Lade Login-Box.
Topthemen: Loewe-InsolvenzNP-FirmenlaufGlobe-TheaterMordfall OttingerHSC 2000 CoburgStromtrasse

 

Radler nur mit genügend Seitenabstand überholen

Autofahrer dürfen Radler nur dann überholen, wenn das mit einem sicheren Seitenabstand möglich ist. Doch wie viel ist ausreichend?



Fahrradfahrerin
Raum und Rücksicht: Autofahrer müssen so viel Seitenabstand zu Fahrradfahrern beim Überholen lassen, dass sie die Radler nicht gefährden.   Foto: Tobias Hase

Autofahrer müssen Fahrradfahrer mit so viel Seitenabstand überholen, dass sie die Radler nicht gefährden. Daran müssen sich alle Fahrzeuge halten.

Denn sonst kann etwa ein kleiner Schlenker des Radlers oder der Luftzug des vorbeifahrenden Fahrzeugs schnell zu einem Unfall führen, warnt der Tüv Süd. Die Straßenverkehrsordnung nennt aber keine genauen Zahlen. Der Abstand muss ausreichen, die Gefährdung anderer auszuschließen.

«Das hängt aber von der jeweiligen Situation ab», sagt Vincenzo Lucà vom Tüv Süd. Er rät, nie einen Abstand von 1,5 Meter zu unterschreiten. Doch auch das kann zu wenig sein. Ist kein gefahrloses Überholen möglich, sollten sich Autofahrer entsprechend lange gedulden.

Wer 90 km/h und schneller fährt, muss minimal zwei Meter Abstand halten. Das sei auch der Mindestabstand an Steigungen oder wenn Radler ein Kind transportieren, weist der Tüv Süd beispielhaft auf entsprechende Gerichtsentscheidungen hin. Kommt es aufgrund von zu wenig Seitenabstand zu einem Unfall, muss der Autofahrer allein haften.

Besonders gefährlich: Wenn Radler ihrerseits ein parkendes Auto überholen. Denn da müssen sie selbst einen größeren Seitenabstand halten. Der erforderliche Sicherheitsabstand vom Auto zum Radler addiert sich dann noch dazu. Auch hier mahnt der Tüv Süd, solange zu warten, bis die Fahrer ohne Gefahr für die Radler überholen können.

«Ansonsten gibt es nur Verlierer», sagt Lucà. Der Autofahrer müsse rechtliche Konsequenzen tragen, und dem Radler drohten körperliche Unfallfolgen.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
23. 05. 2019
10:34 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Auto Autofahrer Debakel Gefahren Unfallfolgen Unfallgefahren
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Achtung Seitenwind

09.05.2019

Bei Seitenwind Fuß vom Gas und Hände fest ans Lenkrad

Ein starker Sturm ist für Autofahrer eine reale Unfallgefahr. Vor allem Seitenwinde können das Fahrzeug aus der Bahn werfen. Wie verhält man sich in dieser Situation hinter dem Steuer richtig? » mehr

Unterwegs am«Vatertag»

30.05.2019

Erhöhte Unfallgefahr am «Vatertag»

Ein fröhlich' Liedchen auf den Lippen und genügend geistige Getränke im Reiseproviant - so machen sich viele an Christi Himmelfahrt auf den Weg, den Feiertag zum «Vatertag» zu machen. Doch Vorsicht, im Straßenverkehr kan... » mehr

Mit Flip-Flops nicht Auto fahren

05.06.2019

Mit Flip-Flops und Badelatschen besser nicht Auto fahren

Bei großer Hitze ist luftiges Schuhwerk am angenehmsten. Doch hinter dem Steuer sind die lässigen Latschen nicht die Sichersten und Sicherheit steht im Straßenverkehr immer an erster Stelle. » mehr

Unterwegs im Wohnmobil

10.05.2019

Chancen und Risiken eines Wohnmobil-Urlaubs

Reisen mit dem Wohnmobil versprechen unvergessliche Momente, während Wohnwagen den Campingplatz-Aufenthalt komfortabler machen. Ein Gespräch mit Buchautor Torsten Berning über Besonderheiten beider Reiseformen sowie Tipp... » mehr

Steinschlag

04.06.2019

Wann muss ich bei Steinschlag die Frontscheibe tauschen?

Trifft ein Steinschlag die Frontscheibe eines Autos, ist dass nicht nur besonders ärgerlich, sondern auch gefährlich. Wie schnell muss die Scheibe ausgetauscht werden? » mehr

Verkehrsunfall

19.04.2019

Gilt bei einem Fahrradschaden die 130-Prozent-Regel?

Bei Verkehrsunfällen ist es gesetzlich geregelt, wie viel der Geschädigte für den Fahrzeugschaden abrechnen darf. Diese Regeln gelten auch für Fahrräder - aufgrund einer Entwicklung in den letzten Jahren. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
23. 05. 2019
10:34 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".