Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: 30 Jahre WiedervereinigungCoronavirusBlitzerwarnerVideosCotube

 

Berufliche Weiterbildung fördern lassen

Wer sich weiterbilden möchte, sollte sich vorab über Fördermöglichkeiten informieren. Je nach individuellen Voraussetzungen, können verschiedene Prämien infrage kommen.



Mann mit Tablet in der Hand
Lebenslanges Lernen: Für Weiterbildungen wie einen Meister oder ein Studium können Interessierte oft Förderungen beantragen.   Foto: Christin Klose/dpa-tmn

Weiterbildungen können unter bestimmten Voraussetzungen finanziell gefördert werden. Der Ratgeber «Gute Arbeit» der Bundesregierung gibt einen Überblick. Wer sich weiterbilden möchte, kann zum Beispiel die folgenden Angebote in Betracht ziehen:

- Möchte man etwa seinen Berufsabschluss nachholen, kann man sich unter bestimmten Umständen über die sogenannte Weiterbildungsprämie freuen. Bei einer Umschulung gibt es etwa für die bestandene Zwischenprüfung eine Prämie von 1000 Euro, für die Abschlussprüfung 1500 Euro. Ein entsprechender Nachweis zur bestandenen Prüfung muss der Arbeitsagentur vorgelegt werden, die auch weitere Infos hat.

- Wer sich auf eigene Faust weiterbilden möchte, etwa mit einem Sprachkurs, kann sich über die sogenannte Bildungsprämie informieren. Das Bundesbildungsministerium unterstützt Erwerbstätige mit einer Prämie von 500 Euro. Laut Ratgeber sind Erwerbstätige ab 25 Jahren förderberechtigt, deren zu versteuerndes Einkommen unter 20 000 Euro liegt.

Wichtige Infos sind auf der Webseite bildungspraemie.info zusammengefasst.

- Mit dem Aufstiegs-Bafög werden etwa Fortbildungsabschlüsse wie Meister, Techniker oder Betriebswirt gefördert. Informieren kann man sich auf der Webseite aufstiegs-bafög.de .

- Nicht zuletzt kommen zur Finanzierung einer Weiterbildung auch Stipendien in Frage. Mit dem staatlich geförderten Aufstiegs- oder Weiterbildungsstipendium bekommen Fachkräfte zum Beispiel Zuschüsse für ein Studium oder anspruchsvolle Fortbildungen. Prüfen kann man die Angebote auf der Webseite der Stiftung Begabtenförderung berufliche Bildung (SBB) sbb-stipendien.de .

© dpa-infocom, dpa:201019-99-01881/2

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
19. 10. 2020
16:53 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bafög Beruf und Karriere Berufsabschlüsse Betriebswirte Bundesministerium für Bildung und Forschung Erwerbstätige Euro Fachkräfte Regierungseinrichtungen der Bundesrepublik Deutschland Stipendien
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Ausbildung im Handwerk

11.11.2020

Wieder mehr Lehrstellen im Handwerk besetzt

Wie sieht es derzeit mit Lehrstellen im Handwerk aus? Trotz der Corona-Krise ist die Lage nicht so schlimm wie noch vor einiger Zeit befürchtet. Das zeigt ein Vergleich zum Vorjahr. » mehr

Auszubildende

12.08.2020

Zusatzqualifikation in der Lehre kann Job-Chancen verbessern

Was Jugendliche während einer Berufsausbildung lernen, ist in der Ausbildungsordnung festgeschrieben. Zusatz-Wissen kann sich aber auszahlen. Eine Datenbank sorgt für Überblick. » mehr

Ausbildungsportal des Bildungsministerium

10.08.2020

Bildungsministerium eröffnet Ausbildungs-Portal

Durch die Corona-Krise ist auch der Ausbildungsmarkt unter Druck geraten. Viele junge Menschen haben es schwer, eine Lehrstelle zu finden. Das Bildungsministerium will nun auf einem Portal umfassend zum Thema Aus- und Fo... » mehr

Ausbildung im Friseurhandwerk

15.05.2019

Zehntausende Azubis sollen von Mindestvergütung profitieren

Zehntausende Auszubildende bekommen weniger als 400 Euro im Monat. Sie sollen vom neuen Azubi-Mindestlohn profitieren. Mit der geplanten Reform sind noch weitere Änderungen geplant. » mehr

Corona-Prämie für Übernahme von Azubis

26.05.2020

Übernahme von Azubis soll mit Corona-Prämie belohnt werden

Wegen Corona droht auch auf dem Ausbildungsmarkt eine Krise. Hunderttausende Betriebe sind in Schwierigkeiten geraten. Die Azubis sollen die Auswirkungen aber nicht spüren. » mehr

Weiniger Geld im Portemonnaie

24.10.2019

Mindestlohn für Azubis und neue Titel für Abschlüsse

Künftige Azubi-Generationen sollen es besser haben: Sie bekommen einen «Mindestlohn». Außerdem ist ein Meister künftig nicht mehr nur ein Meister, sondern auch ein «Bachelor Professional» - das ist nicht unumstritten. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
19. 10. 2020
16:53 Uhr



^