Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: CoronavirusVideosCotubeBlitzerwarner

 

Angehende Manager sollten Methoden für große Gruppen lernen

Zu einer modernen Unternehmensführung gehört es häufig, Hierarchien abzubauen. Mitarbeiter werden bei Entscheidungen mehr und mehr beteiligt. Manager sollten daher wissen, wie die Kommunikation in großen Gruppen gelingt.



Geschäftsmann
Wer ein Unternehmen führt und seinen Mitarbeitern mehr Verantwortung überlassen möchte, sollte sich mit Kommunikationsmethoden für große Gruppen auskennen.   Foto: Ole Spata/dpa

Für angehende Manager lohnt es sich, sogenannte Großgruppenmethoden kennenzulernen. Denn in vielen Unternehmen sind diese noch weitestgehend unbekannt, sagt Holger Buxel, Professor für Management an der Fachhochschule Münster, im «Personalmagazin» (Ausgabe 12/17).

Weil viele Firmen Mitarbeiter aber zunehmend in Verantwortung nehmen und in Entscheidungen einbinden, wird die Arbeit in großen Gruppen immer wichtiger - und damit auch die entsprechende Methodik.

Das Hauptproblem bei großen Gruppen ab etwa 15 Teilnehmern ist die Kommunikation: Damit alle immer auf dem neuesten Stand sind und gleichzeitig ihr Wissen und ihre Ideen einbringen können, braucht es jede Menge davon. Gibt es keinen Experten, der diese Kommunikation effizient managt, führt das meistens zu end- und ergebnislosen Debatten.

Zur Lösung dieses Problems gibt es verschiedene Methoden, die zum Beispiel Zukunftskonferenz oder Open Space heißen. Alle verfolgen unterschiedliche Ansätze und sind für unterschiedliche Gruppengrößen geeignet: die sogenannten Methoden nach Stafford Beer zum Beispiel für bis zu 42 Teilnehmer, mit Open Space lassen sich theoretisch bis zu 2000 Mitarbeiter einbinden.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
28. 11. 2017
04:50 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Fachhochschule Münster Kommunikation Managerinnen und Manager Personal Unternehmensführung
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Überblick über die digitalen Kanäle

29.06.2020

Kommunikationsregeln für digitale Kanäle

Im Job kommunizieren wir zunehmend digital. Eine Mail schreiben, eine kurze Chat-Nachricht schicken oder via Zoom anrufen? Worauf es bei der Wahl des richtigen Kommunikationskanals ankommt. » mehr

Prof. Dr. Bernd Marcus

13.01.2020

Was tun, wenn Kollegen gekündigt wird?

Betretenes Schweigen, subtile Schuldzuweisungen: Muss eine Kollegin gehen, überwiegt in der Belegschaft oft Unbeholfenheit. Wie geht es besser? » mehr

Videomeeting

23.03.2020

Videomeeting: Wir konferieren jetzt virtuell

Einige machen die ersten Gehversuche, andere sind schon im Online-Konferenz-Marathon: Weil viele Unternehmen auf Homeoffice umstellen, müssen Meetings per Videoschalte stattfinden. Wie geht's? » mehr

Frauen in öffentlichen Unternehmen

26.09.2019

Welche Positionen Frauen in öffentlichen Betrieben ausüben

Es bewegt sich etwas bei der Besetzung von Aufsichtsratsposten mit Frauen. Nach den Dax-Unternehmen vermelden auch große öffentliche Firmen einen wachsenden Frauenanteil. Aber es gibt auch Rückschritte. » mehr

Frauen in Führungspositionen

06.03.2020

Karrierechancen für Frauen im Mittelstand gestiegen

Die Topetagen vieler kleinerer und mittlerer Firmen sind häufig noch reine Männerdomänen. Doch das Bild wandelt sich allmählich. » mehr

Peter Meyer

04.11.2019

Wenn eine App den Dienstplan organisiert

Dienstplan-Apps sind praktisch und beheben so manches Kommunikationsproblem. Doch die digitalen Helfer haben auch Fallstricke. Worauf ist zu achten, wenn die App den Zettel ablöst? » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
28. 11. 2017
04:50 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.