Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: Urlaub daheimCoronavirusBlitzerwarnerVideosCotube

 

Wegen Corona nicht auf Notruf verzichten

Überlastete Intensivstationen, hohe Ansteckungsgefahr: Da verzichten viele Menschen offenbar auf Hilfe in der Not. Doch die Regierung rät davon dringend ab.



Wegen Corona nicht auf Notruf verzichten
Die Versorgung in Krankenhäusern ist auch in Corona-Zeiten sichergestellt. Keiner sollte sich davor scheuen, bei einem medizinischen Notfall Hilfe zu holen.   Foto: Zacharie Scheurer/dpa-tmn

Bei einem medizinischen Notfall sollten Betroffene oder ihre Angehörigen die 112 wählen - das gilt auch in Zeiten der Corona-Krise. Darauf weist die Patientenbeauftragte der Bundesregierung, Prof. Claudia Schmidtke hin.

Anlass ist, dass die Zahl der Herzinfarkt- und Schlaganfallpatienten in mehreren Krankenhäusern wie der Berliner Charité seit Beginn der Pandemie deutlich gesunken ist. Viele Patienten hätten Angst davor, sich bei einer Behandlung im Krankenhaus mit dem Coronavirus anzustecken.

Das sei aber unbegründet, so die Patientenbeauftragte: Die Notfallversorgung in Krankenhäusern sei sichergestellt, bei gleichzeitiger Trennung von Covid-19-Erkrankten und anderen Patienten.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
03. 04. 2020
16:48 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Notfälle Notrufe Pandemien Patienten Regierungen und Regierungseinrichtungen Regierungseinrichtungen der Bundesrepublik Deutschland Schlaganfallpatienten
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Tabletten

17.04.2020

Corona-Ratschläge für Herzpatienten

Herzpatienten haben kein erhöhtes Risiko, sich mit dem Coronavirus zu infizieren. Einmal infiziert, ist die Gefahr für sie aber teils deutlich höher. Das hat Konsequenzen für den Alltag. » mehr

Verdacht auf Schlaganfall

01.07.2020

Ein Schlaganfall kann jeden treffen

Bei einem Schlaganfall zählt jede Minute. Durch eine rasche Behandlung steigt die Chance, bleibende Hirnschäden zu verhindern - oder zumindest zu vermindern. » mehr

Lücken bei Versorgung durch Hausärzte

vor 22 Stunden

Bundesweit fehlen über 3000 Hausärzte

Gibt es in Deutschland einen Ärztemangel oder eher eine ungleiche Verteilung? Zumindest ist in manchen Regionen mehr als jeder zehnte Arztsitz nicht besetzt - und in anderen klaffen gar keine Lücken. » mehr

Lutz Ehlkes

25.05.2020

Wenn der Coronavirus-Detektiv ermittelt

Bei jedem, der in Deutschland auf das Coronavirus positiv getestet wird, beginnt ein Wettlauf mit der Zeit. In den Gesundheitsämtern machen sich «Virus-Detektive» auf die Suche nach denen, die der Infizierte angesteckt h... » mehr

OP-Saal

15.05.2020

Pandemie könnte zu Millionen verschobener Operationen führen

Wegen der Corona-Pandemie sind in vielen Ländern die Krankenhäuser dazu angehalten, geplante Operationen zu verschieben. Auf welche Eingriffe wird dabei am ehesten verzichtet? Und was bedeutet das für die Patienten? » mehr

Coronatest

27.05.2020

Corona-Tests für Schulen, Kitas und Pflegeheime geplant

Bisher werden vor allem Menschen auf das Sars-CoV2-Virus getestet, die Symptome haben. Nach dem Willen des Bundesgesundheitsministeriums könnte sich dies in Zukunft ändern. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
03. 04. 2020
16:48 Uhr



^