Lade Login-Box.
Topthemen: Die Videos der WocheDer BachelorCotubeVor 40 Jahren in der Neuen PresseBlitzerwarnerGlobe-Theater

 

Bei Hagelschaden vor Reparatur Versicherung informieren

In vielen Fällen übernimmt die Versicherung die Kosten für einen Autoschaden. Vor einer Reparatur sollte man trotzdem mit ihr Rücksprache halten. Das gilt zum Beispiel nach starkem Hagelschlag.



Hagelschaden
Bei einem Hagelschaden ist es besser, vor der Reparatur mit der Versicherung zu sprechen. Ansonsten bleibt man auf den Kosten sitzen.   Foto: Sebastian Kahnert

Bevor Autofahrer einen Hagelschaden reparieren lassen, sollten sie mit ihrer Versicherung Rücksprache halten. Denn wie die Sachverständigenorganisation Dekra mitteilt, können Besitzer ohne die Deckungszusage auf den Kosten sitzenbleiben.

Das gilt auch für Notreparaturen. Denn die Versicherung nutzt meist einen Gutachter, um etwa die Höhe des Schadens und den Reparaturweg zu bestimmen. Der Besitzer kann dann entscheiden, ob er sein Fahrzeug reparieren oder sich lieber das Geld auszahlen lässt.

Um einen Hagelschaden abdecken zu lassen, ist mindestens eine Teilkaskoversicherung nötig. Nach dem Hagelschlag müssen die Autobesitzer die Schäden mit Fotos dokumentieren und unverzüglich die Versicherung etwa per Telefon, Brief, Fax oder E-Mail informieren.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
06. 08. 2018
12:42 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Dekra AG Instandhaltung Teilkaskoversicherungen
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Gebrauchtwagenkauf

27.08.2019

Woran erkenne ich einen Unfallwagen?

Unfälle und Reparaturen hinterlassen meistens Spuren am Fahrzeug. Auf dem Gebrauchtmarkt sollte man besser kein Risiko eingehen, da Vorschäden gerne verschwiegen werden. Besser man erkennt das faule Ei, bevor es in der G... » mehr

Brennendes Auto

16.10.2019

Teilkasko reguliert Feuerschaden am Auto

Beschädigt ein Brand etwa im Parkhaus ein Auto, springt in der Regel eine Teilkasko-Versicherung ein. Wer die nicht hat, muss seine Ansprüche in Eigenregie durchsetzen - das gilt auch für Auslagen. » mehr

Versicherung gegen Unwetterschäden

09.10.2018

Was tun bei Unwetterschäden am Auto?

Sturmschäden sind über eine Vollkasko Versicherung abgedeckt. Die Teilkaskoversicherung übernimmt Reparaturkosten am Auto dagegen erst ab einer Windstärke von 8. Experten erklären, was im Schadensfall zu beachten ist. » mehr

Änderung bei der Autoversicherung

29.08.2019

Kfz-Versicherung wird für viele Autofahrer günstiger

Wo es häufiger kracht, ist die Versicherung für das Auto meist teurer. Von den neuen Regionalklassen profitieren Autofahrer im Norden und Osten. Ein Bundesland schneidet besonders schlecht ab. » mehr

Auto bei Nacht

14.01.2020

Wann muss ich das Parklicht am Auto einschalten?

Wer sein Auto über Nacht an schlecht beleuchteten Straßen abstellen will, muss auf ausreichende Beleuchtung am Fahrzueug achten - reicht das Parklicht dafür aus? » mehr

Temposünde

07.01.2020

Ist die klassische Temposünde ein Kavaliersdelikt?

Wer immer etwas schneller fährt als erlaubt, riskiert doch höchstens ein kleines Bußgeld, heißt es oft. Sonst gibt es kein Risiko. Ob das stimmen kann? » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
06. 08. 2018
12:42 Uhr



^