Lade Login-Box.
Topthemen: Vor 40 Jahren in der Neuen PresseBlitzerwarnerGlobe-TheaterHSC 2000 Coburg

 

Worauf Eltern beim Kauf eines Kinderfahrrads achten sollten

Kinder sind auf dem Rad meist noch Fahranfänger. Daher sollte das Vehikel besonders sicher sein. Auf welche Qualitätsmerkmale es ankommt.



Kinderfahrrad
Zweirad-Nachwuchs: Die Fahrradgröße muss zu den kleinen Radlern passen, damit die ersten Fahrversuche sicher klappen.   Foto: Silvia Marks/dpa-tmn

Ein gutes Kinderfahrrad muss generell zur Größe des Kindes passen. Das rät der Verband der Tüv (VdTÜV). Können Kinder bei ausgestreckten Beinen zumindest mit den Fußballen den Boden berühren, wenn sie auf dem Fahrrad sitzen, stimmt es.

Das Rad hat besser einen komplett geschlossenen Kettenkasten, damit sich die Kleinen nicht die Finger in der Kette einklemmen können. Auch sollten sich keine scharfen Kanten und Ecken finden lassen.

Weitere Kennzeichen besonders geeigneter Räder sind demnach nicht ablösbare Griffe mit dicken Enden als Schutz und abgepolsterte Stellen, die bei Stürzen schützen können. Die Bremsen sollten leichtgängig und die Hebel von den kleinen Kinderhänden gut zu bedienen sein. Außerdem sind Nabendynamo, Schutzbleche und für kleinere Kinder eine Rücktrittbremse ratsam.

Eine Gangschaltung dagegen sei erst bei größeren Modellen ab etwa 20 Zoll sinnvoll. Allerdings machen mehr als fünf Gänge die Bedienung wieder erheblich schwieriger. Grundsätzlich müssen Fahrräder für Kinder im Straßenverkehr dieselben Vorschriften erfüllen wie die Räder der Erwachsenen.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
05. 08. 2019
10:38 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Erwachsene Fahrräder Kinder und Jugendliche Straßenverkehr
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Fahrt mit Fahrradanhänger

04.11.2019

Fahrt mit Fahrradanhänger üben

Viele Eltern finden Kinderfahrradanhänger praktisch. Doch das Gespannfahren ist nicht ohne. Bevor es mit den Kleinen im Anhänger auf die Straße geht, sollten Eltern es besser einmal üben. » mehr

Pedelecfahrer im Verkehr

12.12.2019

Bei Pedelec-Tuning drohen Strafen und Ärger mit Versicherung

Pedelecs boomen. Wenn die Elektrofahrräder nur bis 25 km/h unterstützen, gelten sie als Fahrräder. Wer aber Pedelecs stärker oder schneller macht, fährt illegal - mit dramatischen Folgen. » mehr

Parkverbot für Fahrräder

15.11.2019

Wie fahrradfreundlich ist Deutschland?

Es ist noch viel zu tun für den Ausbau des Radverkehrs. Für mehr Klimaschutz soll es aber nun mehr Geld geben, um die Infrastruktur zu verbessern. Und Radfahren soll sicherer werden. » mehr

Auto auf Radweg

07.11.2019

Strafen bei Vergehen im Straßenverkehr steigen

Höhere Strafen, mehr Platz und Rechte für Radfahrer, neue Verkehrszeichen - im Straßenverkehr wird sich manches ändern. Was Falschparken künftig kosten soll und wen Kommunen bald auf der Busspur fahren lassen dürfen: Ein... » mehr

Kinder auf dem Fahrrad

10.05.2019

Junge Menschen müssen im Verkehr besser geschützt werden

Kinder und Jugendliche sind im Straßenverkehr besonders gefährdet - darauf weist ein Sicherheitsbericht der Dekra hin. Der Report macht auch Vorschläge zur Verbesserung. » mehr

Keine Rutschpartie

23.09.2019

Fahrtipps fürs Pedelec im Herbst und Winter

Kalt, dunkel, glatt: Auch wenn es nicht immer ein Vergnügen ist, radeln viele Menschen im Herbst und Winter mit ihren Pedelecs auf Arbeit oder zum Sport. Wie gelangen sie sicher ans Ziel? » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
05. 08. 2019
10:38 Uhr



^