Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: Urlaub daheimCoronavirusBlitzerwarnerVideosCotube

 

ZDF macht «Terra X»-Erklärclips frei zugänglich

Das ZDF baut beim Wissensformat «Terra X» seine Digitalstrategie weiter aus und macht Erklärvideos für Schulen und jedermann frei verfügbar.



Terra X statt Schule
Ein Ausschnitt aus "Terra X statt Schule".   Foto: -/ZDF/HR Geschichte und Wissenschaft/dpa

Erklärvideos der TV-Marke «Terra X» sollen künftig in den Schulunterricht integriert werden können.

Das Zweite Deutsche Fernsehen (ZDF) stellt die Clips frei zur Verfügung, wie der Sender mitteilte. «Es handelt sich bei den Clips um meist grafische Erkläreinheiten, die in 20 Sekunden bis drei Minuten unter anderem erklären, wie Schwerkraft den Raum krümmt oder das Rechtswesen im Alten Rom funktionierte.» Die nicht-kommerzielle Nutzung ist demnach kostenfrei.

Gestartet wird mit 50 Erklärvideos, nach und nach sollen weitere hinzukommen. Über Schulen hinaus seien sie für jedermann gedacht. ZDF-Programmdirektor Norbert Himmler sagte der Deutschen Presse-Agentur: «Gerade die Corona-Pandemie zeigt, dass frei zugängliches und valides Wissen eines der höchsten Güter einer demokratischen Gesellschaft ist.»

Das ZDF baut damit zugleich seine Digitalstrategie zu «Terra X» weiter aus. Die TV-Reihe ist bald 40 Jahre alt. Woche für Woche schalten allein am Sonntagabend nach Senderangaben rund 4,5 Millionen Zuschauer ein. «Terra X» gibt es auch in der Mediathek zum Streamen, hinzu kommen die sozialen Netzwerke. Nach Senderangaben erreichen die Kanäle Mediathek, Facebook und Youtube monatlich zusammen rund 25 Millionen Views bei einem Publikum, das mehrheitlich zwischen 20 und 50 Jahre alt ist.

«Terra X» ist bekannt für seine Dokus unter anderem über Geschichte, Archäologie, Tiere, Umwelt und Geowissenschaften. Das neue Angebot mit den frei zugänglichen Clips (sogenannte CC-Lizenz) für alle Wissensinteressierte folgt der Idee von offenen freien Bildungszugängen. Neben «Terra X» sollen auch andere Wissensformate des ZDF Inhalte beisteuern. Die Nutzer können die Clips speichern und unter bestimmten Voraussetzungen auch öffentlich präsentieren.

Programmdirektor Himmler betonte: «Unsere CC-Inhalte richten sich erst einmal an alle und dürfen von allen verwendet werden, die auf der Suche nach validem und qualitativ hochwertig aufbereitetem Wissen sind. Student*innen, Schüler*innen und Lehrer*innen bzw. Dozent*innen werden hier aber sicherlich zu den stärksten Nutzer*innen zählen.»

Die Nachfrage nach wissenschaftlichen Inhalten sei schon immer groß gewesen. «Immer wieder hören wir von Lehrer*innen, dass sie «Terra X»- oder «ZDF-History»-Sendungen im Unterricht verwenden, oder werden von Bildungseinrichtungen angesprochen, die Ausschnitte oder Animationen aus unseren Sendungen verwenden möchten.» Die Freigabe mache eine Nutzung der Inhalte auch für Präsentationen oder Ähnliches nun viel einfacher.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
08. 06. 2020
12:02 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bildungsanstalt Deutsche Presseagentur Facebook Geowissenschaften Schulen Schulunterricht Soziale Netzwerke Tiere und Tierwelt Unterricht YouTube ZDF
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Mutter und Tochter beim Lernen zu Hause

27.04.2020

Beim Homeschooling nicht zu viel wollen

Die Schule schickt zahlreiche Mails und jeden Tag neue Aufgaben, aber der Nachwuchs will so gar nicht mitziehen - Eltern müssen deswegen nicht zum Motivationscoach werden, sagt ein Experte. » mehr

"Gefällt mir"-Symbol bei Facebook

29.05.2020

Mitarbeiterfotos dürfen nur nach Zustimmung auf Facebook

Arbeitgeber dürfen Fotos ihrer Mitarbeiter nicht einfach so im Netz veröffentlichen. Im Zweifel haben diese sonst sogar Anspruch auf Schmerzensgeld. » mehr

Tablets im Schulunterricht

vor 20 Stunden

Schüler-Flatrate und Lehrer-Laptops geplant

Corona zwingt die Schulen zum Improvisieren. Doch künftig soll es mit digitalem Unterricht zu Hause, wenn er denn wieder nötig wird, besser klappen als im Frühjahr. Bund und Länder wollen dafür viel Geld ausgeben. » mehr

Logo der Arbeitsagentur

30.04.2020

Arbeitsagentur berät live auf Youtube

Wie soll es nach der Schule weitergehen? Diese Frage beschäftigt Jugendliche auch und besonders in der Corona-Krise. Beratung gibt es von der Arbeitsagentur - über neue Kanäle. » mehr

Was dürfen Mitarbeiter posten?

10.02.2020

Darf der Arbeitgeber reinreden, wenn ich im Netz poste?

Ob Facebook, Instagram oder Twitter - vielleicht liest auch der Arbeitgeber mit. Das kann Mitarbeitern aber doch eigentlich egal sein, oder? » mehr

Volkshochschule

19.09.2019

Auch nach 100 Jahren eine wichtige Bildungseinrichtung

Was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmermehr - würden sich alle an dieses alte Sprichwort halten, hätten die Volkshochschulen nicht viel zu tun. Aber jedes Jahr buchen Millionen Menschen Kurse und bilden sich weiter. ... » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
08. 06. 2020
12:02 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.