Lade Login-Box.
Topthemen: Coronavirus in BayernDie Videos der WocheDer BachelorCotubeBlitzerwarner

 

Haben Fußgänger Vorrang gegenüber abbiegenden Autos?

Autofahrer müssen beim Abbiegen, egal ob nach links oder rechts, immer auf mögliche Fußgänger achten.



Verkehr im Regen
Abbiegende Fahrzeuge müssen immer mit der Querung der Fußgänger rechnen, wenn diese mit Blickrichtung zur gegenüberliegenden Straßenseite am Fahrbahnrand stehen.   Foto: Wolfgang Kumm/dpa

Müssen Autofahrer, die nach links oder nach rechts abbiegen, auf Fußgänger besondere Rücksicht nehmen? Ja. Sie müssen sie passieren lassen und wenn nötig warten.

Das verlangt Paragraf 9 Absatz 3 der Straßenverkehrsordnung, erklärt die Prüforganisation Dekra. Danach haben Fußgänger an Kreuzungen und Einmündungen gegenüber abbiegenden Fahrzeugen Vorrang.

«Abbiegende Fahrzeuge müssen immer mit der Querung der Fußgänger rechnen, wenn diese mit Blickrichtung zur gegenüberliegenden Straßenseite am Fahrbahnrand stehen», erläutert Dekra-Experte Andreas Schmidt. «Dabei ist zu beachten, dass diese Verpflichtung nicht erst dann besteht, wenn Fußgänger sichtbar sind und sie direkt am Fahrbahnrand stehen. Sondern auch dann, wenn mit ihnen gerechnet werden muss.» Dies gelte auch für den Fall, dass sie unter Umständen teilweise verdeckt sind.

Oftmals sei das notwendige Verhalten gegenüber querenden Fußgängern bei Autofahrern unzureichend bekannt, wenn sie mit dem Auto einer abknickenden Vorfahrtsstraße folgen. Das Zusatzzeichen, das den Verlauf der abknickenden Vorfahrtsstraße anzeigt, fordert laut Schmidt vom Autofahrer besondere Rücksicht. Falls nötig, müsse er warten.

Abknickende Vorfahrtsstraßen werden im Vergleich zu einem normalen Abbiegevorgang schneller befahren. Deshalb sind die Verkehrsbehörden auf Grund der Unfallgefahren gehalten, den Fußgängerverkehr im Bereich einer abknickenden Vorfahrtsstraße durch Geländer und Ähnliches sowie die Wegführung über sichere Übergänge abzusichern.

«Dessen ungeachtet muss der Fahrzeugführer trotz aller Sicherungsmaßnahmen auf mögliche Fußgänger Rücksicht nehmen und notfalls warten», sagt Andreas Schmidt. «Er hat insofern keinen Vertrauensschutz in die Abschirmung der Fußgänger.»

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
15. 10. 2019
05:13 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Andreas Schmidt Auto Autofahrer Dekra AG Fahrzeuge und Verkehrsmittel Fahrzeugführer Fußgänger Straßenverkehrsordnung Verkehrsbehörden
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Tempo-30-Zone

12.11.2019

Gelten Tempolimits auch für Radfahrer?

In einer Tempo-30-Zone zieht plötzlich ein Radfahrer an einem Autofahrer vorbei. Darf er das? Darf ein Radler ruhig schneller fahren als erlaubt? » mehr

H-Kennzeichen

11.02.2020

Was sind die Voraussetzungen für ein H-Kennzeichen?

Werden Autos älter als 30 Jahre, können die Besitzer über ein H-Kennzeichen nachdenken. Was ist bei diesem Nummernschild für Oldtimer zu beachten? » mehr

Auto bei Nacht

14.01.2020

Wann muss ich das Parklicht am Auto einschalten?

Wer sein Auto über Nacht an schlecht beleuchteten Straßen abstellen will, muss auf ausreichende Beleuchtung am Fahrzueug achten - reicht das Parklicht dafür aus? » mehr

Rückspiegel

29.10.2019

Wie stelle ich die Autospiegel richtig ein?

Falsch eingestellte Spiegel im Auto sind ein unterschätztes Sicherheitsrisiko. Aber wie bringen Autofahrer sie in die richtige Position? » mehr

Tempolimit

29.01.2020

Schützt fehlerhafter Tempomat vor Strafe?

Manche Autos haben Assistenzsysteme, die mit Hilfe von Kameras Verkehrsschilder erkennen und automatisch das Tempo regulieren können. Müssen Autofahrer Bußgelder bezahlen, wenn es im System hakt? » mehr

Stern im Auto

02.12.2019

Weihnachtlicher Autoschmuck darf nicht blinken

Bei einem steht der Weihnachtsmann auf dem Armaturenbrett, bei einer anderen hängt ein Stern vom Innenspiegel herab. Auch im Auto darf es weihnachtlich aussehen. Doch es gibt Grenzen. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
15. 10. 2019
05:13 Uhr



^