Lade Login-Box.
Topthemen: Vor 40 Jahren in der Neuen PresseBlitzerwarnerGlobe-TheaterHSC 2000 Coburg

 

Mehr Geld ist 2019 größtes Karriereziel der Deutschen

Auch im neuen Jahr haben sich viele Berufstätige Karriereziele gesetzt. Die meisten wollen eine Gehaltsverbesserung erreichen. Eine große Rolle spielen aber auch Anerkennung und eine selbstständige Zeiteinteilung.



Geld
Für viele deutsche Berufstätige ist eine Gehaltsverbesserung das Top-Karriere-Ziel.   Foto: Monika Skolimowska

Knapp die Hälfte der Deutschen (46 Prozent) wünscht sich für 2019, im Job mehr Geld zu verdienen. Das zeigt eine repräsentative Umfrage unter 1004 Bundesbürgern im Auftrag des Personaldienstleisters Manpower Group.

Eine Gehaltsverbesserung ist damit das Top-Karriere-Ziel für deutsche Berufstätige. Daneben wünschten sich die Deutschen für ihre Karriere vor allem mehr Wertschätzung für ihre Arbeit (24 Prozent) und, sich ihre Zeit selbstständig einteilen zu können (19 Prozent).

Geht es um die Frage nach beruflichen Vorsätzen, wollen die Deutschen 2019 nach Feierabend besser abschalten (37 Prozent), ihre Arbeit lockerer sehen (29 Prozent) und insgesamt weniger arbeiten (17 Prozent).

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
14. 01. 2019
12:29 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Berufstätige
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Frau auf Dienstreise im Hotel

18.10.2019

Kein Unfallschutz bei Übergang von Dienstreise zu Urlaub

Ein Unfall während einer Dienstreise steht nicht immer unter dem Schutz der gesetzlichen Unfallversicherung. Den gibt es nur, wenn die Tätigkeit zum Unfallzeitpunkt im Zusammenhang zum Beruf steht. » mehr

To-do-Liste

18.10.2019

Die To-do-Liste mit der Done-Liste ersetzen

Wird die To-do-Liste immer länger, bedeutet das Stress. Anders sieht das bei einer Done-Liste aus: Je länger, desto besser. Und: Die Erledigt-Liste bringt Vorteile im Gespräch mit dem Chef. » mehr

Sportler im Fitnessstudio

14.10.2019

Wie Pendeln entspannter laufen kann

München - Nürnberg und zurück, jeden Tag. Manche Menschen legen täglich einiges an Strecke zurück, um zur Arbeit zu kommen. Um das angenehmer zu gestalten, ist auch der Arbeitgeber gefragt. » mehr

Frau telefoniert im Zug

07.10.2019

Erreichbarkeit im Job braucht klare Regeln

Nach Feierabend noch Mails beantworten? Das muss nicht automatisch negativ sein. Anhand verschiedener Kriterien können Beschäftigte testen, ob eine erweiterte Erreichbarkeit für sie gut funktioniert. » mehr

Arbeit als Senior

04.10.2019

Wie Weiterarbeit im Alter Erfüllung bringt

Ab einem gewissen Alter sehnen sich manche Berufstätige ihren Ruhestand herbei. Für andere ist es Zeit, noch einmal über berufliche Pläne nachzudenken. Dafür muss man nichts ganz Neues anfangen. » mehr

Mutter arbeitet mit Kind

12.09.2019

So lassen sich Eltern im Job nicht unterbuttern

Die Rückkehr aus der Elternzeit ist für viele Berufstätige eine Ernüchterung. Doch nicht immer steckt hinter Diskriminierung böse Absicht - manchmal ist es auch Unsicherheit. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
14. 01. 2019
12:29 Uhr



^