Lade Login-Box.
Topthemen: Vor 40 Jahren in der Neuen PresseBlitzerwarnerGlobe-TheaterHSC 2000 Coburg

 

Wie bildet man in Notfällen die Rettungsgasse

Die Rettungsgasse ermöglicht Polizei und Notärzten die Anfahrt zum Unfallort. Leider stellt das Bilden der Gasse immer wieder Probleme dar. Eine Merkhilfe zur Schadensreduzierung:



Rettungsgasse
Bei Unfällen auf der Autobahn kann das Bilden einer Rettungsgasse über Leben und Tod entscheiden. Verkehrsteilnehmer müssen zügig einen Korridor für Einsatzfahrzeuge schaffen.   Foto: Frank Rumpenhorst/dpa

Die Rettungsgasse ist Pflicht und kann Leben retten. Doch immer wieder bilden Autofahrer sie erst viel zu spät oder falsch.

Auf Straßen außerorts oder Autobahnen mit mindestens zwei Spuren je Richtung gilt: Schon bevor sich Rettungskräfte oder Abschleppwagen bei einem Stau von hinten nähern, müssen die Fahrer bereits bei Schrittgeschwindigkeit die Rettungsgasse bilden, wie der Deutsche Verkehrssicherheitsrat (DVR) in Berlin erklärt.

Dazu fahren die Autos auf der linken Spur nach links und die auf den übrigen Spuren nach rechts. Als Merkhilfe kann die sogenannte «Rechte-Hand-Regel» dienen: Die Finger der rechten Hand stehen von oben gesehen für die Fahrbahnspuren. Dabei symbolisiert der Daumen die linke Spur, wo die Autos nach links fahren sollen - und alle anderen Finger gehen nach rechts: Die Rettungsgasse liegt zwischen Daumen und Zeigefinger.

Wer nicht rechtzeitig Platz macht, blockiere nicht nur Hilfskräfte auf dem Weg zu den Opfern. Die durch Blockierer zu waghalsigen Manövern gezwungenen Rettungskräfte können laut DVR weitere Unfälle verursachen, bei denen Menschen zu Schaden kommen.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
04. 11. 2019
12:37 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Auto Autofahrer Fahrer Notfallärzte Notfälle Polizei Straßenverkehrsordnung Unfallorte
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Autos fahren an einer Fahrbahnverengung

12.11.2019

Viele Autofahrer fädeln zu früh ein

Nicht nur vor Autobahnbaustellen sorgt das Einfädeln regelmäßig für Ärger. Dabei gelten hier eigentlich klare Regeln. Eine Umfrage zeigt jedoch: Viele halten sich nicht daran. » mehr

Stern im Auto

02.12.2019

Weihnachtlicher Autoschmuck darf nicht blinken

Bei einem steht der Weihnachtsmann auf dem Armaturenbrett, bei einer anderen hängt ein Stern vom Innenspiegel herab. Auch im Auto darf es weihnachtlich aussehen. Doch es gibt Grenzen. » mehr

Zwei Glüweintassen auf einem Weihnachtsmarkt

29.11.2019

Finger weg vom Lenkrad nach Punsch und Glühwein

Reichlich Glühwein und andere alkoholische Getränke gehören für viele zur Vorweihnachtszeit dazu. Doch ihr Fahrzeug lassen Autofahrer dann besser stehen. Aber ein Glas zum Anstoßen ist erlaubt, oder? » mehr

Eiskratzer

26.11.2019

Klassischer Eiskratzer hilft Autofahrern oft am besten

Ist das morgens jetzt schon frostig! Und dann auch noch Eis kratzen am Auto. Das nervt. Lohnt sich da ein beheizbarer Kratzer, um schneller für gute Sicht zu sorgen? » mehr

Ein Fahrzeug beim Licht-Test

20.11.2019

Scheinwerfer oft mangelhaft oder falsch eingestellt

Zu hoch, zu niedrig - viele Autos sind mit schlecht eingestellten Scheinwerfern unterwegs. Gefährlich wird es, wenn der Gegenverkehr geblendet wird. » mehr

Einparkhilfe

19.11.2019

Unfall trotz Einparkhilfe: Wer ist schuld?

Manchen fällt es auch Jahre nach der Fahrschule noch schwer, rückwärts einzuparken. Moderne Einparkhilfen sind dann ein Segen, doch eines muss man wissen. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
04. 11. 2019
12:37 Uhr



^