Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: CoronavirusVideosCotubeBlitzerwarner

 

Als Nicht-Abiturient für Medizinstudium bewerben

Rund 9500 Studienplätze für Humanmediziner gibt es in Deutschland. Nicht alle werden an Spitzenabiturienten vergeben. Seit Beginn des Jahres haben Kandidaten mit Berufserfahrung mehr Chancen.



Medizinstudium
Wer bereits eine Ausbildung und Berufserfahrung im Gesundheitsbereich hat, kann sich auch ohne Abitur auf einen Studienplatz in Medizin bewerben.   Foto: Christin Klose/dpa-tmn

Der Traum vom Medizinstudium muss nicht am fehlenden Abitur scheitern. Darauf weist das Centrum für Hochschulentwicklung (CHE) hin. Aktuell gibt es Auswertungen des CHE zufolge rund 1000 Medizinstudierende, die kein Abitur haben.

Und: Die Chancen für Nicht-Abiturienten haben sich verbessert. Interessierte können sich auch mit einer fachnahen Ausbildung und ausreichend Berufserfahrung oder einer entsprechenden Fortbildung im Gesundheitsbereich für einen Studienplatz qualifizieren.

Es gelten laut CHE die gleichen Kriterien wie für andere Kandidaten. Es zählt aber nicht die Abiturnote, sondern die Durchschnittsnote des Berufsabschlusszeugnisses oder das Ergebnis einer an der Universität vorher abgelegten Zugangsprüfung.

Die Note spielt aber ohnehin nur bei 30 Prozent der zu vergebenden Studienplätze eine Rolle. 60 Prozent der Plätze geben die Hochschulen nach eigenen Kriterien an Studierende. Seit Anfang des Jahres gibt es die sogenannte Zusätzliche Eignungsquote (ZEQ), über die nun 10 Prozent der Studienplätze vergeben werden.

Bewerber und Bewerberinnen mit beruflicher Erfahrung im Gesundheitswesen können hier punkten. Die ZEQ löst bis 2022 die bisher geltende Wartezeitenquote ab, die nur noch übergangsweise berücksichtigt wird.

Das CHE hat Antworten auf alle wichtigen Fragen zu Zulassung und Bewerbung in einem PDF zusammengestellt. Interessierte können sich auch auf der Webseite studieren-ohne-abitur.de informieren.

Die Bewerbungsphase für das kommende Wintersemester startet ab dem 1. Juli. Die Zulassung zum Medizinstudium erfolgt dabei über die Webseite www.hochschulstart.de. Seit dem Sommersemester 2020 ist es zum ersten Mal möglich, sich gleichzeitig für ein Human- und Zahnmedizin- sowie Pharmaziestudium zu bewerben. Außerdem ist die Zahl der Wunschstudienorte bei der Bewerbung für Human- und Zahnmedizin sowie Pharmazie nicht mehr begrenzt.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
18. 06. 2020
15:47 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Allgemeine (nicht fachgebundene) Universitäten Beruf und Karriere Berufserfahrung Centrum für Hochschulentwicklung Hochschulen und Universitäten Medizinstudium Sommersemester Studienplätze Weiterbildung Wintersemester Zahnmedizin
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Freiwilliges Soziales Jahr

06.07.2020

Nach der Schule in den Freiwilligendienst

Nach der Schule direkt ins Berufsleben starten? Das ist nicht für jeden etwas. Ein Freiwilligendienst kann helfen, Zukunftspläne zu konkretisieren. Als erstes heißt es, das richtige Angebot zu finden. » mehr

Aufstiegs-Bafög

14.02.2020

Berufliche Weiterbildung wird stärker gefördert

Sich neben dem Job weiterzubilden, ist nicht nur eine zeitliche Herausforderung. Auch die Kosten für Lehrgangs- und Prüfungsgebühren sind für viele schwer zu stemmen. Der Staat will nun höhere Zuschüsse zahlen. » mehr

Tastatur mit Online-Shopping-Symbol

20.04.2020

Neue Fortbildung «Fachwirt E-Commerce»

Da der Online-Handel eine zunehmend wichtige Rolle spielt, wurde 2018 eine neue Ausbildung für diesen Bereich eingeführt. Nun gibt es die passende Weiterqualifizierung. » mehr

Corona-Prämie für Übernahme von Azubis

26.05.2020

Übernahme von Azubis soll mit Corona-Prämie belohnt werden

Wegen Corona droht auch auf dem Ausbildungsmarkt eine Krise. Hunderttausende Betriebe sind in Schwierigkeiten geraten. Die Azubis sollen die Auswirkungen aber nicht spüren. » mehr

Doppelte Karriere

02.03.2020

So gelingt Paaren die Doppelkarriere

In vielen Partnerschaften wollen sich heute beide beruflich verwirklichen - ohne, dass immer nur einer dem anderen den Rücken frei hält. Arbeitgeber kommen Bewerbern dabei vermehrt entgegen. » mehr

Sebastian Horndasch

05.08.2019

Worauf es beim Motivationsschreiben ankommt

Persönliches statt Floskeln: Das ist wohl die wichtigste Regel beim Motivationsschreiben für die Uni-Bewerbung. Wer überzeugend schreibt, kann manchmal sogar fehlende Voraussetzungen ausgleichen. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
18. 06. 2020
15:47 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.