Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: CoronavirusVideosCotubeBlitzerwarner

 

Stets mit Fehlverhalten von Erstklässlern im Verkehr rechnen

Schulanfang nach den Ferien: Auch viele Erstklässler sind unterwegs. Für alle Verkehrsteilnehmer gilt deshalb: Augen auf und immer bremsbereit, denn die Kleinen sind auf der Straße noch nicht so sicher.



Erstklässler
Die Erstklässler sind mit ihren Schultüten auf dem Weg zur Einschulung.   Foto: Thomas Warnack/dpa

In den Wochen nach dem Schulanfang sind viele Grundschüler unterwegs, die keine oder nur wenig Erfahrung im Straßenverkehr haben. Auto-, Motorrad- und Fahrradfahrer sollten deshalb besonders konzentriert unterwegs und immer bremsbereit sein.

Die Kinder könnten Gefahren häufig noch nicht voraussehen oder sicher erkennen, erläutert der Automobilclub von Deutschland (AvD). Außerdem reagierten sie oft spontan und werden aufgrund ihrer Körpergröße vor allem zwischen parkenden Autos schwerer erkannt. Außerdem appelliert der AvD an Erwachsene, sich vorbildlich zu verhalten und zum Beispiel an roten Ampeln für Fußgänger stehenzubleiben.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
31. 07. 2019
14:58 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Auto und Motorrad Automobilclub von Deutschland Erstklässler Grundschulkinder Schulanfang Straßenverkehr Verkehr Verkehrsclubs Verkehrsteilnehmer
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Verkehrsgerichtstag

28.01.2020

Fahranfänger: Ideen für die Risikogruppe im Verkehr

Junge Fahranfänger gelten als Hochrisiko-Gruppe im Straßenverkehr. Außerdem fallen seit einigen Jahren zunehmend mehr Fahrschüler durch die Führerscheinprüfung. Was kann helfen? » mehr

Pannenhelfer des ADAC

18.03.2020

Coronakrise: Keine Einschränkungen bei Pannenhilfe

Wenn das Fahrzeug liegen bleibt, haben viele Autofahrer über ihren Kfz-Schutzbrief oder die Mitgliedschaft in einem Autoclub Anspruch auf Hilfe. Funktioniert der Service auch in Zeiten von Corona? » mehr

Verkehrsunfall mit E-Scooter

29.01.2020

Der Streit um die E-Scooter geht weiter

Rücksichtslose Fahrer, missachtete Verkehrsregeln, achtlos abgestellte Fahrzeuge, viele Unfälle, schwere Verletzungen, kaum Nutzen für den Mobilitäts-Mix: Experten sehen E-Scooter zunehmend kritisch. » mehr

Bahnübergang

17.03.2020

Gefahr am Gleis: Das richtige Verhalten am Bahnübergang

An Bahnübergängen kommt es immer wieder zu schweren Unfällen. Das liegt oft am Leichtsinn, aber auch an der Art der Schranken. Denn an bestimmten Übergängen ist das Risiko besonders hoch. » mehr

Unterwegs am«Vatertag»

30.05.2019

Erhöhte Unfallgefahr am «Vatertag»

Ein fröhlich' Liedchen auf den Lippen und genügend geistige Getränke im Reiseproviant - so machen sich viele an Christi Himmelfahrt auf den Weg, den Feiertag zum «Vatertag» zu machen. Doch Vorsicht, im Straßenverkehr kan... » mehr

Corona-Schutz im Auto

24.04.2020

Mund- und Nasenschutz am Steuer absetzen

In öffentlichen Verkehrsmitteln und in Geschäften soll ein Mund- und Nasenschutz die Weiterverbreitung des Coronavirus verhindern. Autofahrer am Steuer müssen ihn aber absetzen. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
31. 07. 2019
14:58 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.