Jahreszeiten besser als starke Duschgels oder Seifen: Diese entziehen der Haut zusätzliche Feuchtigkeit.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
07. 10. 2019
12:37 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Duschgel Herbst Jahreszeiten Reinigungsartikel Seife Winter
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Menschen in einer Einkaufsstraße

23.09.2020

Leopoldina empfiehlt einheitliche Regeln für Corona-Herbst

Wie geht Deutschland unter Pandemiebedingungen in die kalte Jahreszeit, wo sich naturgemäß mehr Menschen anstecken? Die Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina hat Empfehlungen vorgelegt. » mehr

Infektionsschutz in Schulen

19.08.2020

Kinderhände in Schulen auch eincremen

Häufiges Händewaschen mit Seife kann empfindliche Kinderhaut strapazieren. Deshalb empfehlen Hautärzte, sie stattdessen eher zu desinfizieren. Doch damit nicht genug. » mehr

Handdesinfektion

24.07.2020

Hochwertige Handdesinfektion riecht nach Alkohol

Händewaschen und Desinfizieren gehören während der Corona-Pandemie zum Alltag. Vor allem unterwegs sind Gel oder Tuch aber schneller zur Hand als Wasser und Seife. Was das richtige Mittel ist. » mehr

Eine Frau mit Sonnenbrille schaut in den Himmel

28.11.2019

Sonnenbrille auch im Winter tragen

Im Winter scheint die Sonne kürzer. Seine Augen sollte man dennoch in der kalten Jahreszeit vor UV-Strahlen schützen. Das gilt besonders für Kinder, ältere Menschen sowie Personen mit hellen Augen. » mehr

Ein Mädchen mit Taschentuch

13.11.2019

Kinder mit Asthma gut auf Winter vorbereiten

Laufende Nase, Dauerhusten: Selbst sonst gesunde Kinder sind im Winter schnell mal - oder sogar ständig - erkältet. Für kleine Asthmatiker ist diese Zeit jedoch gleich doppelt anstrengend. » mehr

Waschmaschine

06.04.2020

Wäsche von Corona-Infizierten mit Vollwaschmittel reinigen

Wer nachweislich an Corona erkrankt ist oder ein erhöhtes Risiko bei einer Infektion hat, sollte seine Wäsche hygienisch intensiver reinigen. Das geht mit dem guten alten Waschmittel in Pulverform. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
07. 10. 2019
12:37 Uhr



^