Lade Login-Box.
Topthemen: Vor 40 Jahren in der Neuen PresseBlitzerwarnerGlobe-TheaterHSC 2000 Coburg

 

Wie man in sprechintensiven Berufen die Stimme schont

Ob Moderator, Lehrer, Reiseleiter oder Sänger - in einigen Berufen ist die Stimme eines der wichtigsten Werkzeuge. Bleibt sie mal weg oder ist durch eine Erkältung angeschlagen, kann das den Berufsalltag stark beeinträchtigen. Wie gehen Betroffene damit am besten um?



Radiointerview
Mit einem Stimmtraining lässt sich ein schonender Einsatz der Stimme trainieren.   Foto: Jens Büttner

Telefonieren, einen Vortrag halten oder ein Meeting moderieren - in vielen Berufen ist die Stimme ein wichtiges Kommunikationsmittel. Lehrer oder Schauspieler etwa gebrauchen sie ständig. Doch manchmal können Berufstätige nur noch ein schwaches Krächzen von sich geben. Was ist dann zu tun?

Egal ob die Stimme wegen einer Erkältung angeschlagen ist oder im Berufsalltag stark beansprucht wird: «Wer seine Stimme schonen möchte, sollte nicht flüstern», rät die Ärztin Anette Wahl-Wachendorf vom Verband der Werks- und Betriebsärzte. Es sei zwar weit verbreiteter Glaube, dass das die Stimme schone. Aber im Gegenteil: Das Flüstern reize die beanspruchten Stimmlippen nur noch mehr.

Wenn die Stimme aufgrund einer Erkältung rau oder heiser ist, sollten Berufstätige versuchen, so wenig wie möglich zu sprechen. Für Vorträge oder Auftritte ist dann eher nicht die richtige Zeit. Viel trinken, etwa Ingwer- oder Salbeitee, hilft laut der Ärztin, die Symptome zu lindern. Gleiches gilt für Lutschbonbons.

Wer einen Beruf ausübt, in dem man generell viel sprechen muss und immer wieder Probleme mit der Stimme hat, dem empfiehlt Wahl-Wachendorf ein bestimmtes Training. «Dort wird zum Beispiel die richtige Atmung vermittelt», erläutert die Ärztin.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
19. 11. 2018
05:09 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Berufe Berufsalltag Berufstätige Erkältungen Reiseleiter
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Entspannung im Freien

07.06.2019

Im Job auf psychische Fitness achten

Der Berufsalltag ist für viele fordernd und stressig. Wichtig ist daher, die psychische Gesundheit zu stärken und auch mal abzuschalten. Welche Techniken helfen? » mehr

Arbeit bei Hitze

03.06.2019

Was tun, wenn man bei Hitze arbeiten muss

Endlich Sommer! Dumm nur, wenn man bei 30 Grad im Büro sitzt und schwitzt. Oder draußen in der prallen Sonne arbeiten muss. Mit diesen Tipps kommen Arbeitnehmer aber gut durch die Hitze. » mehr

Weiterbildungen

27.05.2019

So gelingt der berufliche Aufstieg mit Weiterbildungen

Mit der Ausbildung ist die berufliche Qualifikation heutzutage oft längst nicht abgeschlossen. Wer Weiterbildungen besucht, erhöht seine Chancen auf leitende Positionen - und mehr Geld. » mehr

Agentur für Arbeit

16.05.2019

Wie Jugendliche die Berufsberatung richtig angehen

Beenden junge Menschen die Schule, ist der Einstieg ins Berufsleben oft eine große Herausforderung. Unterstützung gibt es daher von der Agentur für Arbeit. Wer zur Berufsberatung geht, sollte jedoch nicht mit leeren Händ... » mehr

Entspannter durch den Arbeitstag

04.09.2019

Wie sich Achtsamkeit ins Berufsleben integrieren lässt

Statt von einer Aufgabe zur anderen zu springen, ist es produktiver sich auf eine Sache zu konzentrieren. Wer mit kleinen Schritten Achtsamkeit übt, kann diese Fähigkeit im Job fördern. » mehr

Yasmin Kurzhals

02.09.2019

So wappnen sich Bewerber für Standardfragen

Aufgeregt vor dem Vorstellungsgespräch? Das muss nicht sein. Wer sich als Bewerber auf Standardfragen gut vorbereitet, ist im Vorteil. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
19. 11. 2018
05:09 Uhr



^