Lade Login-Box.
Topthemen: BlitzerwarnerLoewe-InsolvenzNP-FirmenlaufGlobe-TheaterMordfall OttingerStromtrasse

 

Die Vielfalt der Aquafitness entdecken

Es ist eine Trainingsmethode der US-Marineinfanterie und die perfekte Sportart für Schwangere. Moderne Aquafitness hat mehr Facetten als das Klischee vom Senioren-Paddeln vermuten lässt - auch wenn es nicht ganz falsch ist.



Kraft, Ausdauer oder Schnelligkeit
Weil Aquafitness so vielfältig ist, können Sportler ganz unterschiedliche Ziele setzen - sei es Richtung Kraft, Ausdauer oder Schnelligkeit. Und auf dem Stand-Up-Paddle-Board ist vor allem Koordination gefragt.   Foto: Ina Fassbender » zu den Bildern

Berlin(dpa/tmn) - Poolnudel war gestern. Vom Boxsack über das Fahrrad bis zur Tanzstange gibt es heute fast jedes Sport- oder Fitnessgerät auch fürs Wasser. Faustregel: Fast alles, was an Land geht, ist auch als Aqua-Variante möglich.

Schließlich geht es nicht mehr nur um schnöde Aquafitness, sondern um so illustre Sportarten wie «Aqua Fit Cross» oder - daher die Tanzstange - «Aqua Pole Dance». «Die Anbieter sind da sehr kreativ», sagt Anna Welker, Dozentin an der Deutschen Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement in Saarbrücken.

Vom Ursprung bis zur Massentauglichkeit

In jedem Fall ist Aquafitness ein ernstzunehmender Sport. Das verraten auch die Anfänge der Disziplin: «Das wurde ursprünglich in den 1980er Jahren für die US-Marines entwickelt, als Reha-Sport bei Verletzungen», erklärt der Sportwissenschaftler Thorsten Dargatz, der mehrere Bücher zu dem Thema geschrieben hat.

Von der Marineinfanterie wanderte die Aquafitness weiter zu den US-Leichtathleten, von dort zu weiteren Leistungssportlern - und schließlich zur Masse der Freizeitsportler. Der relativ einfache Zugang macht die Sportart beliebt. Wer es auf die teils vollen Kurslisten geschafft hat, hat neben Eintritt und Kursgebühr keine laufenden Kosten mehr. Badezeug einpacken, fertig.

Aquafitness ist perfekt für Senioren und Schwangere

Aquafitness ist zudem gerade gut für alle, die mit anderen Sportarten Probleme haben, Übergewichtige etwa oder Arthrose-Patienten. Denn Wasser macht leicht, die Gelenkbelastung ist gering bis gar nicht vorhanden. «Für Schwangere oder Frauen nach der Geburt ist Aquafitness besser als viele andere Sportarten, weil es fast erschütterungsfrei ist», sagt Welker.

Sogar im Klischee vom Alte-Leute-Sport steckt ein Fünkchen Wahrheit: «Es ist natürlich perfekt für Senioren», erklärt Dargatz. «Die können damit noch relativ intensiv trainieren, intensiver als an Land.» Verletzungsgefahr besteht dabei kaum, Muskelkater droht keiner.

Intensive Varianten für Ausdauer, Kraft oder Kalorienverbrauch

Leistungssport ist Aquafitness jedoch ebenso, gerade in der populären Tabata- oder Hochintensiv-Variante. Auch dieser Trend hat es aus dem Studio ins Wasser geschafft. «Das dauert dann nur so 4, 7 oder 15 Minuten, aber dafür geht es richtig zur Sache und mit sehr kurzen Pausen», sagt Dargatz. Die Ergebnisse sieht man: «Der Kalorienverbrauch ist beim Aquafitness schon bei mäßiger Intensität sehr hoch», sagt Welker.

Gleichzeitig ist das Wasser-Training sehr flexibel. «Man kann unterschiedliche Ziele setzen - eher Richtung Kraft, Ausdauer, Koordination, theoretisch sogar in Richtung Schnelligkeit», erklärt Welker. «Mit dem richtigen Trainingsplan braucht man da auch keinen Ausgleichssport, weil es eigentlich keine Defizite geben sollte.»

Einschränkungen für manche Erkrankten

Für wirklich jeden ist die Aquafitness aber nicht geeignet: Starke neurologische Defizite wie Gleichgewichtsprobleme wären zum Beispiel ein Grund dagegen, sagt Welker - ebenso wie Epilepsie oder bestimmte Allergien. Schwimmen müssen Aquafitness-Sportler zwar nicht unbedingt können, reine Landratten sollten sie aber nicht sein. «Die Leute sollten mal eine Wassergewöhnung absolviert haben - sie müssen im Wasser schweben können, auch tauchen, einfach, um da eine Sicherheit zu haben.»

Die Expertin rät außerdem, Aquafitness nicht als Solosport zu betreiben. Zumindest zu Beginn sollte es schon die Gruppe unter professioneller Anleitung sein: «Alleine, um mal zu sehen, welche Möglichkeiten es gibt und wie ein sinnvolles Training aussieht.»

Literatur:

Thorsten Dargatz: Aqua-Fitness. 7. Auflage, Copress Sport 2017, 128 Seiten, 14,99 Euro. ISBN: 978-3767912090.

Veröffentlicht am:
26. 06. 2019
14:13 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Allergien Arthrosepatienten ISBN Kranke Kreativität Schwangere Sportarten Verletzungsrisiken und -Gefahren Wahrheit Übergewichtige
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Uwe Kirschner

08.05.2019

Tattoos sind mehr als eine harmlose Verschönerung

Erinnerungen festhalten, Liebe beweisen, sich einfach nur verschönern: Menschen, die sich tätowieren lassen, wissen genau, warum sie das tun. Was sie häufig nicht wissen: Dass Tätowierungen gesundheitlich riskant sein kö... » mehr

Leben mit magischen Zwangsgedanken

17.04.2019

Wenn Zwangsgedanken die geistige Gesundheit gefährden

Magisches Denken - was nach Zauberei klingt, beschreibt in Wirklichkeit eine schwere Erkrankung. Die eigenen Gedanken lösen bei Betroffenen existenzielle Ängste aus. Das einzige Mittel dagegen: Zwangshandlungen und Ritua... » mehr

Prof. Philipp Babilas

23.01.2019

Mit dieser Therapie werden Allergien bei der Wurzel gepackt

Die Nase läuft, die Augen brennen, und ein Gegenmittel gibt es nicht? Nicht ganz, denn Allergien lassen sich auch grundlegend behandeln. Allerdings klappt die sogenannte Hyposensibilisierung nicht immer - und frisst viel... » mehr

Down-Syndrom-Bluttest

21.03.2019

Experten befürchten mehr Abtreibungen bei Down-Syndrom

Mit einem Bluttest können Schwangere die Wahrscheinlichkeit eines Down-Syndroms bei ihrem Kind berechnen lassen. Der Gemeinsame Bundesausschuss will diesen zur Kassenleistung für Risiko-Schwangere machen. Verbände befürc... » mehr

Schwangere Frau

26.02.2019

Kaiserschnitt könnte manche Frauen vor Schäden bewahren

Kaiserschnitt oder natürliche Geburt? Unter Schwangeren und Müttern ist dies eine viel diskutierte und emotionale Frage. Der Kaiserschnitt gilt oft noch als ein Tabu, dabei würde er aus Sicht einiger Ärzte manche Frauen ... » mehr

Ursula Müller

14.11.2018

Berliner Forscher sind Apfel-Allergie auf der Spur

Unbeschwert einen knackigen, saftigen Apfel genießen - was für viele Menschen normal ist, kann Allergikern große Probleme bereiten. Sie reagieren vor allem auf gängige Supermarkt-Sorten. Berliner Forscher untersuchen, wo... » mehr

Autor

dpa

Kontakt zur Redaktion

Veröffentlicht am:
26. 06. 2019
14:13 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".