Topthemen: Globe TheaterHSC 2000 CoburgBBC CoburgStromtrasse

 

Bewerbungsanschreiben besser zu förmlich als zu lax

Im Anschreiben zeigen Bewerber, ob sie die richtige Besetzung für die Stelle sind. Der Ton macht dabei die Musik: Formuliert man zu umgangssprachlich, kann das schnell negative Auswirkungen haben.



Bewerbung
Der richtige Tonfall ist im Anschreiben einer Bewerbung ausgesprochen wichtig.   Foto: Jens Schierenbeck

Wer nicht genau weiß, an wen das Anschreiben einer Bewerbung zu richten ist, sollte auf eine neutrale und formale Sprache achten.

«Zunächst mal gilt immer noch das «Sie»», erläutert Jürgen Hesse vom Büro für Berufsstrategie in Berlin. «Generell fährt man besser damit, wenn man nicht zu lax oder freizeitorientiert formuliert.» Das gelte selbst dann, wenn Unternehmen versuchen, Bewerbungen zu vereinfachen. Etwa, indem sich Bewerber zunächst einmal ohne Anschreiben oder Lebenslauf per WhatsApp melden können.

Die Grundregel lautet Hesse zufolge immer: «Was ist angemessen?» Zum «Du» wechseln sollte man lediglich, wenn man genau weiß, dass das angebracht ist. «Zum Beispiel, wenn ein Bewerber schon vorab telefonisch mit den Ansprechpartnern Kontakt hatte und klar ist: Das sind drei junge Start-up-Gründer, die selbst sofort auf das «Du» gewechselt sind.»

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
31. 01. 2019
14:33 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Arbeitssuche Umgangssprache
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Stellen für Fachkräfte

30.10.2018

Jobsuche bei Fachkräften dauert im Schnitt fünf Monate

Fachkräfte verdienen gut. Wollen sie den Arbeitsplatz wechseln, müssen sie dafür aber eine gewisse Zeit einplanen. Aus einer Umfrage geht hervor, wie lange es in den verschiedenen Berufsgruppen dauert, um eine neue Anste... » mehr

Frau am Arbeitsplatz

04.09.2018

Beschäftigten-Wünsche an Job werden oft enttäuscht

Im Beruf kommt es für viele nicht allein aufs Geld an - auch eine angenehme Atmosphäre zählt eine Menge. Laut einer Studie klafft zwischen Anspruch und Wirklichkeit aber teils eine ziemliche Lücke. » mehr

André Schaefer

20.08.2018

Bei der Bewerbung typische Fehler vermeiden

Mit einem Anschreiben voller Standardformulierungen und Rechtschreibfehler haben Bewerber schlechte Aussichten auf den Traumjob. Ein authentisches Anschreiben erhöht hingegen die Chancen. Welche Fehler Bewerber unbedingt... » mehr

Bewerbung per Smartphone

15.08.2018

Smartphone-Apps zur Jobsuche nutzen bisher nur wenige

Wenn es um die Jobsuche geht, sind die Deutschen konservativ. Die wenigstens nutzen hierfür Apps. Aber wie finden die Menschen hierzulande stattdessen ihre Jobs? » mehr

Bewerbung

12.07.2018

Abschied vom Anschreiben? Firmen vereinfachen die Bewerbung

Wer einen Job sucht, hängt meist eine ganze Weile am Bewerbungsschreiben. Selbst was ausdenken oder kopieren? Manche Unternehmen verabschieden sich davon nun. » mehr

Jutta Boenig

10.09.2018

Fünf Tipps für die Gehaltsverhandlung

Über Geld spricht man nicht, sagt der Volksmund. Und wenn es doch sein muss, haben viele Arbeitnehmer ein mulmiges Gefühl dabei. Wie schaffen sie es, selbstsicher in der Gehaltsverhandlung aufzutreten? Diese Tipps helfen... » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
31. 01. 2019
14:33 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".