Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: Urlaub daheimCoronavirusBlitzerwarnerVideosCotube

 

Bei Stand-up-Paddle-Boards auf Luftkammern achten

Egal ob im Meer, in Seen oder in Flüssen - Stand-up-Paddling hat sich zum Trendsport entwickelt. Doch nicht jedes Board ist gleich. Vor allem in Bezug auf Komfort und Sicherheit gibt es Unterschiede.



Stand-up-Paddler
Stehpaddeln auf SUP-Boards ist eine beliebte Sommerbeschäftigung.   Foto: Matthias Balk/dpa/dpa-tmn

Mit dem Hund zusammen über das Wasser gleiten oder ein effektives Ganzkörpertraining - Stand-up-Paddling (SUP) ist sowohl in Familien als auch unter ambitionierten Sportlern beliebt. Auf was sollten Wasserfreunde beim Kauf eines SUP-Boards achten?

Der Sicherheitsaspekt spielt wie bei jedem Sport auch hier eine wichtige Rolle. Deshalb rät der Tüv Süd zu SUPs mit zwei Luftkammern, die einzeln be- und entlüftet werden können.

Eine zweite Luftkammer macht vor allem Sinn, wenn man nicht in Ufernähe bleibt. Denn sollte mitten auf dem See eine Luftkammer kaputtgehen, können sich Stehpaddler immer noch auf die zweite retten, die einen über Wasser hält.

Tragekomfort und Ventile

Da vom Auto bis zum Wasser oftmals längere Wege zurückgelegt werden müssen, sollte auch auf den Tragekomfort geachtet werden. Einige SUPs verfügen über spezielle Hebe- und Tragevorrichtungen, die den Transport deutlich erleichtern.

Wassersportler sollten außerdem die Position der Ventile berücksichtigen. Wichtig: Sie müssen leicht zugänglich sein, dürfen beim Sitzen nicht stören und ihre Verschlüsse sollten mit dem Festkörper verbunden sein.

© dpa-infocom, dpa:200624-99-548891/2

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
24. 06. 2020
14:44 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Flüsse Meere Schutz Seen Sicherheitsaspekte Sportler Sportler im Bereich Wassersport Trendsport Wassersport
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Stand-up-Paddling

30.07.2020

Das Massenphänomen Stand-up-Paddling

Fischer auf den pazifischen Inseln sollen es erfunden haben. Mittlerweile ist Stand-up-Paddeln im deutschen Breitensport angekommen. Über ein Massenphänomen unseres Jahrzehnts, das auch Probleme macht. » mehr

Baden am See

25.06.2020

Wo beim Baden Gefahren lauern

Wenn es heiß ist, wird es voll an den Seen und Stränden im Land. Manche Badestelle ist allerdings nur mit Vorsicht zu genießen. Und auch einfache Baderegeln beherzigt man lieber. » mehr

Liegestütze auf dem SUP-Board

26.07.2019

Stehpaddeln wird immer varientenreicher

Wer einen sanften Wassersport sucht, der sowohl Ausdauer als auch Kraft und Gleichgewichtssinn fördert, der sollte sich aufs Brett trauen. Stand Up Paddling kann mittlerweile vielen Ansprüchen genügen. » mehr

Auf dem Wasser fit bleiben

17.07.2020

Im Sommer auf dem Wasser fit bleiben

Ob sitzend oder stehend, Paddeln macht Spaß. Und es ist ein gutes Training. Ohne Vorkenntnisse sollte man aber lieber nicht aufs Wasser - und eine Grundvoraussetzung ist unverzichtbar. » mehr

Fenster zu, wenn es heiß ist

05.08.2020

Sieben Tipps für die heißen Tage

Sonnig, trocken, heiß: Vielerorts knacken die Temperaturen in den nächsten Tagen die 30-Grad-Marke. Aber die Sommerhitze kann nicht nur Menschen zu schaffen machen - was hilft? » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
24. 06. 2020
14:44 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.