Lade Login-Box.
Topthemen: BlitzerwarnerLoewe-InsolvenzNP-FirmenlaufGlobe-TheaterMordfall OttingerStromtrasse

Anzeige

Davis-Cup-Finale: Wer gewinnt das Tennis-Finale?

In diesen Tagen zeigt sich einmal mehr, wie unberechenbar die Welt des Sports -gerade auch im Bereich- Tennis ist. Wären die USA in das Finale des Davis-Cup eingezogen, hätte dies schon eine kleine Sensation dargestellt. Immerhin gelang ihnen genau dieser Coup zuletzt im Jahre 2007.



https://pixabay.com/de/users/tenisenelatlantico-730761/
  Foto: tenisenelatlantico / Pixabay

Nun ist es jedoch amtlich: Kroatien bestreitet das Finale gegen den Titelverteidiger, Frankreich. Frankreich gelang es nämlich, sich gegen Spanien durchzusetzen.

Der Davis-Cup 2018 – zum letzten Mal in dieser Form

Tennisfans wissen: der Davis-Cup 2019 wird sich von der diesjährigen Variante mitunter deutlich unterscheiden. Denn: im kommenden Jahr wird eine Reform umgesetzt. In deren Zusammenhang treten dann 18 Mannschaften in der zweiten Hälfte des Monats November gegeneinander an. Bisher gestaltet sich das Prozedere ein wenig anders. Derzeit findet das Turnier auf der Basis von vier Runden statt, die über das komplette Jahr hinweg verteilt stattfinden. Austragungsort 2019 wird dann Lille oder Madrid sein.

Ein Rückblick: der Davis-Cup 2018 bisher

Vor allem die Nerven der Fans, die ihr Glück im Laufe der letzten Zeit unter Beweis stellen wollen (oder bis zum Finale noch werden), dürften im Rahmen des bisherigen Turniers stark belastet worden sein.

Immerhin waren auch gerade die Paarungen im Halbfinale des Davis-Cup besonders vielversprechend. Nicht nur den beiden Finalisten, Frankreich und Kroatien, sondern durchaus auch den USA und Spanien wäre ein Sieg zuzutrauen gewesen.

Besonders interessant, von Beginn an, war das Team aus Kroatien. Immerhin gelang es der Mannschaft schon im Jahre 2016 fast, den Titel des Davis-Cup für sich zu verbuchen.

Ein fehlender Nadal – der Grund für Spaniens ausscheiden?

Wer bis vor Kurzem noch auf einen Sieg der spanischen Mannschaft tippte, wurde mit dem Passen Nadals ein Stückweit auf den Boden der „sportlichen Tatsachen“ zurückgeholt. Der 32-jährige musste eine Teilnahme am Turnier nämlich bekanntermaßen verletzungsbedingt absagen. Und trotz der Tatsache, dass Nadal nun von Pablo Carreno Busta vertreten wurde, gehört die spanische Mannschaft nicht zu den diesjährigen Final-Teilnehmern. Eine Tatsache, die die Tipps einiger passionierter Sportwetten-Liebhaber durchaus durcheinandergebracht haben dürfte.

Wer gewinnt den Davis-Cup 2018?

Auch wenn der „Blick in die Glaskugel“ im Sportbereich selten sinnvoll ist, ist es dennoch interessant, die Vorteile der beiden noch verbliebenen Mannschaften, Kroatien und Frankreich, einander gegenüberzustellen. Mittels Statistiken lässt sich dies relativ einfach handhaben.

“Quoten auf den Spielausgang - Gewinn, Remis oder Verlust, Durchschnittsleistungen, Team-Trends, taktische Aufstellungen” - all das sind Informationen, die z.B. von Stalkers, einem Anbieter für Sportwetten zur Verfügung gestellt werden.

Hier fällt auf: Frankreich ist nicht nur Titelverteidiger, sondern auch Gastgeberland und sollte dementsprechend zum Finale Ende November keineswegs unterschätzt werden. Nach dem Spiel gegen die USA steht jedoch auch fest, dass es sich bei Kroatien um einen durchaus ernstzunehmenden Gegner handelt, der auch bis zum Ende niemals abgeschrieben werden sollte.

Dementsprechend ist es schwer, hier eine Aussage zum Thema „Favorit“ und „Underdog“ zu treffen. Aufgrund der Tatsache, dass Frankreich jedoch mit einem aktuellen Titel im Background und dem erwähnten Heimvorteil in das Turnier starten und mit den gebotenen Leistungen in der Regel auf ganzer Linie überzeugen konnte, ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass diesem Team der Sieg ein wenig mehr zugetraut wird.

Fest steht: die Tage vom 23. bis 25. November 2018 werden spannend. Ein sportliches Fest für Tennisfans zum Jahresausklang, das zugegeben mehr als nur „ein wenig“ an das Fußball-WM-Finale erinnert.

Diesen Artikel teilen / ausdrucken


^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".