Lade Login-Box.
Topthemen: Vor 40 Jahren in der Neuen PresseBlitzerwarnerGlobe-TheaterHSC 2000 Coburg

 

Nissan Micra wird größer und teurer

Im März rollt der neue Nissan Micra zu den Händlern. Mit mindestens 12 990 Euro wird die Basis gut 2500 Euro teurer als bisher. Dafür soll der Kleinwagen aber mehr Platz und mehr Assistenzsysteme bieten.



Nissan Micra
Ab März für mindestens 12 990 Euro im Handel: die fünfte Generation des Nissan Micra. Foto: Nissan  

Nissan bringt im März die fünfte Generation des Micra in den Handel. Der Wagen wird damit nicht nur größer und schlauer, er wird auch teurer.

Der Nissan Micra wird ein ebenso auffällig wie aggressiv gezeichneter Fünftürer. Er soll mindestens 12 990 Euro kosten, teilte der japanische Hersteller mit. Das sind gut 2500 Euro mehr als bisher.

Dafür will Nissan allerdings auch deutlich mehr Auto bieten: Der Micra wächst zwischen den Achsen um 7, zwischen den Stoßstangen gar um 17 und in der Breite um 8 Zentimeter und bietet bei 3,99 Metern Länge nun entsprechend mehr Sitzplatz. Und das Kofferraumvolumen wächst auf 300 Liter.

Dazu gibt es ein markantes Design und eine Ausstattung, die ungewöhnlich umfangreich ist für dieses Segment. So bietet Nissan auf Wunsch eine Kameraüberwachung mit Vogelperspektive, baut auf eine elektronische Kurskorrektur beim Verlassen der Fahrspur und bietet ein besonderes Soundsystem.

Zum Verkaufsbeginn gibt es den Micra mit zwei je 66 kW/90 PS starken Motoren. Der Diesel hat 1,5 Liter Hubraum, beschleunigt in 11,9 Sekunden von 0 auf 100 km/h, erreicht 179 km/h und verbraucht im besten Fall 3,2 Liter (CO2-Ausstoß 85 g/km). Für den 0,9 Liter großen Dreizylinder-Benziner nennt Nissan 12,1 Sekunden, 175 km/h, 4,4 Liter und 99 g/km. Als Einstiegsmotor folgt in wenigen Wochen ein 1,0 Liter großer Dreizylinder-Benziner mit 55 kW/75 PS, für den es noch keine Fahrdaten gibt.

Mit dem neuen Format bekommt der Micra auch in der Nissan-Modellpalette eine neue Rolle und ersetzt zugleich den kleinen Van Note, bestätigt der Hersteller. Sein Verkauf wird zum Sommer eingestellt. Der kleine Geländewagen Juke auf der gleichen Plattform dagegen bleibt im Programm und bekommt bald einen Nachfolger.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
18. 01. 2017
12:30 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Händler Kleinwagen Nissan Nissan Micra
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Autos im Online-Angebot

18.11.2019

Angebot im Netz allein bringt kein Widerrufsrecht

Über eine Internet-Plattform findet eine Frau ein Auto. Als es ihr doch nicht gefällt, möchte sie den Kauf wieder rückgängig machen. Das geht nicht, urteilt ein Gericht. Warum? » mehr

VW Golf 2,0 TDI

17.09.2019

Was taugt die Verbraucherklage für Dieselfahrer?

Vor knapp vier Jahren flog der VW-Dieselskandal auf. Viele Kunden fühlen sich betrogen und fordern Schadenersatz. Ein Mammut-Prozess kommt jetzt vor Gericht. Für wen lohnt sich diese besondere Klage? » mehr

Daniel Onggowinarso

05.02.2019

Wohnwagen und Reisemobile schrumpfen

Liebling, ich habe den Camper geschrumpft: Das Angebot an kompakten Wohnmobilen und Caravans wächst. Die Hersteller werben mit gleichbleibendem Wohnkomfort auf weniger Platz oder preisen offensiv den Verzicht. Was bieten... » mehr

Handel mit Gebrauchtwagen

26.07.2019

Wann Händler für Mängel haften

Wer ein gebrauchtes Auto kauft, der muss wegen der Gewährleistung genau wissen, wer der Verkäufer ist. Gebrauchtwagenhändler müssen den Auftraggeber nach einer Gerichtsentscheidung angeben. » mehr

Regelmäßige Wartungen sind unerlässlich

22.05.2019

Wer macht den Service bei neuen Autofirmen?

Neue Automarken drängen auf den europäischen Markt. Sie bieten innovative Modelle und vielleicht interessante Einführungsangebote. Doch was ist, wenn Inspektionen und Reparaturen anstehen? » mehr

Mercedes R 129

17.10.2017

Klappe zu, Hardtop tot: Cabrios setzen wieder aufs Stoffdach

Das versenkbare Hardtop war nicht viel mehr als eine Mode. Weil sich die Hersteller wieder der reinen Roadster-Lehre besinnen und die Konstruktionen immer besser werden, kehren sie zusehends zum konventionellen Stoffdach... » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
18. 01. 2017
12:30 Uhr



^