Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: CoronavirusVideosCotubeBlitzerwarner

 

Fahrradbranche setzt auf Elektroantriebe

Bei der Fahrrad-Fachmesse am Bodensee dreht sich fast alles um das «E». Leistungsstarke Akkus, die im Fahrradrahmen Platz finden, neue Motoren, digitales Zubehör - die Eurobike steht unter Strom.



M800 Mini Center Drive Road
Auf der Eurobike zu sehen ist auch der M800 Mini Center Drive Road für Rennräder. Der Elektroantrieb des chinesischen Herstellers Bafang zeichnet sich durch Kompaktheit und geringes Gewicht aus.   Foto: Felix Kästle

Elektroantriebe, neue Akku-Technologien und Vernetzung stehen im Zentrum der am Sonntag gestarteten Fahrradmesse Eurobike (8. bis 10. Juli).

Weitere große Themen seien Lastenräder sowie E-Mountainbikes, hieß es beim Zweirad-Industrie-Verband (ZIV). Dessen Geschäftsführer Siegfried Neuberger sprach von einer «Innovationswelle» in der Branche. Zu den rund 1400 Ausstellern gehört etwa die Streetscooter GmbH. Die Deutsche-Post-Tochter hat sich auf elektrisch angetriebene Transportmittel spezialisiert.

Auch das Thema Vernetzung nimmt bei der Eurobike einen größeren Raum ein. Der Schweizer Anbieter Stromer beispielsweise hat eine Cloud-basierte Plattform entwickelt, über die Radfahrer künftig mit anderen Verkehrsteilnehmern kommunizieren oder navigieren können. Standardmäßig gibt es schon Funktionen wie die Motor-Feinjustierung oder die Sperre und Ortung des Fahrrads über die App.

Ein weiterer Trend, mit dem ZIV-Chef Neuberger rechnet, ist das E-Mountainbike: «Es kommen immer mehr Modelle und Produkte auf den Markt.» Dies erweitere die Zielgruppe um jüngere Generationen.

Die Fahrradverkäufe hätten sich seit dem Jahresbeginn weiter positiv entwickelt, berichtete der Verband zur Eurobike. Im ersten Quartal habe zwar der kühle März die Stimmung getrübt, dafür hätten aber im zweiten Quartal beste Wetterverhältnisse die Absatzzahlen getrieben. Bis zum Jahresende könnten die Verkaufszahlen bei E-Bikes auf bis 900.000 Einheiten steigen. Zudem könnten Geschäftsmodelle wie Leasing oder Angebote im Logistikbereich E-Fahrräder populärer machen. Es gibt derzeit aber auch eine Diskussion um mögliche Versicherungspflichten für Nutzer langsamerer E-Bikes («Pedelecs»).

In diesem Jahr richtet die Eurobike sich erstmals ausschließlich an Fachbesucher. Sie dauert drei Tage - statt vier wie in den Vorjahren. Bisher war die Schau am letzten Tag für alle Interessierten geöffnet. Die Veranstalter rechnen mit insgesamt rund 43.000 Besuchern. Die gut 1400 Aussteller kommen aus 50 Ländern.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
12. 07. 2018
09:51 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Akkus Digitaltechnik E-Bikes Elektro-Antrieb Eurobike Fahrradbranche
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Fahrradtour

27.05.2020

E-Bikes zeigen im Test Schwächen

Elektrofahrräder boomen, doch was taugen sie? Die Stiftung Warentest hat zwölf Modelle unter die Lupe genommen. Nur ein Drittel ist «gut» - zwei Bikes fallen wegen Brandgefahr durch. » mehr

Radreifen

10.02.2020

Bei E-Bikes regelmäßig Luftdruck kontrollieren

Der Motor unterstützt auf dem Elektrofahrrad bei der Pedalarbeit - er kann aber auch zu wenig Luft im Reifen zu spät spürbar machen. » mehr

Ein Mann ist im Winter mit einem Pedelec unterwegs

31.01.2020

Auf dem E-Bike sicher durch den Winter kommen

Bei niedrigen Temperaturen sind Radler mit E-Unterstützung besser besonders vorausschauend unterwegs. Das gilt sowohl für die Fahrweise, als auch für den Umgang mit dem wichtigen Akku. » mehr

Lenker und Griff

09.09.2019

Vernetzt und digital - Fahrräder sind mehr als Drahtesel

Räder werden immer hochwertiger, technisch ausgefeilter - und vor allem teurer. Kunden haben das Zweirad als Statussymbol entdeckt und sind bereit, entsprechend zu zahlen. Das passende Angebot ist längst auf dem Markt. » mehr

Perfekt pumpen

29.10.2019

Brauchen Elektrofahrräder mehr Zuwendung?

Fahrräder mit E-Motor boomen. Doch nicht nur bei der Pflege der Elektrofahrräder ist einiges anders. Auch bei Unterhaltskosten und Ersatzteilen gelten andere Regeln als beim klassischen Stahlross. » mehr

Fahrrad putzen

25.10.2019

Das Fahrrad für die Winterpause vorbereiten

Für viele ist das Fahrrad, ob rein mechanisch oder elektrisch, zum vollwertigen Verkehrsmittel geworden - im Sommer und im Winter. Doch was müssen Schönwetter-Radler beachten, wenn sie ihr Zweirad einmotten? » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
12. 07. 2018
09:51 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.