Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: CoronavirusVideosCotubeBlitzerwarner

 

Für wen eignet sich die Pflegefach-Ausbildung?

Babys, Kinder oder Ältere: Angehende Pflegefachkräfte erhalten künftig eine universelle Ausbildung in allen Pflegebereichen. Was Interessierte wissen müssen.



Hautkontakt bei der Pflege
Wer künftig die neue Ausbildung zur Pflegefachfrau absolviert, kommt mit Älteren genauso in Kontakt wie mit Kindern oder Babys.   Foto: Oliver Berg/dpa/dpa-tmn

Seit Anfang Januar 2020 gibt es die neue Ausbildungsordnung für Pflegeberufe. Die bisherigen Ausbildungsberufe werden in der Berufsausbildung zum Pflegefachmann beziehungsweise zur Pflegefachfrau zusammengefasst. Darauf weist die Bundesagentur für Arbeit auf ihrem Portal «Planet-Beruf» hin. Bisher hatten sich Azubis von Anfang an zwischen Alten-, Kranken- oder Kinderkrankenpflege entscheiden müssen.

Die Ausbildung findet in der Berufsfachschule sowie in Krankenhäusern oder Pflegeeinrichtungen statt. Dort lernen die angehenden Pflegefachkräfte, was im Umgang mit Patienten jeden Alters wichtig ist. Wer sich für die Ausbildung interessiert, sollte also viel Einfühlungsvermögen und Verantwortungsgefühl mitbringen. Daneben ist unter anderem körperliche Belastbarkeit wichtig, wenn zum Beispiel ein Patient umgebettet werden muss.

Außerdem ist ein mittlerer Schulabschluss nötig, der nach der zehnten Klasse erreicht wird. Wer einen Hauptschulabschluss hat, muss zunächst eine andere Berufsausbildung abschließen, etwa zum Pflegehelfer.

Azubis bekommen während ihrer Lehrzeit vom Ausbildungsbetrieb eine Vergütung. In Einrichtungen des öffentlichen Dienstes liegt sie bei rund 1140 im ersten Lehrjahr und steigt dann stufenweise auf rund 1300 Euro brutto monatlich an. Neu ist, dass auch an privaten Berufsfachschulen kein Schulgeld mehr gezahlt werden muss.

Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend informiert zur neuen Ausbildung auf der Webseite pflegeausbildung.net .

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
09. 01. 2020
11:59 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Berufliche Ausbildung und Weiterbildung Berufsbilder Berufsfachschulen Bundesagentur für Arbeit Einrichtungen im Pflegebereich Hauptschulabschlüsse Kinderkrankenpflege Pflegebereich Pflegeberufe Senioren Säuglinge und Kleinkinder
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Lehrstellen-Aushang

06.05.2020

Was für die Ausbildungssuche in Corona-Zeiten wichtig ist

Die Prognosen für den Arbeitsmarkt sind wenig optimistisch. Gewerkschaften fürchten auch für den Ausbildungsmarkt einen Einbruch. Was bedeutet das für Jugendliche auf Lehrstellensuche? » mehr

Pflegefachkräfte in der Kinderklinik

25.02.2020

Ist der Beruf der Kinderkrankenschwester ein Auslaufmodell?

Die Kinderärzte in Deutschland diagnostizieren den «schleichenden Tod der Kinderkrankenschwester». Die Schuld sehen sie beim neuen Pflegeberufegesetz, das dem beliebigen Einsatz von Pflegepersonal Tür und Tor öffne. » mehr

Fachkraft mit Autoreifen

03.03.2020

Beratungsangebote für Bewerber aus dem Ausland

Der Einstieg in den Arbeitsmarkt soll für Fachkräfte aus dem Ausland einfacher werden. Neue Beratungsangebote unterstützen Interessierte bei allen Fragen rund um das Arbeiten und Leben in Deutschland. » mehr

Liste mit Weiterbildungen

22.01.2020

Überblick im Weiterbildungsdschungel

Nach einer Berufsausbildung muss noch lange nicht Schluss sein: Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, sich weiterzuqualifizieren - und neue Titel zu erwerben. Doch wie findet man den richtigen Weg? » mehr

Externenprüfung zum Berufsabschluss

25.11.2019

Mit der Externenprüfung zum Berufsabschluss

Ohne formalen Berufsabschluss bleiben im Berufsleben im Zweifel viele Türen verschlossen. Wer das nachholen will, muss nicht zwingend eine Ausbildung absolvieren. » mehr

Weiniger Geld im Portemonnaie

24.10.2019

Mindestlohn für Azubis und neue Titel für Abschlüsse

Künftige Azubi-Generationen sollen es besser haben: Sie bekommen einen «Mindestlohn». Außerdem ist ein Meister künftig nicht mehr nur ein Meister, sondern auch ein «Bachelor Professional» - das ist nicht unumstritten. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
09. 01. 2020
11:59 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.