Topthemen: Globe TheaterHSC 2000 CoburgBBC CoburgStromtrasse

 

Was ist eigentlich ein Mehrzweckstreifen?

Auf manchen Straßen gibt es einen Mehrzweckstreifen. Ihn erkennt man an einem ununterbrochenen Strich. Vorgesehen ist er nur für langsame Fahrzeuge wie Traktoren oder Mopeds. Autos dürfen ihn nur in einem einzigen Fall nutzen.



Traktor
Ist ein Mehrzweckstreifen vorhanden, können Fahrzeuge mit besonderer Geschwindigkeitsbegrenzung darauf ausweichen, wenn Autos sie überholen wollen.   Foto: Frank May

Auf Bundesstraßen können Autofahrer Mehrzweckstreifen häufig sehen. Die rund 1,50 bis 1,80 Meter breiten Streifen sind durch eine Markierung beziehungsweise einen ununterbrochenen Strich von der Fahrbahn abgetrennt, erklärt die Expertenorganisation Dekra.

Die Bundesanstalt für Straßenwesen definiert einen solchen Bereich als «befestigten Seitenstreifen für die Aufnahme des Landwirtschafts-, Mopeds-, Rad- und Fußgängerverkehrs, der auch von haltenden Fahrzeugen benutzt werden kann». Fragt sich der normale Autofahrer: «Darf ich da auch fahren oder nicht?

«Grundsätzlich ist das nicht erlaubt», sagt Dekra-Unfallexperte Andreas Schäuble. Dieser Streifen sei in der Regel nur Fahrzeugen mit besonderer Geschwindigkeitsbegrenzung wie zum Beispiel Traktoren vorbehalten, um dem schnelleren Verkehr ein Vorbeifahren zu ermöglichen. «Andernfalls besteht die Gefahr, dass dadurch die Verkehrssicherheit gefährdet wird, wenn plötzlich ein langsam fahrendes Fahrzeug vor einem auftaucht und man abrupt abbremsen muss.»

In der Straßenverkehrsordnung (StVO) heißt es dazu in Paragraf 5: «Wer ein langsameres Fahrzeug führt, muss die Geschwindigkeit an geeigneter Stelle ermäßigen, notfalls warten, wenn nur so mehreren unmittelbar folgenden Fahrzeugen das Überholen möglich ist. Hierzu können auch geeignete Seitenstreifen in Anspruch genommen werden.» Besagte Regelung gilt laut StVO allerdings nicht auf Autobahnen.

«Dessen ungeachtet kann es durchaus Situationen geben, in denen auch Autofahrer den Mehrzweck- beziehungsweise Seitenstreifen nutzen, dort anhalten oder ausweichen dürfen», verweist Schäuble auf wenige Ausnahmen. So zum Beispiel im Pannenfall, in speziell ausgeschilderten Baustellenbereichen oder zum Bilden einer Rettungsgasse, wenn dafür sonst kein anderer Platz zur Verfügung steht. Auf Autobahnen kann der Seitenstreifen auch durch automatische Verkehrsleitsysteme freigegeben werden, um so bei hohem Verkehrsaufkommen frühzeitig Staus zu vermeiden.

Wer allerdings den Seitenstreifen etwa bei Staubildung vor einer Ausfahrt als Abkürzung nutzt, dem droht laut StVO neben einem Bußgeld von 75 Euro auch noch ein Punkt in Flensburg.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
25. 09. 2018
05:18 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Autobahnen Autofahrer Bundesanstalt für Straßenwesen Dekra AG Fahrzeuge und Verkehrsmittel Traktoren
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
MPU

02.01.2018

Was Autofahrer zu MPU wissen müssen

Bei der Medizinisch-Psychologischen Untersuchung geht es für Autofahrer um ihre Fahrerlaubnis. Doch wann droht sie? Und wie ist dann der praktische Ablauf? Wissenswertes rund um die MPU. » mehr

Autobahn ohne Tempolimit

23.01.2019

Was bringt ein generelles Tempolimit auf Autobahnen?

Die einen fühlen sich in ihrer persönlichen Freiheit eingeschränkt, die anderen erhoffen sich mehr Sicherheit. Es geht um eine allgemeine Tempogrenze auf deutschen Autobahnen. » mehr

Bernd Grüninger

17.12.2018

Was nach einem Autounfall zu tun ist

Ein unachtsamer Moment, schon kracht es - und dann? Nach einem Unfall sind sich viele unsicher, wie sie vorgehen sollen. Die Polizei rufen, die Versicherung informieren oder die Sache selbst regeln? So handeln Autofahrer... » mehr

Versicherung gegen Unwetterschäden

09.10.2018

Was tun bei Unwetterschäden am Auto?

Sturmschäden sind über eine Vollkasko Versicherung abgedeckt. Die Teilkaskoversicherung übernimmt Reparaturkosten am Auto dagegen erst ab einer Windstärke von 8. Experten erklären, was im Schadensfall zu beachten ist. » mehr

Stau auf Autobahn

17.11.2017

Beim Reißverschlussverfahren erst kurz vor Engpass einfädeln

Das Problem gibt es häufig auf Autobahnen oder auf Schnellstraßen: Eine Spur steht nicht mehr zur Verfügung und das so genannte Reißverschlussverfahren kommt zur Anwendung. Doch wie verhält man sich dort richtig? » mehr

Bushaltestelle

21.09.2018

Nicht vor oder hinter Bus über die Straße laufen

Manche Situationen im Straßenverkehr sind für Autofahrer und Passanten besonders heikel. Erhöhte Unfallgefahr besteht etwa, wenn Fußgänger nach dem Verlassen des Busses die Straße direkt überqueren wollen. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
25. 09. 2018
05:18 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".