Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: Urlaub daheimCoronavirusBlitzerwarnerVideosCotube

 

Auslieferung des neuen VW Golf gestoppt

Eigentlich wollten die VW-Autohändler nach dem Ende der Corona-Zwangspause mit dem Verkauf des neuen Golf-Modells starten. Doch daraus wird vorerst nichts. Beim eingebauten Notrufassistenten eCall muss nachgebessert werden.



Volkswagen Golf 8
Wegen Problemen mit dem elektronischen Notrufassistenten eCall hat VW für den Golf 8 einen Auslieferungsstopp verhängt.   Foto: Julian Stratenschulte/dpa

Die Volkswagen-Autohändler haben die technischen Probleme beim neuen Golf des Wolfsburger Autobauers scharf kritisiert. «Dieser außerordentliche Umfang an Mängeln ist bedauerlich», sagte der Chef des deutschen Volkswagen- und Audi-Händlerverbandes, Dirk Weddigen von Knapp, dem «Handelsblatt».

Nie zuvor habe es solch geballte Probleme bei der Markteinführung eines neuen Golf gegeben. Es sei gleich eine ganze Reihe technischer Mängel aufgetreten. Zudem hätten auch Ersatzteile gefehlt.

Nun drängt der Handel nach der rund sechswöchigen Corona-Zwangspause darauf, die Probleme schnell zu lösen. «Wir sind großer Hoffnung, dass der Wagen bald ausgeliefert werden kann», sagte von Knapp. Volkswagen muss sich sogar auf einen Rückruf der gerade gestarteten achten Ausgabe des Kassenschlagers Golf einstellen und hat einen Auslieferungsstopp für das neue Modell verhängt.

Grund sind Probleme mit dem elektronischen Notrufassistenten eCall. Nach Angaben aus Konzernkreisen müssen womöglich mindestens 30.000 Exemplare des wichtigen VW-Produkts in die Werkstatt, Ursache für die ausgefallene Funktion sind Schwierigkeiten mit der Software. Die Golf-Produktion sollte vorerst weiterlaufen - aber alle Neuwagen würden erst einmal auf Lager genommen, hieß es Mitte Mai.

Betriebsratschef Bernd Osterloh hatte seinem Ärger über nicht abreißende Probleme beim neuen Golf 8 ebenfalls Luft gemacht. Als Hauptgrund nannte die Mitarbeitervertretung Software- und Elektronik-Störungen. Für Osterloh war der Start der 8er Auflage schon damit missraten. Die Zahlen seien ein Trauerspiel. Von den geplanten rund 100.000 Stück seien 2019 in Wolfsburg nur rund 8400 produziert worden. Der Golf gilt weiter als eines der wichtigsten Produkte des größten deutschen Industriekonzerns.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
25. 05. 2020
14:42 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Autofirmen Bernd Osterloh Handelsblatt Technische Probleme VW Volkswagen AG
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Volkswagen

30.07.2020

BGH: Kein Schadenersatz bei Diesel-Kauf nach Herbst 2015

Nach höchstrichterlichem Urteil hat Volkswagen über Jahre Millionen Diesel-Käufer hinters Licht geführt - bis der Abgasbetrug im September 2015 aufflog. Für den BGH ein entscheidender Wendepunkt. » mehr

Abgasuntersuchung

30.07.2020

ADAC: Nur schleppende Hardware-Nachrüstung älterer Diesel

Im Kampf gegen Diesel-Fahrverbote wurde ewig über Umbauten direkt an Motoren gestritten - dann kamen sie ins staatliche Maßnahmenpaket gegen schmutzige Stadtluft. Und was ist inzwischen daraus geworden? » mehr

VW-Archiv

14.07.2020

Wie das Gedächtnis einer Automarke tickt

Jedes größere Autounternehmen betreibt ein Archiv. Es ist mittlerweile weit mehr als das Gedächtnis der Unternehmen. Was wird da eigentlich alles aufbewahrt und was machen die Archivare? » mehr

Diesel-Vergleich mit Volkswagen

20.04.2020

VW-Diesel-Vergleich geht in Verlängerung

Das mühsam ausgehandelte Angebot für eine Diesel-Entschädigung kommt bei den allermeisten anspruchsberechtigten VW-Kunden gut an. Doch die eigentlich beendete Anmeldefrist zum Vergleich wird verlängert. Wie viele Autofah... » mehr

VW-Diesel

25.05.2020

BGH stärkt Diesel-Klägern den Rücken

2015 fliegt der VW-Abgasskandal auf. 2020 streiten Diesel-Käufer immer noch für ihr Recht - und um ihr Geld. Ein Grundsatz-Urteil ebnet ihnen nun den Weg. Für viele andere kommt es zu spät. » mehr

BGH zu Entschädigungen für VW-Diesel-Käufer

05.05.2020

BGH sieht Möglichkeit für Schadenersatz für VW-Dieselkäufer

Gut viereinhalb Jahre nach dem Auffliegen des Volkswagen-Dieselskandals ist der erste Fall am Bundesgerichtshof angekommen. Die Erwartungen an die Karlsruher Richter sind groß. Es geht um grundsätzliche Fragen - und um s... » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
25. 05. 2020
14:42 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.