Lade Login-Box.
Corona Ticker
Topthemen: CoronavirusVideosCoburger OB-Kandidaten vor der KameraCotubeBlitzerwarner

 

Gegen alle Empfehlungen: «hallo» ist meistgenutztes Passwort

Ein neues Passwort wird gebraucht? Viele entscheiden sich in einem solchen Moment für eine Lösung, die sie sich leicht merken können. Der Ratschlag von Experten, möglichst komplexe Passwörter zu wählen, bleibt oft unbeachtet - wie eine große Datenauswertung zeigt.



Vermeidbare Schwachestelle
Wer ein oft benutzte Passwörter wie «hallo» oder «qwertz» wählt, macht es Kriminellen sehr einfach. Foto: Jochen Lübke  

Obwohl Hacker-Attacken und spektakuläre Datendiebstähle fast schon zum Alltag gehören, sind unsichere Passwörter noch weit verbreitet. Das meistgenutzte deutschsprachige Passwort ist schlicht «hallo», gefolgt von «passwort», «hallo123», «schalke04», «passwort1» und «qwertz».

Das hat das Hasso-Plattner-Institut (HPI) in Potsdam anhand von rund 30 Millionen Nutzerkonten ermittelt, die auf .de-Domains registriert sind. Diese stammen aus 31 Datenlecks und sind im Internet frei verfügbar. Weltweit ist demnach die Ziffernfolge «123456» das am häufigsten genutzte Passwort.

Richtig ist es, jedes Internetkonto durch ein starkes, individuelles Passwort aus Groß- und Kleinbuchstaben sowie Sonderzeichen und Ziffern abzusichern, das mindestens acht Zeichen lang ist. Begriffe aus Wörterbüchern und Namen verbieten sich ebenso wie zum Beispiel Wiederholungs- oder Tastaturmuster, erklärt das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI).

Grundsätzlich empfehlen Sicherheitsexperten, Passwörter nicht für mehrere Konten zu nutzen, diese regelmäßig zu wechseln und sie möglichst generieren zu lassen, zum Beispiel von Passwortmanagern oder speziellen Apps. Eine kostenlose Passwort-Wechsel-App bietet unter anderem die Initiative Deutschland sicher im Netz (DsiN) an. Sie erinnert den Nutzer an den Wechsel und hilft beim Erstellen und Merken starker Passwörter. Als Passwortmanager empfiehlt das BSI Nutzern zum Beispiel die freie Software Keepass .

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
27. 12. 2016
05:11 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik Hasso-Plattner-Institut Passwörter
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Prof. Christoph Meinel

31.12.2019

Sicher durch den Passwort-Buchstabensalat

Die besten Passwörter bestehen aus einem Salat von Buchstaben, Ziffern und Sonderzeichen. Doch wie erstellt man die? Und wer kann sich solche Kennwörter überhaupt merken? » mehr

Nicht zu einfach denken

11.02.2020

Mehrheit setzt im Netz auf komplexe Passwörter

Einfache Zahlenfolgen oder Wörter sichern E-Mail-Postfach, Online-Banking-Zugang und Co. schlecht vor unerwünschten Zugriffen. Vielen Deutschen scheint das bewusst - aber längst nicht allen. » mehr

Router im Test

26.02.2020

Stiftung Warentest: Nur ein Router ist «sehr gut»

Mit der Sicherheit ist das so eine Sache: Man muss nur dran denken. Deshalb legt die Stiftung Warentest bei ihrem aktuellen Router-Test ein Augenmerk auf eine seltene Funktion. » mehr

Datenleitungen

23.01.2020

Nach Buchbinder-Datenpanne Auskunft verlangen

Wegen eines fehlerhaft konfigurierten Servers waren Millionen Kundendaten der Autovermietung Buchbinder über das Internet aufrufbar. Sind Betroffene nun in Gefahr? » mehr

Marcus Pritsch

19.12.2019

E-Mail-Adressen sinnvoll organisieren

Von einstmals witzigen E-Mail-Adressen wie «süßemaus84» sollte man sich im Laufe seines Lebens verabschieden. Aber worauf kommt es bei der Wahl und der Zahl der Adressen und Anbieter eigentlich an? » mehr

Individuelle Passwörter sind sicherer

17.01.2019

Stehen meine Log-in-Daten im Netz?

Im Internet sind wieder Abermillionen E-Mail-Adressen und Passwörter im Klartext aufgetaucht. Sie gesellen sich zu einer unüberschaubaren Zahl an Log-in-Informationen, die bereits durchs Netz geistern. Wer ist betroffen ... » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
27. 12. 2016
05:11 Uhr



^