Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: Urlaub daheimCoronavirusBlitzerwarnerVideosCotube

 

Branchenverband Bitkom: 78 Prozent nutzen Smartphones

Die Smartphone-Nutzung in Deutschland wächst weiter, besonders bei älteren Menschen. Zunehmend wichtiger wird der Bereich «Internet of Things». 46 Prozent können sich vorstellen, per Mobiltelefon künftig Haushaltsgeräte und Haustechnik zu steuern.



Passant mit Smartphone
Die Mehrheit der Deutschen benutzt inzwischen ein Smartphone. Das Gerät dient ihnen vor allem zum Telefonieren. Häufig wird damit aber auch fotografiert und nachgeschlagen. Foto: Philipp Laage  

Aktuell nutzen laut einer Umfrage 54 Millionen der Deutschen im Alter ab 14 Jahren ein Smartphone. Der Anteil sei im Vergleich zum Vorjahr um vier Prozentpunkte auf 78 Prozent gestiegen, teilte der Branchenverband Bitkom mit.

Seit 2012 habe sich der Nutzeranteil mehr als verdoppelt. Besonders hoch war demnach der aktuelle Anstieg bei den Senioren (über 65 Jahre): Dort kletterte die Smartphone-Nutzung laut der repräsentativen Erhebung innerhalb eines Jahres um elf Prozentpunkte auf 39 Prozent.

Innerhalb eines Jahrzehnts sei das internetfähige Mobiltelefon von einem Nischenprodukt «zu einem unverzichtbaren Begleiter im Alltag fast aller Menschen geworden. So schnell hat sich bislang keine andere Technologie verbreitet», sagte Bitkom-Präsidiumsmitglied Hannes Ametsreiter kurz vor dem Mobile World Congress in Barcelona (27. Februar bis 2. März).

Und wofür wird das Smartphone hauptsächlich verwendet? Kaum verwunderlich, dass 100 Prozent der Befragten damit telefonieren. 90 Prozent nutzen es als Foto- oder Videokamera, 79 Prozent als Suchmaschine. Dahinter folgen Funktionen wir Musik hören (69 Prozent), Nachrichten lesen (69) oder die Nutzung sozialer Netzwerke (68).

Die Umfrage zeigt auch, dass die Deutschen gerne ein Gerät auf dem neusten Stand der Technik haben wollen: Nur zwölf Prozent haben ein Modell, das älter ist als zwei Jahre. Bei knapp einem Viertel ist das Smartphone ein bis zwei Jahre alt. 63 Prozent besitzen ein Modell, das nicht älter als ein Jahr ist. Von einem neuen Gerät wünschen sich die meisten (55 Prozent) eine deutlich längere Laufzeit. Hoch ist auch der Bedarf an mehr Speicherplatz (42 Prozent).

«In diesem Jahr stabilisiert sich der Smartphone-Markt auf hohem Niveau. Viele Verbraucher interessieren sich für die neuesten Modelle und sind bereit, dafür auch wieder mehr auszugeben», sagte Ametsreiter. Der Bitkom verweist auf aktuelle Prognosen des European Information Technology Observatory (EITO) wonach 2016 in Deutschland 25,1 Millionen Geräte abgesetzt wurden, 4,4 Prozent weniger als im Vorjahr. 2015 war mit 26,2 Millionen der bisherige Spitzenwert erzielt worden. Der Umsatz sank 2016 um sechs Prozent auf zehn Milliarden Euro.

Ein Schwerpunkt der Befragung lag im Bereich «Internet of Things». 46 Prozent können sich vorstellen, mit dem Smartphone künftig Haushaltsgeräte beziehungsweise die Haustechnik zu steuern. Bereits jetzt haben viele Nutzer ihr Mobiltelefon mit anderen Alltagsgegenständen vernetzt, etwa mit dem Auto (36 Prozent), mit einer Smartwatch (19 Prozent) oder mit Audio-Geräten (15 Prozent).

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
24. 02. 2017
05:10 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Branchenverbände Gebäudetechnik und Versorgungstechnik Haushaltsgeräte Internetbranche Mobile World Congress Mobilfunkmarkt Mobiltelefone Smartphones
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Smartphone putzen

23.06.2020

Womit und wie oft Sie Ihr Smartphone putzen müssen

Wir halten es ständig in der Hand und sogar ans Gesicht: das Smartphone. Ist es da nicht wichtig, unseren ständigen Begleiter regelmäßig zu reinigen? Tipps, wie Sie ihr Telefon richtig putzen. » mehr

Gebrauchtes Smartphone

21.07.2020

Auf der Jagd nach dem Smartphone-Schnäppchen

Wer sich ein Smartphone anschaffen möchte, muss nicht unbedingt zu Neuware greifen. Aber lohnt sich ein Gebrauchtkauf? Und wo findet man die besten Angebote? » mehr

Smartphone als Festnetztelefon

14.07.2020

Was ausgediente Smartphones noch draufhaben

Millionen Smartphones liegen hierzulande ungenutzt in Ecken und Schubladen. Dabei könnten viele von ihnen noch eine zweite Karriere starten. Aber als was? Etwa als digitaler Bilderrahmen? » mehr

Smartphone-Kamera

24.06.2020

Smartphones machen interessante «Frosch-Fotos»

Mit der Smartphonekamera lassen sich nicht nur Selfies und Schnappschüsse für den Social-Media-Auftritt machen. Auch für ambinionierte Hobby-Fotografen bietet sie einige Möglichkeiten - zum Beispiel das Fotografieren aus... » mehr

Fairphone 3

23.06.2020

Fairphone mit datenschutzfreundlichem Betriebssystem

Fairphones zeichnen sich etwa durch konfliktfrei gehandelte Metalle oder recycelten Kunststoff aus. Und nun gibt es auch eines mit extra datenschutzfreundlichem Betriebssystem. Was steckt dahinter? » mehr

Smartphones mögen keine Hitze

17.06.2020

Auch das Smartphone leidet in der Hitze

Wenn die Temperaturen steigen, wird es nicht nur vielen Menschen zu heiß. Auch Geräte ächzen unter großer Hitze. Wie sich Smartphone und Tablet gut durch den Sommer bringen lassen. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
24. 02. 2017
05:10 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.