Lade Login-Box.
Topthemen: Vor 40 Jahren in der Neuen PresseBlitzerwarnerGlobe-TheaterHSC 2000 Coburg

 

Mitarbeiter sollten neue Technik erstmal testen

Mit viel Routine fällt die Arbeit leichter. Doch es gibt nur wenig Jobs, in denen sich die Arbeitsweisen nicht irgendwann verändern. Vor allem durch die Digitalisierung kommt in vielen Firmen neue Technik zum Einsatz. Was tun gegen Berührungsängste?



Industrie 4.0.
Wird in einer Firma neue Technik eingeführt, brauchen Mitarbeiter genug Zeit, um sie auszuprobieren. Auch ist es wichtig, dass sie eigene Ideen und Wünsche einbringen dürfen.   Foto: Christoph Schmidt

Die Einführung neuer Technik im Betrieb ist oft eine Herausforderung für Mitarbeiter - hilfreich ist es dabei, wenn sie diese erst einmal ausprobieren dürfen. So lassen sich Hemmungen abbauen.

Damit die Einführung erfolgreich verläuft, sollte die Geschäftsführung zudem vorab das Gespräch mit den Beschäftigen suchen, «so dass diese eigene Ideen und Wünsche einbringen können», rät Prof. Günter Maier in der Zeitschrift «Psychologie Heute» (Ausgabe 07/2018). Er lehrt Arbeits- und Organisationspsychologie an der Universität Bielefeld. Auch sei wichtig, dass Arbeitnehmer nötige Fortbildungen bekommen. Dann seien sie meist sehr motiviert und neugierig.

Maier sieht die Digitalisierung weniger als Bedrohung - zumal diese schrittweise passiert: «Dadurch werden nicht massenweise ganze Berufe wegfallen.» Denn nur manche Tätigkeiten in den Berufsfeldern können digitalisiert werden, andere nicht. Die neue Technik biete vielmehr die Möglichkeit, Arbeit neu und menschengerecht zu gestalten - wenn dabei die individuellen Fähigkeiten und Bedürfnisse im Vordergrund stehen und nicht die kostengünstige Produktion.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
20. 06. 2018
14:09 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Arbeitsstellen Digitalisierung Organisationspsychologie Personal Universität Bielefeld
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
To-Do-Liste für den Tag

11.04.2019

Den Kopf morgens auf Arbeit einstellen

Sich schon beim Frühstück Gedanken über Arbeit machen - das klingt anstrengend. Die Arbeitspsychologin Sabine Sonnentag aber sagt: Das ist ebenso wichtig wie das abendliche Abschalten. Und wer es richtig macht, ist den H... » mehr

Vor dem Urteil

04.12.2019

«Crowdworker» sind keine Angestellten

Immer mehr Menschen verdienen als sogenannte Crowdworker mit Mikrojobs im Internet ihr Geld. Doch sind sie tatsächlich selbstständig? Oder müssten sie eigentlich wie Angestellte behandelt werden? Dazu hat das Landesarbei... » mehr

Enzo Weber

18.11.2019

Bringen Jobs im Netz das große Geld?

Ob als Crowdworker oder Influencer: Im Internet Geld zu verdienen, klingt oft erstmal einfach. Lukrativ ist das allerdings nicht immer. » mehr

Roboter

17.09.2018

Deutsche sind auf neue Jobs noch nicht vorbereitet

Automatisierung und künstliche Intelligenz krempeln die Arbeit völlig um. Aber viele Menschen sind für die Jobs der Zukunft noch nicht genügend qualifiziert, warnt das WEF. Dabei gibt es jede Menge Chancen im Arbeitsmark... » mehr

Weiterbildung

14.09.2018

Warum sich auch Ältere weiterbilden sollten

Auch erfahrene Beschäftigte können noch dazulernen. Und manchmal müssen sie es sogar, wenn sie in ihrem Job bestehen wollen. Das Geburtsdatum im Ausweis darf aus Expertensicht nicht als Ausrede herhalten. » mehr

Am Rechner

23.01.2019

Führungskräfte müssen keine Digitalexperten sein

Wegen des digitalen Fortschritts müssen viele Mitarbeiter neue Arbeitsmittel nutzen und sich entsprechende Kenntnisse aneignen. Sollten Führungskräfte, die einen solchen Prozess steuern, daher Spezialisten auf diesem Geb... » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
20. 06. 2018
14:09 Uhr



^