Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: CoronavirusVideosCotubeBlitzerwarner

 

Ablenkung und Struktur gegen die Dauer-Snackerei

Arbeit im Homeoffice ist für manche Menschen Arbeit in gewohnter Umgebung - mit allen Gewohnheiten, auch nicht so guten. Ganz vorne dabei: Der ständige Gang zum Kühlschrank. Lässt sich der verhindern?



Die zündende Idee fehlt, das Projekt stockt, auf E-Mails hat man auch keine Lust? Zum Glück ist die Süßigkeiten-Schublade nicht weit! Und im Homeoffice kommt dann noch der heimische Kühlschrank hinzu, mit seinen vielen leckeren Snack-Möglichkeiten.

Das Homeoffice als Futterfalle? Das gilt in der Corona-Krise besonders, sagt Antje Gahl, Sprecherin der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE): «Die aktuelle Situation ist ungewohnt und für viele mit viel Stress verbunden - da passiert es schnell, dass man immer mal wieder schnell zum Kühlschrank geht, um was zu essen.»

Als Strategie gegen die Dauerfutterei empfiehlt sie vor allem, Struktur in den Tag zu bringen - also feste Essenszeiten zu schaffen. Familien mit Kindern haben die meistens ohnehin, für Singles kann sich das aber ebenfalls lohnen. Rhythmus und Anzahl der Mahlzeiten sind dabei jedem selbst überlassen, so die Expertin: «Manche kommen mit drei Mahlzeiten gut zurecht, andere eher mit fünf.»

Und was, wenn der Heißhunger doch kommt? «Heißhunger ist kein echter Hunger in dem Sinne, sondern eher aus dem Kopf gesteuert», sagt Gahl. Um ihn zu überwinden, braucht es vor allem Impulskontrolle und Selbststeuerung - alles Dinge, die durch Stress nicht unbedingt einfacher werden. «Insofern ist es auch wichtig und sinnvoll, Entspannungspausen in den Tag einzubauen, um den Stress zu reduzieren», sagt Gahl.

Dazu empfiehlt sie ein paar kleine Tricks - Süßigkeiten nicht sichtbar herumliegen zu lassen etwa. «Und auch Ablenkung kann dabei helfen, Heißhunger auszuhalten - dass ich also nicht esse, aber kurz was anderes mache, als zu arbeiten.»

Und schließlich gilt: Wenn alles nicht hilft, sollte man auch nicht zu streng sein, gerade jetzt. «Flexible Regelungen sind meistens besser als strikte Verbote», rät Gahl. «Man sollte sich Schokolade also zum Beispiel nicht komplett verbieten - sondern lieber, wenn es sein muss, mal ein Stück essen und es bewusst genießen.»

© dpa-infocom, dpa:200414-99-698018/3

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
23. 06. 2020
16:08 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Ernährung Familien Familien mit Kindern Glück Kinder und Jugendliche Lust Mahlzeiten Schokolade Singles Süßwaren
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Yoga

23.06.2020

Sieben Fakten rund ums Yoga

Mit Bier, Ziegen oder ohne alles: Yoga gibt es in den unterschiedlichsten Varianten. Die alte Lehre aus Indien ist längst ein globaler Trend. Nun wird er wieder gefeiert - aber dieses Mal ganz anders als sonst. » mehr

Mann beim Fitnesstraining

09.10.2019

Mit diesen 5 Tipps bleiben Sie dauerhaft schlank

Überflüssige Pfunde braucht sich niemand abzuhungern. Denn am besten klappt es mit dem Abnehmen, wenn der Stoffwechsel auf Hochtouren läuft. Was Sie dafür tun müssen. » mehr

Innere Uhr

28.08.2019

Warum Sie im Takt mit der inneren Uhr essen sollten

Morgens essen wie ein Kaiser, mittags wie ein König und abends wie ein Bettler - so lautet ein Sprichwort. Aber hilft diese Regel wirklich? Welche Nahrung braucht der Körper über den Tag verteilt? » mehr

Bewegung, Ernährung und Regeneration

23.06.2020

Bewegung, Ernährung und Regeneration im Dreiklang

Low Carb, Yoga, Intervalleinheiten: Es gibt viele Wege, um sein persönliches Wohlbefinden zu steigern. Der eigentliche Schlüssel dazu liegt aber woanders, erklärt ein Experte. » mehr

Eiweiß-Hype

11.03.2020

Was es mit dem Eiweiß-Hype auf sich hat

Lebensmittel werden immer öfter mit Protein angereichert. Versprochen werden Fitness, Muskeln und purzelnde Pfunde. Ist das die Ernährung der Zukunft oder alles Quark - beziehungsweise Pudding? » mehr

Überforderung im Sport vermeiden

27.03.2020

Überforderung im Sport vermeiden

Höher, schneller, weiter - das sind nicht mehr nur die Ziele von Leistungssportlern. Im Amateurbereich versuchen viele, ihre Leistung zu optimieren - dabei kann die Gesundheit auf der Strecke bleiben. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
23. 06. 2020
16:08 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.