Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: Urlaub daheimCoronavirusBlitzerwarnerVideosCotube

 

So gehen Autofahrer richtig mit Dränglern um

Plötzlich ist das Auto so nah, dass im Rückspiegel nur noch ein Kühlergrill zu sehen ist. Das kann Angst machen - oder wütend. Auf Drängler gibt es viele richtige und eine ganz falsche Reaktion.



Kühlergrill im Seitenspiegel
Plötzlich füllt ein Auto den Seitenspiegel aus: Auch wenn es bei so einer Drängelei schwerfällt, sollten Autofahrer gelassen bleiben.   Foto: Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/dpa-tmn

Sie setzen die Lichthupe ein und fahren sehr dicht auf: Drängler sind nicht nur, aber vor allem auf der Autobahn ein Problem. Das kann einschüchtern - oder auch wütend machen. Sören Heinze vom Auto Club Europa (ACE) rät aber, gelassen zu bleiben, auch wenn es manchmal schwerfällt.

Keinesfalls sollten Autofahrer den auffahrenden Hintermann ausbremsen oder eine provozierende Geste machen. Dies kann ebenso als Nötigung gewertet werden wie die Drängelei des anderen. «Nur weil jemand rücksichtlos ist, muss ich selbst es nicht auch sein», sagt Heinze. Seine Empfehlung: Sind Autofahrer in dem Moment auf der linken Spur unterwegs, sollten sie bei nächster Gelegenheit nach rechts fahren und die Spur freimachen.

Nicht zum Rasen verleiten lassen

Fährt man etwa durch eine Baustelle und wird dort zum Beispiel von einem Lastwagen gedrängelt, schaut man auf das angezeigte Tempolimit - unter Umständen hat man hier ein Schild übersehen, und es sind etwa 80 statt zuvor 60 km/h erlaubt. Dann passt man das Tempo an. Wegen eines Dränglers zu schnell fahren, ist aber nicht ratsam.

Alles gefallen lassen müssen sich Autofahrer aber nicht - wann ist Drängeln strafbar? Hier zählen, grob gesagt, Dauer und Intensität. So könne kurzzeitiges, dichtes Auffahren als Abstandsverstoß mit Bußgeld geahndet werden, erklärt die Verkehrsrechtlerin Daniela Mielchen aus Hamburg. Eine strafbare Nötigung sei das noch nicht, so die Expertin der Arbeitsgemeinschaft Verkehrsrecht des Deutschen Anwaltvereins (DAV).

Ausbremsen ist möglicherweise auch Nötigung

Was dagegen bereits als strafbares Verhalten gewertet wurde: bedrängendes Auffahren über einen längeren Zeitraum mit erheblicher Gefährdung oder intensives Drängeln mit Lichthupe - aber auch das Ausbremsen sowie das Ausscheren, um Überholmanöver zu verhindern. «Man hat keinen Erziehungsauftrag», erläutert Heinze. «In so einer Situation sollte man vor allem bestrebt sein, die Gefahr rasch aufzulösen», ergänzt der Experte des ACE.

Natürlich können Betroffene Anzeige erstatten. Das geht bei der nächstgelegenen Polizeiwache oder telefonisch, erklärt Mielchen. In einigen Bundesländern lasse sich dies zudem über ein Online-Formular erledigen. Wichtig: Neben Ort und Zeitpunkt des Geschehens sollte man sich das Kennzeichen des anderen Autos gemerkt haben. Und man sollte den Wagen - Farbe, Marke, Modell - sowie die Person am Lenkrad so genau wie möglich beschreiben. Die Namen seiner Mitfahrer gibt man ebenfalls an: Sie könnten als Zeugen befragt werden.

Empfindliche Geldstrafen drohen

Kommt es zu einer Verurteilung, drohen Ersttätern in solchen Fällen nach Angaben von Mielchen rund 30 bis 60 Tagessätze Geldstrafe. Bei einem monatlichen Einkommen von 3 000 Euro netto wären das also 3 000 bis 6 000 Euro Strafe. Dazu kann ein bis zu sechsmonatiges Fahrverbot verhängt werden. Zwei Punkte in Flensburg kommen dazu. In bestimmten Fällen könne die Fahrerlaubnis auch entzogen werden.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
10. 10. 2019
12:34 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Angst Auto Auto Club Europa Autofahrer Bußgelder Ersttäter Geldstrafen Lastkraftwagen Strafarten Tempolimit Wut
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Geschafft, passgenau bepackt

07.07.2020

So beladen Sie das Auto richtig

Egal, ob nach dem Einkauf im Baumarkt oder Möbelhaus und vor der Fahrt in den Urlaub: Nur wer sein Auto richtig belädt, vermeidet Bußgelder und fährt auch sicher. » mehr

Tempo 130 als Richtgeschwindigkeit

18.02.2020

Sollte ich auf Autobahnen die Richtgeschwindigkeit beachten?

Ein generelles Tempolimit gibt es auf Deutschlands Autobahnen nicht. Doch auch dort, wo keine Schilder die Höchstgeschwindigkeit begrenzen, gilt die Richtgeschwindigkeit. » mehr

Sektgläser und Konfetti

30.12.2019

Nach Silvesterparty auch Neujahr ohne Auto planen

Nach der Silvesterparty bleibt der Wagen stehen. Ehrensache. Aber was ist am Morgen danach - oder besser gesagt am Mittag oder Nachmittag danach? » mehr

Tempolimit

29.01.2020

Schützt fehlerhafter Tempomat vor Strafe?

Manche Autos haben Assistenzsysteme, die mit Hilfe von Kameras Verkehrsschilder erkennen und automatisch das Tempo regulieren können. Müssen Autofahrer Bußgelder bezahlen, wenn es im System hakt? » mehr

Blick auf eine Schilderbrücke

25.10.2019

Raserstrafe bei gesperrter Spur auch ohne Tempolimit möglich

Sogenannte Schilderbrücken können einzelne Fahrstreifen einer Autobahn sperren. Dort gibt es dann zwar kein Tempolimit mehr. Mit hoher Geschwindigkeit weiterzufahren, wird aber trotzdem teuer. » mehr

Smartphone am Steuer

17.01.2020

Handynutzung am Steuer muss für Ahndung nachgewiesen werden

Am Steuer ist Autofahrern die Nutzung eines Handys verboten. Doch was ist, wenn sie es lediglich von A nach B umlegen wollen? Die Nutzung des Geräts muss nachgewiesen werden, wie ein Urteil zeigt. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
10. 10. 2019
12:34 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.