Lade Login-Box.
Topthemen: Coronavirus in BayernDie Videos der WocheDer BachelorCotubeBlitzerwarner

 

Was bei Auto-Unfällen im Ausland zu tun ist

Sind Autofahrer im Ausland in einen Unfall verwickelt, kann die Situation sie schnell überfordern. Wichtig ist daher, die notwendigen Schritte zu kennen. Diese Tipps geben Verkehrsrechtsexperten.



Unfall
Kracht es im Ausland, rufen Autofahrer zur Unfallaufnahme lieber immer die Polizei.   Foto: Benjamin Nolte

Bei Unfällen im Ausland rufen Autofahrer lieber immer die Polizei. Dazu rät der Deutsche Anwaltverein (DAV). Danach sichert man Beweise, indem man Fotos der Autos macht und Kontaktdaten von Zeugen notiert.

Ein Rat: Sich die Versicherungskarte des anderen Beteiligten zeigen lassen, kann die Verfolgung der Ansprüche erleichtern. Ist der Schaden am Auto größer, raten die Experten, umgehend die eigene Versicherung zu informieren. Bei kleineren Schäden genügt eine Meldung nach der Rückkehr.

Wer mit seinem Auto in anderen Ländern unterwegs ist, hat idealerweise einen Europäischen Unfallbericht im Handschuhfach. So könnten Beteiligte den Hergang des Crashs und die Daten des anderen Fahrers in der jeweiligen Landessprache festhalten. Das Formular gibt es online zum Herunterladen , alternativ lässt man es sich gratis mit einer Ausfüllanleitung in elf Sprachen zuschicken.

In der EU gilt Frist für Schadensregulierung

Nach Angaben des DAV sei es innerhalb der EU recht unkompliziert, Schadensansprüche zu verfolgen. Jede europäische Versicherung hat einen Ansprechpartner in Deutschland, an dem man sich so schnell wie möglich wegen möglicher Entschädigungen wenden sollte, erklärt das Europäische Verbraucherzentrum Deutschland. Beim Zentralruf der Versicherer erfährt man dessen Kontakt.

Für die Regulierung besteht innerhalb der EU eine Frist von drei Monaten. Wird die nicht eingehalten, können sich Betroffene an eine Entschädigungsstelle wenden, in Deutschland ist das die Verkehrsopferhilfe .

Passiert der Unfall außerhalb der EU, kann es schwieriger werden, Ansprüche durchsetzen. Diese müsste man laut DAV dann in Landessprache bei der ausländischen Versicherung verfolgen.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
29. 08. 2019
14:29 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Autofahrer Landessprache Polizei Unfallberichte Versicherungen Versicherungsunternehmen
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Nach dem Unfall

15.10.2019

So klappt die Schadensregulierung nach dem Unfall

Ein Unfallschaden ist umso ärgerlicher, wenn es bei der Schadensabwicklung oder Reparatur hakt. Wer seine Rechte und Pflichten kennt, kann Stress und Ärger vermeiden. » mehr

Reh am Straßenrand

02.10.2019

Wildunfallgefahr steigt im Herbst

Fast 270 000 Mal ist im vergangenen Jahr ein Fahrzeug mit einem Wildtier kollidiert. Das zeigen Zahlen der Versicherer. Im Oktober nimmt das Risiko zu. Was Autofahrer wissen sollten. » mehr

Ein Mann nutzt in Berlin einen E-Tretroller

vor 1 Stunde

Mehrere Versicherer senken E-Tretroller-Haftpflichtprämien

Elektrotretroller dürfen seit dem Sommer 2019 auf den Straßen fahren. In den ersten Monaten hat mancher Versicherer weniger gemeldete Schäden verzeichnet als erwartet - und senkt nun die Beiträge. » mehr

Unfall ohne Winterreifen: Gekürzte Kasko-Leistung möglich

08.11.2019

Kasko-Versicherung kann Leistungen kürzen

Wer bei Eis und Schnee ohne Winterreifen unterwegs ist, riskiert nicht nur eine gefährliche Rutschpartie. Auch Kürzungen bei Versicherungsleistungen drohen. Was Autofahrer dazu wissen müssen. » mehr

Kfz-Versicherung

15.10.2019

Was muss die Kfz-Versicherung mindestens bieten

Wer eine neue Autoversicherung abschließen möchte, kommt um einen persönlichen Preis-Leistungsvergleich nicht herum. Es gibt aber allgemeine Rahmenbedingungen, die gegeben sein sollten. » mehr

Autos und Busse in London

28.01.2020

Zentralruf ermittelt weiter britische Autoversicherungsdaten

Auf einer Straße in London stehen Autos mit Blechschaden, eines mit britischem, eines mit deutschem Kennzeichen. Dessen Fahrer kann sich an den Zentralruf der Versicherer wenden, auch nach dem Brexit. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
29. 08. 2019
14:29 Uhr



^