Lade Login-Box.
Topthemen: Vor 40 Jahren in der Neuen PresseBlitzerwarnerGlobe-TheaterHSC 2000 Coburg

 

Für ungestörte Kreativität ganze Arbeitstage blocken

Die besten Einfälle haben Berufstätige nicht gerade mitten im stressigen Job-Alltag. Um neue Ideen zu entwickeln, sollten sie sich daher genügend Zeit nehmen. Das gelingt jedoch nur mit langfristiger Planung.



Ideensuche
Ist Kreativität gefordert, sollten sich Berufstätige einen ganzen Arbeitstag dafür frei halten und jegliche Ablenkung meiden.   Foto: Jens Kalaene

Kreatives Arbeiten gelingt am besten ohne jede Unterbrechung und Ablenkung. Um Störungen auszuschließen, sollten Berufstätige, die dazu eine Möglichkeit haben, ganze Tage im Kalender blocken, rät Ratgeberautor Neil Pasricha im «Harvard Business Manager» (Ausgabe Juni 2018).

Am besten legt man den geplanten Kreativtag schon Monate im Voraus fest. So ist die Chance am höchsten, dass er frei bleibt. Aufgeben sollte man einen solchen Tag nur, wenn sich ein anderer Termin gar nicht verlegen lässt. Allerdings sollten Berufstätige ihn auch dann nur innerhalb der Woche verschieben und nicht wegfallen lassen.

Während des geblockten Tags sollten sich Kreative von der Außenwelt abschotten, also das Smartphone abschalten und zum Beispiel auch keine E-Mails lesen. Um im Notfall erreichbar zu sein, kann man die Kommunikationskanäle zwischendurch einmal öffnen, zur Mittagspause zum Beispiel. Jedoch besteht dann die Gefahr einer Nachrichtenlawine, warnt Pasricha. Er rät stattdessen zur Radikallösung, also kompletter Unerreichbarkeit an jenem Tag zumindest für die beruflichen Kontakte.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
24. 05. 2018
14:02 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Berufstätige Kreativität Stress
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Entspannung im Freien

07.06.2019

Im Job auf psychische Fitness achten

Der Berufsalltag ist für viele fordernd und stressig. Wichtig ist daher, die psychische Gesundheit zu stärken und auch mal abzuschalten. Welche Techniken helfen? » mehr

Frau auf Dienstreise im Hotel

18.10.2019

Kein Unfallschutz bei Übergang von Dienstreise zu Urlaub

Ein Unfall während einer Dienstreise steht nicht immer unter dem Schutz der gesetzlichen Unfallversicherung. Den gibt es nur, wenn die Tätigkeit zum Unfallzeitpunkt im Zusammenhang zum Beruf steht. » mehr

To-do-Liste

18.10.2019

Die To-do-Liste mit der Done-Liste ersetzen

Wird die To-do-Liste immer länger, bedeutet das Stress. Anders sieht das bei einer Done-Liste aus: Je länger, desto besser. Und: Die Erledigt-Liste bringt Vorteile im Gespräch mit dem Chef. » mehr

Sportler im Fitnessstudio

14.10.2019

Wie Pendeln entspannter laufen kann

München - Nürnberg und zurück, jeden Tag. Manche Menschen legen täglich einiges an Strecke zurück, um zur Arbeit zu kommen. Um das angenehmer zu gestalten, ist auch der Arbeitgeber gefragt. » mehr

Michael Leyer

16.10.2019

Langweilige Tätigkeiten fördern Kreativität von Mitarbeitern

Durch die Digitalisierung der Arbeitswelt werden Mitarbeiter laut einer Studie auch «zum Nicht-Mitdenken erzogen». Was können Arbeitgeber dagegen tun? » mehr

Frau telefoniert im Zug

07.10.2019

Erreichbarkeit im Job braucht klare Regeln

Nach Feierabend noch Mails beantworten? Das muss nicht automatisch negativ sein. Anhand verschiedener Kriterien können Beschäftigte testen, ob eine erweiterte Erreichbarkeit für sie gut funktioniert. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
24. 05. 2018
14:02 Uhr



^