Lade Login-Box.
Topthemen: Vor 40 Jahren in der Neuen PresseBlitzerwarnerGlobe-TheaterHSC 2000 Coburg

 

Vor Urlaubsfahrt Verbandskasten und Warnwesten prüfen

Autofahrer sind verpflichtet, einen Verbandskasten an Bord zu haben. Doch nicht nur das. Das Erste-Hilfe-Set muss auch gebrauchsfähig sein. Bevor die Reise losgeht, lohnt also ein Blick in die Notfall-Box.



Verbandskasten checken
Alles noch komplett und frisch? Den Inhalt ihres Verbandskasten sollten Autofahrer im Blick behalten und bei Bedarf erneuern.   Foto: Christin Klose/dpa-tmn

Vor der Fahrt in den Urlaub prüfen Autofahrer besser den Inhalt ihres Verbandskastens. Dabei müssen sie nicht nur auf die Vollständigkeit achten, sondern auch auf das Verfallsdatum, rät der Bundesverband Medizintechnologie (BVMed).

Das gilt für sterile Teile wie Kompressen und Verbände. Wird das aufgedruckte Datum überschritten, ist die Sterilität nicht mehr garantiert und ein Austausch fällig.

Unabhängig davon sollten Autofahrer den Inhalt regelmäßig prüfen. Vor fünf Jahren wurde die erforderliche Bestückung ergänzt, etwa um ein 14-teiliges Pflaster-Set, ein Verbandpäckchen für Kinder und zwei Reinigungstücher für die Haut. Aktuelle Kästen oder Taschen tragen die DIN-Nummer 13164, so der BVMed.

Verbandskästen sind unter anderem in Deutschland Pflicht. Wer ohne in eine Verkehrskontrolle gerät, muss mit einem Verwarnungsgeld rechnen. Fehlt einer bei der Hauptuntersuchung, entsteht ein kleiner Mangel.

Erste-Hilfe-Kasten und die nötigen Warnwesten (DIN EN 471 oder EN ISO 20471) sollten griffbereit im Koffer- oder Fußraum liegen - und nicht unter Bergen von Gepäck begraben sein.

Wer sich im Urlaubsland einen Mietwagen bucht, nimmt besser einen Erste-Hilfe-Kasten von zu Hause mit, rät der BVMed. Nicht immer sei im Mietwagen einer vorhanden. Auch seien die gesetzlichen Regelungen in den unterschiedlichen Ländern verschieden.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
09. 07. 2019
10:58 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Autofahrer Deutsches Institut für Normung Hauptuntersuchungen Internationale Organisation für Normierung Urlaubsländer
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Dachgepäckträger

05.08.2019

Welcher Dachgepäckträger passt zu meinem Auto?

Sperriges Gepäck oder die Spielsachen der Kinder sind oft ein Fall für den sogenannten Jetpack. Besonders für Familien eignet sich die Transportmöglichkeit. Doch nicht jedes Modell passt zur jedem Auto. Auf was man beim ... » mehr

Kennzeichen-Schilder liegen auf einem Stapel

01.10.2019

So funktioniert die Kfz-Zulassung im Netz

Ein Fahrzeug neu zulassen, das bedeutet vielerorts: Eine Nummer ziehen und lange im Warteraum der Behörde ausharren. Mit der neuen Internet-Zulassung soll alles besser werden. » mehr

KfZ-Zulassungsstelle

17.09.2019

Wie läuft die Ummeldung des Autos nach einem Umzug?

Wer umzieht, muss nicht nur sich selbst sondern auch sein Auto ummelden. Das geht in manchen Kommunen sehr einfach. Beim Kennzeichen darf sogar alles beim Alten bleiben. » mehr

Wenn der Prüfer Ersatzteile entdeckt

27.08.2019

Das Problem mit gefälschten Ersatzteilen

Nachgemachte Ersatzteile sind oft billiger als Originalteile. Doch wer billige Kopien verbaut, kann sich schnell in Gefahr bringen. Ein Imitat zu entlarven, ist oft nicht leicht. Aber es geht. » mehr

Starthilfe

25.12.2018

Wie gebe ich richtig Starthilfe?

Gerade älteren Autobatterien geht im Winter schnell der Saft aus. Mit einer Starthilfe lassen sich die meisten aber wieder in Gang bringen. Wie Autofahrer dabei am besten vorgehen, erklärt ein Experte vom Tüv Thüringen. » mehr

Van mit getönten Scheiben

30.07.2019

Was gilt für abgedunkelte Autoscheiben?

In den warmen Monaten zeigt sich die Sonne regelmäßig. Doch was des einen Freud, ist des anderen Leid: direktes Sonnenlicht. Für Autofahrer schaffen getönte Scheiben oft Abhilfe. Aber was ist erlaubt? » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
09. 07. 2019
10:58 Uhr



^