Lade Login-Box.
Topthemen: Vor 40 Jahren in der Neuen PresseBlitzerwarnerGlobe-TheaterHSC 2000 Coburg

 

Fiat Mirror-Modelle: Spieglein, Spieglein auf dem Schirm . . .

Vermutlich gehen die Zeiten tatsächlich dem Ende entgegen, als für die Auswahl eines Autos pure Motorleistung zählte, Stauraum oder Sportfahrwerk. Autos von heute sollen zwar noch fahren - vor allem aber müssen sie ständigen Online-Zugang bieten und gleichsam Sitzplatz und Räder eines rollenden Smartphones sein.



  » zu den Bildern

Bei Fiat haben sie darauf mit Uconnect reagiert. Damit wird das bordeigene Entertainmentsystem zu einem Mix aus Touchscreen, Sprachsteuerung, Lenkrad, Displays und Tasten. Vorteil: Der Fahrer kann Informationen wie Unterhaltung abrufen, ohne den Blick vom Verkehrsgeschehen wenden zu müssen.

Eine komfortable Möglichkeit bietet die Mirror-Technologie. Damit können alle Funktionen des Smartphones auf den Bildschirm "gespiegelt" und über das Armaturenbrett gesteuert werden. Der Touchscreen reagiert dabei wie gewohnt auf Wischen und Tippen. Fiat bietet das System in entsprechend konfigurierten Ausstattungsvarianten der Baureihen Fiat 500, Fiat 500X und Fiat 500L an.

Voraussetzung ist das Uconnect-Entertainmentsystem, das bei Fiat je nach Modell in verschiedenen Bildschirmdiagonalen zur Verfügung steht. Über Apple CarPlay oder Android Auto lassen sich damit Streaming-Dienste, soziale Netzwerke und diverse Angebote zur Navigation nutzen.

Bei den Mirror-Modellen ist in Kombination erstmals auch der Service Mopar Connect im Angebot. Dieser stellt bei Panne oder Unfall automatischen Kontakt zu Ansprechpartnern oder Helfern her, erlaubt die Türverriegelung per Smartphone und ortet die aktuelle Position. Pech für Sprösslinge, die sich das Auto mal ausleihen: Wird eine definierte Geschwindigkeit überschritten oder ein voreingestellter Aktionsradius verlassen, schlägt der Fiat Alarm.

Das Entertainment-System Uconnect HD Live bietet darüber hinaus unter anderem eine drahtlose Blue­tooth-Freisprechanlage, SMS-Vorlesefunktion und Sprachsteuerung. Auf dem Bildschirm werden auch das Bild der optionalen Rückfahrkamera (Modelle Fiat 500X und Fiat 500L) dargestellt.

Die Mirror-Modelle bieten bereits ab Werk eine umfangreiche Ausstattung. Die regulären Preise starten für den Fiat 500 bei 16 290 Euro, für das Cabrio bei 18 890 Euro, für den 500L bei 16 990 Euro und für den 500X bei 19 490 Euro.

Autor

Wolfgang Plank

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
27. 04. 2018
11:00 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Apple Armaturenbrett Bildschirme Cabrios Fiat Fiat 500 Lenkrad Smartphones Soziale Netzwerke Touchscreens Vermessung und Navigation
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema

03.07.2019

Abarth 595 esse esse: Pieks, pieks

Bei Fiat sind sie gerade mächtig in Feierlaune. Stolze 120 Jahre bauen sie dort schon Autos, weswegen die Italiener diverse Jubiläumsmodelle und eine schwarz-weiße Sonderlackierung aufgelegt haben. Und gleichzeitig blick... » mehr

29.11.2019

VW e-up!: Das Strömerchen

Er ist der Witzige unter den Wendigen. Freund der Pizza-Kuriere, Altenpflegerinnen - und all derer, die nicht so sehr Power brauchen, sondern ordentlich Auto. Ein Kind der Stadt. » mehr

13.11.2019

Fiat 500X Sport: Harte Zeiten

Wir erinnern uns fünf Jahre zurück: Irgendwo in Italien. Irgendein Dorf. Irgendein Bett. Die Liebste lockt, und der nicht mehr ganz junge Gatte greift zum blauen Wunder. Doch die Power-Pille fällt dem Lendenlahmen aus de... » mehr

17.10.2019

Toyota Yaris: Breiter, flacher und sparsamer

Noch vor der offiziellen Präsentation auf der Tokio Motor Show hat Toyota schon mal das Tuch vom neuen Yaris gezogen. Die vierte Generation des Kompakt-Modells gibt sich ausgesprochen athletisch und soll den Vorgänger an... » mehr

11.01.2019

Honda CR-V Hybrid: Ruhe-Stromer

Der deutsche Blickwinkel täuscht ein wenig. Mag der Honda CR-V hier zu Lande keinen ganz leichten Stand haben - weltweit gesehen rollt er auf Platz zwei der SUV-Bestenliste. Kantiger als der Vorgänger und mit Raum-Plus s... » mehr

19.09.2019

Mazda C -30: Der Lückenzünder

Es ist noch immer der Markt schlechthin: Was irgendwie nach Gelände aussieht, verkauft sich wie geschnitten Brot. Egal wie groß. Darum schließt Mazda jetzt die Lücke zwischen CX-5 und CX-3. Nicht mit einem CX-4, sondern ... » mehr

Autor

Wolfgang Plank

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
27. 04. 2018
11:00 Uhr



^